Samstag, 23. Juli 2016

dm Lieblinge - pink Edition


Sie ist wieder da. Ihr habt es bestimmt schon mitbekommen und auch viel über sie gelesen. Die dm Lieblinge Box ist zurück! Es war ein großes Geschrei, viele waren traurig, als bekannt wurde, dass es sie nicht mehr geben. Jetzt ist auch wieder das Geschrei, weil viele enttäuscht sind. Angeblich sei der Inhalt nicht so toll. Ich hab sie auch mal genauer unter die Lupe genommen. Einige Kritikpunkte kann ich verstehen, viele aber auch nicht. 



Ich muss ja gestehen, ich habe es gar nicht mitbekommen, dass es die Box wieder gibt. Durch Zufall am Rande mitbekommen und dann einfach mal auf der dm Seite geschaut und bestellt. Also ich hatte da irgendwie keine Probleme. Was zu erst auffällt: früher hat sie 5 Euro gekostet und nun 19,95 Euro. Das wird auch der Grund dafür sein, das viele meckern. Der Preis von 5 Euro war einfach unschlagbar und da ist es einfach mit dem Inhalt zu überzeugen, weil man ja nur 5 Euro bezahlt hat. Bei 19,95 Euro wird da die Masse schon kritischer bzw. erwartet viel viel mehr. Dennoch bleibt es ja eine Drogerie Box.

Für mich schon negativ, der Mindestbestellwert auf der online Seite, man muss einfach noch was in den Warenkorb packen und die Versandkosten. Nun gut, man wollte ja dabei sein und auch so eine Box ergattern.


1. Produkte aus dem Fotoparadies

Hier wurde das erste Mal gemeckert. Die Goodies werden zum Wert berechnen. Ich kann aber nirgends erkennen, dass dies Goodies sein sollen. Das sind ganz normale Produkte. Das Fotoparadies gehört zu dm. Sonst war auch mal nen Spülmittel mit in der Box, also auf den ersten Blick ok.

Weniger gut, Produkt 14, die Klappkarte ist die Karte, wo die Produkte beschrieben werden. Die sollte nun wirklich nicht dazu zählen. Die schmeiße ich gleich nach dem Tippen in den Müll. Das ging wirklich daneben dm. 

Zu den anderen Produkten kann man geteilter Meinung sein. Fotoparadies gehört eben dazu. Aber es sind schon viele solcher "Lückenfüller" Insgesamt machen sie einen Wert von knapp 25 Euro aus. Damit wird der versprochene Wert von 70 Euro natürlich sehr gedrückt.

Ob, ich für ein Notizbuch wirklich 11,95 Euro bezweifle ich auch. Aber es wird für irgendwas benutzt werden. Die Tischkarte - wieso nur eine? - soll ich mir selber ein Schildchen schreiben, wenn ich am PC am Abend sitze und den Bericht tippe?, das Armband und die Postkarten, werden wohl irgendwo verstauben. 


2. Die Hype-Produkte, die ich nie selber gekauft hätte

invisibobble Haarring - 5,95 Euro

Sehr gehypt, ich mache Hypes teilweise nur ungern mit. So hier. Werde ich nun mal benutzen.

eos Lippenbalsam - 5,95 Euro

Noch ein Hype-Produkt. Wie sind manche denen hinterher gelaufen, als es sie in Deutschland gab. Ich hatte mich gefragt, wieso so viel für Lippenpflege ausgeben und ist diese Kugel nicht mega unpraktisch. Ich werde es nun herausfinden.


essence Kosmetik Täschchen - 1,95 Euro

Ist niedlich. Benutzt man fast nie, liegt dann nur irgendwo rum. Aber vielleicht findet es ja doch seine Verwendung. 1,95 Euro ist eigentlich nicht zu viel für dieses Produkt. Wäre ein nettes Goodie gewesen.

essence XXXL shine Lipgloss - popping pink - 1,75 Euro

Hab ich gleich verschenkt, da ich ja kein Lipgloss benutze.

L'Orèal Paris Indefectible Sexy Balm - 6,45 Euro

Die Verpackung ist so scheiße, da hab ich mir erstmal den Stift kaputt gemacht, also ein Stück von der Farbe. Schade... Die Farbe an sich empfinde ich jetzt nicht als pink, aber mir wurde gesagt, als ich ihn drauf hatte er sehe pink aus. Also, akzeptiere ich das jetzt mal. Sonst ist der Sexy Balm glaube ich gar nicht so schlecht.



treaclemoon - the raspberry kiss - 3,95 Euro

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich bin treaclemoon so was von überdrüssig. Ich kann die Produkte nicht mehr sehen, obwohl sie gut sind, vor allem die alten Sorten, wieso wurde nicht eine neue genommen?

Balea - Teint Perfektion Tagescreme - 4,95 Euro

Ja, ich will meckern. Ich habe zu viele Tagescremes noch hier. Dafür kann aber dm nichts. Balea finde ich eigentlich gut und ich erhoffe mir einiges von dieser Creme.  


Hier wollte ich mal zeigen, wie toll die Sachen verpackt wurden. Mir wurde einfach zu viel über diese Box gemeckert. Es wurde sich wirklich mal Gedanken gemacht, wie was bei den Leuten ankommt und nicht einfach nur lieblos in die Box geworfen.


Kommen wir zu den letztes Produkten:

Maybelline New York Blush - Dare to pink 6,95 Euro

Ich habe die Verpackung nicht auf bekommen, wollte das Blush schon auf den Boden werfen und es sein lassen. Den Deckel einfach nur nach oben schieben... Ach, Mensch... So einfach. Tolle Farbabgabe, mir vermutlich zu pink-intensiv...

Manhattan - I Can, I will - 2,45 Euro

Lange keinen Nagellack mehr von Manhattan benutzt, dabei waren die doch mal gut...

Astor Lipstick - Forever Pink - 7,85 Euro

Verpackung fühlt sich toll an. Farbe sieht auf den ersten Blick toll aus. Alles toll. Es könnte aber sein, dass er mir zu sehr glitzert. Muss ich abwarten.


Hier die Swachtes vom 
Blush - oben
links unten - L'Oréal und rechts unten Astor


Fazit:

Ich hatte total verpeilt, dass pink Edition eben pink bedeutet. Ich dachte es sei nur so ein Name und nicht das alles pink ist. Naja, das Thema wurde getroffen und ich habe zum Glück nichts gegen pink. Ich kann das ganze Gemecker nicht verstehen. Ja klar, nicht jedes Produkt ist top, aber für die 19,95 Euro hat man einen Wert raus von 68,65 Euro. Ok, nicht der angekündigte Wert. Aber mehr als die 20 Euro. Ich finde, es ist verbesserungswürdig, aber nicht total daneben gegangen.

Die Erwartungen waren eben hoch, bei sonst nur 5 Euro für die Box. Es bleiben aber Drogerie-Produkte. Die Mischung war durchwachsen, ein bisschen weniger Lippenprodukte wäre toll gewesen. Wieso kein Lidschatten? Insgesamt aber alles noch im Rahmen finde ich...


Was meint ihr?
Ist die Box ein totaler Flop?

Eure Kali

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...