Sonntag, 6. März 2016

Lush - Porrigde


Diese Seife hatte ich bei Moppi gesehen (der Link führt auch zu ihrer Review der Seife). Sie hatte sie als Sado-Maso Seife beschrieben, da ihr der Haferschrot sehr hart vorkam. So dass aus der Massageseife eher eine Peelingseife werden könnte. Und so war mein Interesse geweckt. Vielleicht könnte das mein neues Duschpeeling werden. Als Ersatz für meine Korres-Seife, der ich immer noch hinterher trauere. 

So bin ich gleich in den darauffolgenden Tagen, nach der Bibliothek in den nächsten Lush gestampft. *Hier* könnt ihr die kleine Ausbeute nochmal sehen. Nach einigem Suchen auch endlich die Seife gefunden und mir ein kleines Stück geordert. Habt ihr auch das Gefühl ihr werdet immer komisch angeguckt, wenn ihr sagt, ihr möchtet nur 100g? Das ist nun mal das Minimum und wenn ich etwas noch nicht kenne und erstmal testen will, dann nehme ich doch das minimale, vor allem bei diesen Preisen. Nun gut, kommen wir wieder zur Seife. Zu Hause hatte ich mich schon gleich aufs Testen gefreut... 


Diese Seife besticht durch ihre Schlichtheit. Sie kommt nicht auffällig daher, sondern naturell. Schon eher bio angehaucht.  Keine grellen Farben, kein besonderes Muster.


Der Duft ist aber schon toll, wenn sie einfach nur rumliegt. Handlich ist sie auch. Eine glatte Fläche und die anderen Seiten mir dem Schrot durchzogen. Ok, die glatte Seite geht auch schon nach einiger Zeit beim Duschen ab. Aber das ist nicht schlimm. Zumindest für mich. Wieso? Erfahrt ihr weiter unten.


Meine Meinung:

Der Duft wird unter der Dusche noch besser. So ein toller Duft. Leicht süßlich, aber nicht zu viel. Irgendwie milchig, nach Natur, erfrischend. Riecht mal an der Seife. Der Duft ist toll. Auch so habe ich an der Seife eigentlich nichts zu meckern. Sie ist gut, sie ist toll und ich werde sie mir vermutlich auch nachkaufen. Nur kann ich Moppi leider nicht zustimmen. Da ist nichts mit Sado Maso. Nicht bei mir. Ich merke den Haferschrot, aber er zerkratzt mir nicht die Haut. Es ist angenehm, aber bei weitem noch kein Peeling. Also eine gute Massageseife, so wie vermutlich von Lush auch gedacht. Die Seife wird auch sehr schnell unter der Dusche weich, sodass sie eigentlich auch nur noch weich ist. Dennoch durch den Duft und den leichten Hubbeln ein tolles Duscherlebnis.


Fazit:

Sie ist zwar nicht so wie erhofft, aber ich euch nur empfehlen sie mal auszuprobieren, für alle die Lush mögen. Mich hat sie überzeugt, und sonst stehe ich den Lush Produkten eher strekptisch gegenüber, weil sie mir zu teuer sind und ich sie dafür verhältnismäßig zu wenige benutze. Auch hatte ich schon einige schlechte Produkte dabei. Aber diese Seife benutze ich immer noch von Zeit zu Zeit.


Wäre diese Seife etwas für euch?

Eure Kali  

Kommentare:

  1. Du bekommst ja meine Seife auch noch zum Testen, dann kannst Du vergleichen. Hab ich recht mit der Sado-Maso-Seife oder bin ich einfach nur eine kleine empfindliche Prinzessin? Haha, wir werden sehen. :-)) Ich hatte gar keine glatte Seite an meiner Seife. Vielleicht war meine auch alt und ausgetrocknet?

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da bin ich gespannt. :)
      Vielleicht war sie alt, muss ich meine mal ein paar Monate hier rumliegen lassen. ;)
      Vielleicht wird die Seife zur Mitte hin auch härter und die Außenstücke sind weicher. Vielleicht ist da weniger Schrot hingekommen? Wer weiß das schon...

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...