Dienstag, 18. August 2015

Lavera - Dusch-Peeling


Heute stelle ich euch ein weiteres Peeling vor, das ich getestet habe. Ja, es dauert eine Weile, weil ich immer eines brav aufbrauche, bevor ich das nächste anfange. Ich kann es einfach nicht leiden, wenn ich zu viele offene Produkte hier stehen habe. Aus diesem Grund ist mein aufgebraucht Post auch immer so lang.

Heute geht es also weiter mit der Peeling Reihe. 


Das zweite, das ich benutzt habe ist von Lavera mit Grünem Kaffee und Tee, Rosmarin und Traube.

Das Peeling an sich sieht vielversprechend aus mit vielen unterschiedlichen Peelingkernen.

Zu den Inhaltsstoffen: Ich überlege echt, ob ich da was falsch verstanden habe. Also so generell. Von ÖkoTest gab es ein sehr gut, obwohl ein nicht empfehlenswerter Stoff enthalten ist? 


Meine Erfahrung:

Nee, dieses Peeling ist es auch nicht und da es preislich höher einzustufen ist, als das von Balea auch enttäuschender. Ich habe hier wirklich mehr erwartet. Dabei sind die Peelingkerne wirklich nicht schlecht. Nur leider ist das Duschgel/ -öl fast wie Wasser und läuft nur so durch die Hand und am Körper entlang. Da haben die Peelingkerne keine Chance an der Haut zu haften und ihre Wirkung zu entfalten. Es läuft einfach alles wie Suppe herunter und lässt sich auch einfach abspülen. Ok, das gute man behält nicht die geringsten Peelingreste auf der Haut und muss diese auch nicht gründlich abspülen, weil es läuft ja einfach runter. 

Also wirklich schade. Der Duft ist gut und es könnte ein tolles Peeling sein. Tja, könnte, ist aber nicht.


Wie muss für euch ein Peeling sein?

Eure Kali

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...