Freitag, 3. Juni 2016

Haselnuss Mandel Schoko Kuchen


Die ersten zwei Prüfungen sind überstanden. In der Zeit davor esse ich eigentlich unglaublich viel, besonders Süßes... Das es in den letzten Tagen nicht so war, lag an privatem Kram. Aber davor habe ich reingehauen. Schokolade... Wo ist nur die Schokolade... Da war es doch logisch, dass ich mal mal wieder backen musste..

Denn ich habe ewig nicht mehr gebacken. Als dann in einer meiner Boxen Sanella drin war, war es doch eindeutig an der Zeit für meinen ersten Kuchen in diesem Jahr. Ich habe mich ein bisschen an das Rezept aus der Box gehalten, es aber doch abgewandelt. Es war ein bisschen noch Reste verwerten von Weihnachten. Und so ist dieser Haselnuss-Mandel-Schoko-Kuchen entstanden. 

Ich habe auch das erste Mal eine Schokoglasur gemacht. Dies war ganz spontan und ich dachte schon, damit versaue ich den Kuchen. Aber nee, war ganz einfach und ging schnell.

Die Zutaten sehen viel aus. Ist aber einfach. Die Vorbereitung dauert vielleicht 10-15 Minuten und dann nochmal 50 Minuten im Ofen. 



Für den Teig:

200g Sanella
200g Zucker
4 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker

100g gemahlene Mandeln
100g gemahlene Haselnüsse
200g Mehl
100ml Haselnussmilch
Backpulver
Zimt
eine Prise Salz

Schokostreusel


Sanella, Zucker, Vanillinzucker mit den Eier verrühren. 

Die vermengten Haselmüsse, Mandeln, Mehl, Backpulver, Zimt, Salz und Milch zu der anderen Masse geben.

Alles verrühren und die Schokostreusel dazugeben.

Die bunten hat man hinterher gar nicht wirklich gesehen. Also entweder hätte ich mehr benutzen sollen oder es bringt nichts.

In meinem Ofen brauche ich den Kuchen nur bei 150-160 Grad ca. 50 Minuten drin lassen. Eventuell müsst ihr ihn länger drin lassen oder bei einer höheren Gradzahl backen lassen. Bei mir im Ofen verbrennt sonst jeder Kuchen.


Hinterher habe ich einfach noch die weiße Schokoglasur erhitzt, drüber geschüttet und nochmal dunkle Schokoraspel drüber verstreut.


Der Kuchen kam super an und wurde fast komplett gegessen.
Obwohl diese Art von Kuchen dazu neigt zu trocken zu sein, ist es dieser überhaupt nicht. Er schmeckt saftig frisch und leicht.


Ich habe jetzt auch eine Variante mit Kirschen gebacken. Schokostreusel und Kirschen. Da schmeckt er noch saftiger und ist auch ein bisschen "nass". Allerdings muss man hier aufpassen, da er wohl aufgrund der Kirschen dazu neigt auseinander zufallen.


Probiert ihr gerne bei Kuchen herum?

Eure Kali

1 Kommentar:

  1. Hm sieht der lecker aus. Nehme ein Stück oder zwei davon
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...