Montag, 15. Februar 2016

Jennifer L. Armentrout - Dark Elements - Steinerne Schwingen


Zunächst noch: Ich habe mich ja gar nicht bei euch bedankt, dass ihr mir für die mündliche viel Glück gewünscht habt! Naja, danke, es hat geholfen.
Und auch für die Glückwünsche, dass es nun überstanden ist.

Jetzt geht es aber hier wieder richtig los auf dem Blog und den Beginn macht eine Rezension, die ich eigentlich schon seit 2 Wochen tippen müsste, aber ich hatte mir eben eine Blog-Pause verschrieben und so ganz geplant war dieses Buch nicht. Ich hatte eine Anfrage zu Dark Elements 2 bekommen und diese nicht angenommen, weil ich es blöd finde einen zweiten Teil zu lesen, wenn ich den ersten nicht kenne. Obwohl die Geschichte für ein Jugendbuch, für mich interessant klang. Nun ja, irgendwie ist dann ein Fehler passiert und ich hatte auf einmal Band 2 hier liegen. Auf Nachfrage, ob ich das Buch einfach zurückschicken soll, wurde mir freundlicherweise angeboten, dass mir auch noch Teil 1 geschickt wird und ich dann beide lesen und rezensieren kann. Na, dieses Angebot habe ich doch gerne angenommen und bedanke mich dafür auch noch einmal dafür und nun kommt also meine Vorstellung zu Dark Elements - Steinerne Schwingen.


Der Umschlag des Buches schimmert eigentlich grünlich, meine Kamera mochte anscheinend lieber silber. Macht sich jedenfalls ganz gut im Bücherregal.

Inhaltsangabe:

Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen, obwohl sie selber ein Dämon ist. Ok zur Hälfte Dämon und zur Hälfte Wächterin, mit ihren ganzen eigenen besonderen Fähigkeiten - mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Sie ist bei den Wächtern aufgewachsen seit sie ein Baby ist und so zusammen mit Zayne, der einer von ihnen ist. In ihn ist sie auch schon seit Jahren heimlich verliebt. Aber gerade aufgrund ihrer besonderen Fähigkeiten erscheint er unerreichbar für sie. Dann begegnet sie dem Dämon Roth, der auch kein gewöhnlicher Dämon ist. Er klärt sie über ihre Herkunft auf und zeigt ihr, dass sie nicht jedem Wesen eine Seele rauben kann. 


Meine Meinung:

So, es sind jetzt ca. zwei Wochen her, dass ich dieses Buch beendet habe. Obwohl es echt schnell ging. Samstag kam es an und Montag war es schon durch und ich habe mir gleich den zweiten Teil geschnappt. So gesehen, könnt ihr davon jetzt ausgehen, es wird keine negative Kritik folgen. Ich bewerte dieses Buch auch unter dem Aspekt Jugendbuch. Es muss nicht mich als über 30-jährige begeistern. Obwohl es das auch getan. Es ist eine schöne Geschichte. Mal etwas anderes als diese ganzen Vampire. Ich mag zwar auch die Vampire-Geschichten, aber davon gab es doch wirklich in den letzten Jahren genug. Hier sind es Dämonen und Wächter. Ab und zu mal ein Zombie oder ein Geist, aber halt nehme ich da was vom zweiten Band vorweg? Egal, also keine Vampire. Dennoch das gleiche alte Muster. Gute und böse Seite, wobei es sich auch hier wieder sehr vermischt und beide Seiten gut und böse sind. Oft erinnert es mich doch an Twilight, oder eben die gute alte Dreiecksgeschichte: Mädchen steht zwischen zwei Jungen, dem guten und dem vermeintlich bösen, der aber doch auch seine guten Seiten hat, denn die Hauptdarstellerin darf doch nicht böse sein.
Insgesamt aber eine packend geschriebene Geschichte, die sich sehr schnell lesen lässt, zumal man gepackt wird von dieser Geschichte. An manchen Stellen frage ich mich auch hier, ab welchem Alter ich meiner Tochter erlauben würde dieses Buch zu lesen, aber irgendwie habe ich dieses Problem bei vielen Jugendbüchern. Ich bin da doch ein bisschen konservativ, besonders in Bezug auf Sex. Ich bin mir da noch unsicher wie weit die da gehen dürfen in den Büchern. Und nur weil sie keinen "richtigen" Sex haben, heißt das nicht, das man vieles so ausführlich schreiben kann/ darf. Naja, zumindest ich habe aber erst im zweiten Buch gecheckt was wirklich abging. Vielleicht bin ich da doch schon zu alt. Empfohlen wird dieses Buch ab 12 Jahren. Dann würde ich ein paar Stellen für meine Kleine schwärzen. Aber vielleicht muss ich da auch nur lockerer werden.
Ansonsten ist das wirklich eine tolle Jugendgeschichte, fernab von Vampire und ein gelungener Auftakt zu einer Triologie.


Mögt Ihr Jugendbücher?

Eure Kali

Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Kommentare:

  1. Hallo Kali,
    Das Buch steht noch auf meiner WuLi. Momentan habe ich gerade keine Lust zu lesen.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Phasen kenne ich auch. Aber das Buch lohnt sich. ;)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...