Sonntag, 25. Oktober 2015

Kinderkleidung für die kalte Zeit


Der Herbst ist da, da musste ich auch für meine Kleine Shoppen gehen. Und für den Kita-Beginn. So sind schnell mal 400 Euro weg. Was alles benötigt wird... Ich weiß, ich bin bzw. war bei Kleidung immer ein bisschen sparsam, weil gerade im ersten Jahr angeblich die Kleinen so schnell wachsen. Ich bin zwar nicht geizig, aber gebe auch nicht gerne unnötig Geld aus. So habe ich jetzt schon Größe 86 gekauft, auch wenn viele Teile erst in einigen Wochen richtig passen werden. Aber wieso jetzt eine Ausstattung in 80 kaufen und dann gleich nochmal? 

So, da stand es auch schon. Mit 16 Monaten sind wir jetzt bei Größe 80 angekommen. Ich könnte sie auch noch in eine 74 stecken, einiges passt noch, aber der Sommer ist vorbei und man muss es ja nicht übertreiben. 80 passt perfekt! Manches tendiert hin zur 86, wenig passt da schon, einiges ist noch zu groß. Jacken z.B. sind noch leicht zu groß, aber mit einem dicken Pulli drunter geht das schon wieder. Die Ärmel werden eben umgekrempelt. 

Für alle, die sich bei Kindergrößen nicht auskennen

74    6-9 Monate
80    9-12 Monate
86    12-18 Monate
92    18-24 Monate


Ihr seht, das können wirklich nur Richtwerte sein. Meine weicht da deutlich von ab.
Aber kommen wir zum eigentlichen zurück. Herbst/ Winter-Sachen mussten her. Eine kleine Auswahl zeige ich euch heute. Ich kaufe zu 95 % bei C&A, einfach weil ich da ungefähr die Größe kenne und sie einfach normal mitwächst und ich schon andere Marken hatte, die gleich nach einmal waschen an den Nähten aufgegangen sind. Ärgerlich. Genauso, sind mir teure Marken meistens zu teuer für ein paar Wochen, ok bei uns doch eher Monate.

Hier also die Auswahl in den Größen 80/ 86:





Ich habe versucht ein bisschen weg von Rosa/ Rot zu kommen. Aber ganz so einfach ist das nicht. Es sind manchmal einfach zu süße Sachen dabei. Den Kuschelpullover auf dem letzten Bild rechts wollte sie gar nicht mehr ausziehen. Hier habe ich auch nur Größe 86 gekauft, weil der Winter ja erst noch kommt. Erstaunlich auch hier, einige Pullover sitzen eng, andere sind noch sehr weit.
Da ich einkaufen gehen mit Kind sehr anstrengend finde und ich sie die Teile nicht in einem Rutsch anprobieren lasse, kaufe ich eben auf Glück bzw. lieber etwas zu groß, denn da wächst sie in den nächsten Wochen rein.



Ich hatte echt zu wenig Jeans. Zu Hause trägt sie nur die bequemen Jogginghosen. Jetzt für die Kita brauchte ich teilweise täglich ne neue Jeans. Da musste ich nachkaufen. Inzwischen trägt sie dort aber auch nur noch Strumpfhose, weil die Räume so gut geheizt werden und es auch eine Bodenheizung gibt. So schwitzt sie sonst nur.


Bodies finde ich diesen Winter noch sehr praktisch. Gerade wenn sie draußen spielt oder wo auf dem Boden, wo es nicht so sehr beheizt ist, wie in der Kita, ist es nicht schlimm, wenn der Pullover hochrutscht und ihre Nieren u.a. sind geschützt.


Dagegen mag sie die Strampler-Schlafanzüge nicht mehr. Die hat sie sich im Sommer abgewöhnt. Vielleicht kommt sie da nach mir, ich mag es auch nicht, wenn meine Füße eingehüllt sind. So bleibt nur die Wahl des Pyjamas. Da sie noch einen Schlafsack hat, finde ich es nicht schlimm. Allerdings muss sie diesen noch mindestens diesen Winter dulden. 


Und natürlich eine Winterjacke. Diese ist noch zu groß (hauptsächlich auch nur in der Ärmellänge), ihre letzte in 74 aber sehr eng. Obwohl es mit einem dünnen Pullover noch gehen würde.  


Wie würdet ihr das mit der Größe handhaben?

Eure Kali

Kommentare:

  1. Tolle Sachen hast du da gekauft. Meine wächst auch nicht nach der Tabelle. Obenrum trägt sie 86/92 und unterum eine Größe 86. Winterjacke habe ich in Gr 98 gekauft, da die Gr 92 in den Ärmeln minimal kürzer war. Ich habe sogar noch eine Fleecejacke von H&M in Gr 80, die ihr immernoch zu groß ist. :) C&A gehe ich selten einkaufen, da ich meist statt der getragenen Größe mindestens eine größer holen muss. Irgendwie fällt bei uns C&A kleiner aus. Ich gehe gerne bei H&M einkaufen. Liegt vielleicht daran, das es bei uns nur H&M gibt. :D
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja schade, dass es schon bei den Kleinen so große Unterschiede in der Größe gibt. Habe sie jetzt auch wieder in eine 74 gesteckt. Das macht das Kaufen echt schwer.
      H&M finde ich schlimm, weil da die Sachen meistens für sie zu eng sind und vieles gar nicht tragbar war.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...