Sonntag, 30. August 2015

Review: Rituals - Yogi Flow


Es ist kein Geheimnis - ich liebe Rituals!!! Ein Duschschaum steht immer in meinem Regal. Eigentlich Zensation - mein Liebling, der beruhigt mich immer. An die anderen Duftrichtungen hab ich mich nicht so richtig herangewagt, weil ich es eigentlich gar nicht einsehe, viel Geld für ein Duschgel/ -schaum auszugeben. Mal ehrlich, eigentlich tun es die Teile von Balea. Dennoch liebe ich Rituals und damit verwöhne ich mich von Zeit zu Zeit. Ein Duschschaum hält bei mir auch eine ganze Weile, weil sie für mich eben etwas besonderes sind und so benutze ich sie nicht jeden Tag. 

Jedenfalls gab es bei Douglas mal so ein Mini-Set, mit 4 kleinen Flaschen drin. Wunderbar, um mal die anderen Duftrichtungen zu testen und so hatte ich es mir bestellt. Ich glaube im Moment haben sie es wieder im Sortiment. Aber vielleicht auch nur für Douglas-Karten-Besitzer? Ich blicke da nicht so ganz durch, bei diesem System. Jedenfalls hatte ich es diese Woche im Douglas gesehen und bei "meinem" haben die immer ein Extra-Regel für die Card-Inhaber.

Wieder zurück zum eigentlich Thema...

Heute stelle ich euch den ersten Duft aus diesem Set vor:

Yogi Flow

Indische Rose und Süßmandelöl


Meine Meinung:

So ein schöner Duft. Leicht süßlich, leicht herb, orientalisch. Man riecht die Rose sehr gut heraus und das süßliche wird von dem Mandelöl kommen. Eine sehr schöne Kombination. 

Man benötigt wieder nur ein kleine Menge Schaum, der sich sehr gut auf der Haut verteilen lässt. Schon beim Einseifen bemerkt man die Feuchtigkeit und wie weich und geschmeidig die Haut wird.

Zuerst nimmt man den Rosen Duft wahr, der dann von der Süße abgelöst wird bis sich eine leichte herbe Note entwickelt und schon fühlt man sich in ein anderes Land verfrachtet. 

Ein wirklich toller Duft, den ich mir auch in groß nachkaufen werde.

Der erste kleine Mini-Schaum hat mich vollkommen überzeugt!

Fairerweise muss ich gestehen, dass ich bei den Inhaltsstoffen mehr erwartet habe. Bei eventuellem Palmöl sehe ich noch drüber hinweg. Isobutane finde ich da weniger toll. Aber es hat mich generell überzeugt und ich liebe Rituals einfach. 


Kennt ihr Yogi Flow?

Eure Kali

Freitag, 28. August 2015

essence - Too Pool for School aus der #secret LE


Ich habe einen neuen Lieblingsnagellack. Vor einigen Wochen hatte ich die Vorstellung von blauen Nägeln. Ich wollte unbedingt und sofort blaue Nägel haben. Muss doch eigentlich kein Problem sein. Bei über 100 Stück. Tja, ich habe keinen gefunden oder er sich vor mir versteckt. Also blieb es ein Traum von blauen Nägeln.
Dann sah ich im dm "Too Pool for School" aus der #secret LE reduziert. Yeah, wenn das kein Zufall ist. Also sofort gekauft und lackiert.

Verrückt, bei 37 Grad Außentemperatur! Eigentlich wollte ich da nie wieder Nägel lackieren, weil bei mir das nie klappt und nur Bläschen entstehen und die Lacke nie lange halten. Aber ich war mutig und wollte unbedingt diese Farbe auf den Nägeln haben.

Das Ergebnis bzw. die Farbe hat mir so gut gefallen - und gefällt mir immer noch - dass ihr eine kleine Bilderflut zu sehen bekommt.








Ist es nicht ein schöner Blau-Ton? Eigentlich total untypisch für mich, weil zu auffällig und zu knallig, aber ich liebe diesen Farbton! Er wird auch gleich wieder lackiert.

Es sind trotz der Temperaturen fast keine Bläschen entstanden und er blieb 5 Tage auf meinen Nägeln. Ich bin begeistert und bleibe es hoffentlich weiterhin.


Wie gefällt euch die Farbe?
Tragt ihr solch bunte Farben auf den Nägeln?

Eure Kali

Mittwoch, 26. August 2015

Review: Garnier Hautklar Langanhaltende Anti-Nachfettung Feuchtigkeitspflege


Diese Creme habe ich zusammen mit dem Mizellenreinigungswasser bekommen und die Review schon vor Monaten getippt. Wie ihr gemerkt habt, steckt der Blog zurzeit in einem Tief und da dachte ich mir, holste mal diese alte Review hervor.

Die Creme habe ich über einen Monat morgens und abends benutzt. Hatte diesmal ganz gut gepasst, weil meine beiden Cremes fast zeitgleich leer wurden. Inzwischen habe ich nicht nur eine Morgenroutine, sondern auch eine Abendroutine, die ganz gut klappt. Die Creme wird aber nur noch abends von mir benutzt. 

Mit 75ml Inhalt kann man sie auch ruhig zweimal am Tag benutzen. 


Über die Inhaltsstoffe war ich ein bisschen geschockt. Auf den ersten Blick nicht so schlimm. Aber es enthält CI 42090, was wenn ich es richtig verstanden habe Allergien auslösen kann. Disodium Edta schwächt die Zellmembran, auch nicht so toll für eine Gesichtscreme. Vom grünen Punkt gab es nur eine eingeschränkte Empfehlung.
Mittlerweile bin ich ja aber bezüglich der Inhaltsstoffe auch ein bisschen abgehärtet.


Die Creme ist doch eher ein Gel. Also irgendwie eine Gel-Creme. Sie sieht aber nach sehr viel Feuchtigkeit aus. 
Der Duft ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber noch ok.  
Inzwischen nach 3 bis 4 Monaten finde ich den Duft sogar erfrischend angenehm.


Meine Meinung:

Ich habe sie zuerst ein paar Tage nur abends, dann morgens und abends benutzt. Das einen Monat lang. Ab dann nur noch abends bis heute.

Der Duft ist irgendwie anders als bei anderen Cremes. Ich kann nicht mal sagen, ob gut oder schlecht. Nicht fruchtig, eher erfrischend - nüchtern. Aber dennoch ein bisschen herb? Mich stört er nicht, besonders nicht am Abend. Die Creme lässt sich schnell verteilen und zieht eigentlich auch gut ein. Das ist mir besonders morgens wichtig, da ich da nicht so viel Zeit habe. Das mit dem Nachfetten bzw. dem Nicht-Nachfetten konnte ich jetzt nicht wirklich feststellen. Aber ich habe damit auch weniger ein Problem. Das Gefühl nach dem eincremen ist auch ok.

Aber

Nach einer kurzen Zeit, so ein paar Minuten fängt meine Haut an zu spannen. Find ich irgendwie unangenehm. Ich dachte zuerst, das würde am Abend liegen, weil ich sie nach dem Duschen und meiner Abendroutine auftrage. Das die Creme mit irgendeinem Zwischenschritt nicht harmoniert. Aber es war auch am Morgen. Zugegeben man gewöhnt sich mit der Zeit daran, aber optimal ist das nicht.
Inzwischen habe ich mich wirklich an das Gefühl gewöhnt und empfinde es nicht mehr störend. Aber so wirklich optimal und als ein Nachkauf-Produkt stellt sich die Creme dennoch nicht dar. 
Fazit:

Aus diesem Grund und auf Grund der Inhaltsstoffe würde ich diese Creme nicht weiterempfehlen.


Kennt ihr die Anti-Nachfettung Feuchtigkeitspflege?

Eure Kali 

Donnerstag, 20. August 2015

MAC Viva Glam - Miley Cyrus


Diesen Lippenstift muss ich so im März gekauft haben. Ich war dafür extra in einem MAC Store, weil ich ihn unbedingt haben wollte. Ich liebe die Viva Glam Reihe, deren Erlös an die Aids-Stiftung geht. So tut man noch was Gutes und für jede Edition gibt ein anderer Star seinen Namen her. Diesmal war es Miley Cyrus. Es sei ja nun dahingestellt, was man von ihr hält. Aber die Farbe ist der Hammer! Bis jetzt war ich auch von jedem Lippenstift der Reihe begeistert. Von der Farbe, Textur und Haltbarkeit. Leider fehlen mir zwei und ich werde mal versuchen, die noch irgendwo herzubekommen.

Aber zurück zu Miley Cyrus: Dieser Lippenstift ist ein knalliges Pink. Ah, wer kann bei einem schönen Pink schon nein sagen? Ok, für viele wird er zu knallig sein. Aber gerade dieses Jahr habe ich entdeckt, wie toll ich pinke Lippen finde und wie gut mir diese Farbe steht.  



Der Lippenstift ist in dem klassischen Karton von MAC. Dieser wieder in dem klassischen schwarz (bei Rihanna war es z.B. ein rot). Mit einer Unterschrift von der äußeren Innenseite.


Der Lippenstift soll drei Gramm enthalten, die ca. 20 Euro kosten.



Schon der Swatch hat mit gefallen. Und dann die Farbe erst auf den Lippen. So schön!

Das Bild ist schon ein paar Monate als, aber man erkennen, wie er im Gesicht wirkt.



Das letzte Bild entstand am Abend, als ich ihn den ganzen (halben) Tag auf den Lippen hatte. Mit Essen und ohne nachzuziehen. Klar er sieht nicht mehr frisch aus, aber dennoch war ich erstaunt, wie gut er gehalten hat.

Der Auftrag war gut, das Tragegefühl ist super und ich glaube, ihr habt schon mitbekommen, dass ich von der Farbe begeistert bin.

Also ein ganz toller weiterer Lippenstift, der Viva Glam Reihe.


Wie gefällt euch die Farbe?

Eure Kali

Dienstag, 18. August 2015

Lavera - Dusch-Peeling


Heute stelle ich euch ein weiteres Peeling vor, das ich getestet habe. Ja, es dauert eine Weile, weil ich immer eines brav aufbrauche, bevor ich das nächste anfange. Ich kann es einfach nicht leiden, wenn ich zu viele offene Produkte hier stehen habe. Aus diesem Grund ist mein aufgebraucht Post auch immer so lang.

Heute geht es also weiter mit der Peeling Reihe. 


Das zweite, das ich benutzt habe ist von Lavera mit Grünem Kaffee und Tee, Rosmarin und Traube.

Das Peeling an sich sieht vielversprechend aus mit vielen unterschiedlichen Peelingkernen.

Zu den Inhaltsstoffen: Ich überlege echt, ob ich da was falsch verstanden habe. Also so generell. Von ÖkoTest gab es ein sehr gut, obwohl ein nicht empfehlenswerter Stoff enthalten ist? 


Meine Erfahrung:

Nee, dieses Peeling ist es auch nicht und da es preislich höher einzustufen ist, als das von Balea auch enttäuschender. Ich habe hier wirklich mehr erwartet. Dabei sind die Peelingkerne wirklich nicht schlecht. Nur leider ist das Duschgel/ -öl fast wie Wasser und läuft nur so durch die Hand und am Körper entlang. Da haben die Peelingkerne keine Chance an der Haut zu haften und ihre Wirkung zu entfalten. Es läuft einfach alles wie Suppe herunter und lässt sich auch einfach abspülen. Ok, das gute man behält nicht die geringsten Peelingreste auf der Haut und muss diese auch nicht gründlich abspülen, weil es läuft ja einfach runter. 

Also wirklich schade. Der Duft ist gut und es könnte ein tolles Peeling sein. Tja, könnte, ist aber nicht.


Wie muss für euch ein Peeling sein?

Eure Kali

Montag, 17. August 2015

Rezension: Die Tage in Paris und Ein Bild von dir von Jojo Moyes


Ich bin ein großer Jojo Moyes Fan und habe bis jetzt alle ihre Bücher gelesen. Seit der ersten Stunde nimmt sie mich mit. Mal mehr, mal weniger. Ein ganzes halbes Jahr war super, Eine handvoll Worte hat mich auch super berührt, Weit weg und ganz nah zugeben weniger und nun die beiden Bücher Die Tage in Paris und Ein Bild von dir.

Die Tage in Paris sollen die Vorgeschichte zu Ein Bild von dir sein. Also habe ich es zuerst gekauft und gelesen. Die Meinungen dazu im Vorfeld, die ich gelesen habe, waren teilweise nicht so positiv. Nur Geldmacherei, bloß nicht kaufen... Zugegeben. Für ca. 100 Seiten 8 Euro zu zahlen ist heftig. Das Buch für sich gesehen war schön und ich konnte die Kritik nicht verstehen, zusammen mit Ein Bild von dir komme ich mir schon ein bisschen verarscht vor. Wieso, das könnt ihr gleich in den Rezensionen lesen.


Die Tage in Paris

Wie schon geschrieben, es hat nur ca. 100 Seiten und lässt sich daher schnell mal an einem Tag bzw. in ein paar Stunden oder auch nur einer lesen. Man wird in die Charaktere eingeführt. Das Liebespaar Sophie und Edouard und Liv und David. Die einen leben Anfang des 20. Jahrhundert, die anderen in unserer Zeit und beide sind zurzeit in Paris. Die einen Leben dort, die anderen sind auf Hochzeitsreise.
Schön geschrieben, man träumt dahin und fühlt mit. Eigentlich ein wundervolles Buch. Wie Eifersucht einen quält, versucht dem anderen zu vertrauen und was es heißt eine Ehe zu führen.

Ich muss ein bisschen Spoilern. Also Vorsicht. Obwohl es auch nicht so wirklich gespoilert ist.

Liv entdeckt "ihr Gemälde" in einem Museum/ einer Ausstellung. Da tritt das Bild das erste Mal in Erscheinung.

So weit so gut noch nicht schlimm... Und ich fand das Buch eigentlich toll....

...bis ich 'Ein Bild von dir' gelesen habe.... 




Ein Bild von dir

Auch hier geht es um die beiden Paare in den verschiedenen Zeiten. Sophie und Edouard leben in der Zeit des ersten Weltkrieges und Edouard ist an der Front und Sophie in ihrem Heimatdorf bei ihrer Schwester, das besetzt wurde von den bösen Deutschen. Man fühlt mit, man fiebert mit und das Ende will ich nicht verraten...

Der Schock für mich... David ist Tod. Er hat nur in der Vorgeschichte mitgespielt. Liv ist noch nach Jahren in Trauer und nun soll sie auch noch ihr Bild einfach weggeben, dass ihr David geschenkt hat. Natürlich taucht ein neuer Mann auf - Paul. Doch ausgerechnet der soll ihr das Bild wegnehmen.

Klingt jetzt eigentlich gar nicht schlimm. Und auch hier wäre es eine tolle Geschichte. ABER... (Vorsicht, ein bisschen gespoilert)

Entweder habe ich das falsch verstanden oder es ist die Juristin in mir...

Das Bild muss sie nur abgeben, weil es als gestohlenes Kunstwerk aus der Zeit des Krieges stammt und so dem ursprünglichen Eigentümer zurückgeben werden muss.
Gleich zu Beginn wird gesagt, Liv müsse das Bild nicht herausgeben, wenn es mal öffentlich ausgestellt wurde. Was leider nicht der Fall war, weil David es von einer Frau gekauft habe. Halt!!!! Was???? Habe ich was in der Vorgeschichte falsch verstanden? Als Liv auf 20 - 30 Seiten von den 100 in diesem Museum war? Ist das nicht öffentlich ausgestellt? Wieso war das Bild auf einmal immer in Privatbesitz? 

Ich finde das ist ein grober Fehler und der dürfte nicht passieren. Das ist nicht, so was wie in dem einen Buch hat sie rote Schuhe getragen und in dem anderen blaue. Ein Bild von dir wäre eigentlich nach 100 Seiten zu ende, weil es gar keinen Rechtsstreit geben müsste.  
So fühle ich mich als Leser schon ein bisschen verarscht und es riecht mit 'Die Tage in Paris' nach Geldmacherei. Wirklich schade!

Ansonsten wäre das Buch auch wieder toll.


Hat eine von euch diese beiden Bücher gelesen?
Habe ich was falsch verstanden?
Wie denkt ihr über solch einen inhaltlichen Fehler?

Eure Kali

Sonntag, 16. August 2015

Balea Dusche - After Sun


Als ich dieses Duschgel bei dm sah, gab es kein halten mehr für mich und ich musste es sofort kaufen. Ich benutze regelmäßig nach dem Sonnenbaden eine Apres Creme. Und finde die wahnsinnig toll. Deshalb wollte ich das Duschgel benutzen. Hierbei soll nicht nur die Haut danach gepflegt, sondern vor allem auch alle Cremereste super schnell entfernt werden. 

Ich liege gerne mal am Nachmittag auf dem Balkon. Auch jetzt bei dem heißen Wetter lerne ich gern 2 Stunden draußen, während meine Kleine schläft. Da heißt es vorher gründlich eincremen. Wenn ich dann wieder in die Wohnung komme bin ich gut schweißig und freue mich auf die Dusche. Logisch kommt dann die Balea After Sun Dusche zum Einsatz. 


Meine Erfahrungen:

Sie ist wirklich gut. Sie entfernt die alten Cremereste schnell und gründlich, genauso mit dem Deo. Ich habe auch das Gefühl, das geht einfacher, als mit einem "normalen" Duschgel. 
Die Haut fühlt sich gepflegt an und ich habe kein Gefühl von ausgetrockneter Haut. Eine zusätzliche Pflege benutze ich im Moment auch nicht. 

Der Duft ist irgendwie der typische Sonnencremeduft mit ein bisschen zu viel Kokos. Das schreibe ich nur, weil ich eigentlich Kokos-Duft nicht mag. Hier ist er noch ok, weil es in Verbindung mit dem Sommer ist. Das wäre also ein Punkt, wo man überlegen sollte, ob man es sich kauft.

Auf die Inhaltsstoffe sollte man hier nicht so achten, wie ich es mir schon gedacht habe, bei dieser Wirkung. Sind jetzt nicht nur die besten, aber es geht auch eindeutig schlimmer.

Ansonsten kann ich dieses Duschgel empfehlen! Es hat mir gefallen.


Kennt ihr es schon?

Eure Kali

Freitag, 14. August 2015

Die Lebensmittel während der hCG-Diät


Einen Großteil meiner Vorbereitung hat es gedauert, die richtigen Lebensmittel zu finden. Ich habe bei weitem nicht alle gefunden oder habe auch auf einige vorgeschlagene verzichtet. Ich hätte nicht gedacht, dass es teilweise so schwer ist, etwas ohne zusätzlichen Zucker zu finden. Ich war in den verschiedenen Supermärkten und nichts gefunden. Besonders schlimm war es bei Senf und Tomatenmark. Dann habe ich mal Freund Google gefragt und bin so auf Alnatura gestoßen, die viele Lebensmittel so anbieten, wie es bei der Diät empfohlen wird. Also wirklich schade, dass diese Marke dm verlassen wird. Zum Glück gibt es Berlin so einige Alnatura-Läden, aber da muss man ja auch erstmal hin...

Also hier eine kleine Auswahl, der Lebensmittel, die ich extra für die Diät besorgt habe:



Fangen wir gleich mit Alnatura an:

Die Soja-Sauce ist ohne zusätzlichen Zucker. Ich hatte gelesen, derVorgänger war um Längen besser, aber diese fand ich auch gut. Ok, ich kenne die andere auch nicht. Aber diese hier ist lecker.

Klare Gemüsebrühe: Hier war es wichtig eine Brühe zu finden ohne Fett und diese hat genau 0 g.

Den Apfelessig habe ich auch gleich genommen. Ich bin ja ein Mensch, also faul, wenn ich dann schon mal eine Marke gefunden habe, kaufe ich der einfachhalber auch die anderen Produkte dort.

Eine Scheibe Knäckebrot hat 33 kcal und nur 0,2g Zucker. Gute Variante, wenn man doch mal das Gefühl von Brot haben will.

Und letztendlich das Tomatenmark. Es ist ohne zusätzlichen Zucker und das war wirklich schwer zu finden. Schwerer war es nur bei dem Senf.  


Hier wurde es, bis auf dem Senf einfacher. Ich wollte es schon aufgeben. Wieso muss überall zusätzlich Zucker rein? Der extra scharfe von Löwensenf ist jedenfalls ohne. 
Meersalz war einfach, Sambal Olek auch (da hätte ich erwartet, es wird schwerer). Von den Kräuter der Toscana bin ich begeistert. Super zum Würzen.


Hier noch ein paar weitere Gewürze, die ich einfach nur zeigen wollte. Ok, eigentlich auch nur das Chili-Salz, in der Mitte, von einer Freundin.


So das waren die Berichte zur Diät. Es folgt nur noch einer zur Stabilisierungsphase und dann seid ihr erlöst. ;)


Achtet ihr bei Lebensmitteln auf etwas bestimmtes?

Eure Kali


Donnerstag, 13. August 2015

Sponsoring: Garnier - Schaden Löscher


Garnier hat wieder ein Produkt zum Testen rausgeschickt. Für mich total blöd, weil das genau in die Zeit fiel, wo ich nichts benutzt habe. Die Anmeldung dazu war irgendwann Ende Mai/ Anfang Juni und verschickt wurde es Mitte Juli. Da lief die Planung wohl schief, auf beiden Seiten, denn so konnte ich dieses Produkt jetzt nur kurz testen. Aber ein paar Mal habe ich es jetzt schon benutzt. 


Das Versprechen von Garnier:


"Mit seidige Versiegelung wird Dein Haar schnell repariert und gekräftigt, Pflegestress und Sommerhaarschäden haben keine Chance. Dank der neuartigen Formel mit dem natürlich gewonnen Protein Phyto-Keratin werden die einzelnen Haarfasern von innen heraus aufgefüllt und versiegelt. Dreifachschutz gegen Haarbruch, Frizz und Hitzeschäden bis zu 230 Grad!
Die Formel mit Aktiv-Frucht-Konzentrat umhüllt die einzelnen Fasern und kräftigt die Haarstruktur. Wende Seidige Versiegelung einfach vor dem Styling an und schütze Dein Haar so vor Hitzeschäden - dazu wird es auch noch schwungvoll und glänzend. So steht einem perfekten Sommer nichts mehr im Weg!"


Bei den Inhaltsstoffen war ich jetzt überrascht. Ich hatte schlimmeres erwartet, dem war aber nicht so. Ich will da jetzt gar nichts weiter zu erwähnen. Ist aus meiner Sicht ok.


Meine Meinung:

In den letzten Tagen konntet ihr schon vermehrt auf den Blogs Berichte zu dem Schaden Löscher lesen. Den ein oder anderen habe ich auch gelesen und war überrascht, dass sie so positiv waren. Denn meine Meinung ist da eine andere. Mir hat dieses Produkt nicht gefallen und es kommt für mich nicht annähernd in Betracht, es selber zu kaufen.

Wieso?

Zunächst die Konsistenz. Ja, es ist eine Creme, die man einmassieren muss. Das ist eigentlich ein Fakt, den man nicht ändern kann. Ich persönlich bevorzuge mittlerweile eben die Sprays. Man nimmt ein bisschen dieser Creme, wobei ich schon das Gefühl habe, ich muss mehr nehmen, da ich lange Haare habe und so das Produkt nicht ganz so ergiebig ist, und verteilt diese dann im Haare bzw. massiert sie ein. Ich massiere sie auch nur in die Haarlängen ein, weil ich da mit meiner Kopfhaut empfindlich bin. Dies funktioniert gut und ich will hier gar nicht meckern. Ich mag einfach das Gefühl an den Händen nicht.

Was mich mehr enttäuscht hat war die Wirkung. Welche Wirkung? Die Suche ich immer noch. Mag sein, dass meine Haare einfach schon einen guten Zustand haben, mag sein dass ich einfach zu wenig mit ihnen mache. Ich wasche sie und lasse sie Lufttrocknen, kein Fön, kein Haarspray oder sonstiges. Als ich mich für den Test beworben habe, war ich allerdings gerade unglücklich mit meinen Haaren. Sie waren strohig und glanzlos. Naja, inzwischen habe ich andere Produkte benutzt und das Problem besteht aktuell nicht. Also von daher konnte ich keine Wirkung feststellen.

Die Creme hat zwar meine Haare nicht beschwert, aber so richtig wohl habe ich mich auch nicht gefühlt. Auch wenn es vielleicht nicht stimmt, ich hatte das Gefühl ich müsste meine Haare öfter waschen. Vielleicht nur Einbildung, vielleicht stimmt es aber auch. Und vielleicht ist es einfach nur das falsche Produkt für mich. 

Insgesamt konnte es mich aber nicht überzeugen und bei weitem nicht so, dass ich es empfehlen könnte.


Kennt ihr den Schaden Löscher von Garnier?

Eure Kali



Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt


Dienstag, 11. August 2015

AMU mit dem p2 "ocean shimmer" aus der Beyond Lagoon LE


Lange, lange gab es hier kein AMU mehr. Ich traue es mich fast gar nicht zu tippen, aber es müssten so ca. 5 Monate sein. Und dabei hatte ich mal das Ziel wöchentlich was zu pinseln. *hust* Das wurde wohl nichts mit dem Vorsatz.

Generell schminke ich mich, aber wenn auch nur mit den immer wieder gleichen braunen Lidschatten und einem Lidstrich. Auch so wirklich was neues habe ich mir nicht gekauft. Bis die p2 Beyond Lagoon LE herauskam. Nachdem ich die Swatches auf den anderen Blogs gesehen habe, war mir klar, da muss ich auch welche von haben. Ich liebe ja Gel-Lidschatten, leider trocknen sie immer zu schnell ein. Und ich liebe duochrome Lidschatten. Also perfekte Voraussetzungen.

Entschieden hatte ich mich zum einen zu "ocean shimmer" Ein schöner grün-lila-Ton. 



Kombiniert habe ich ihn mit dem duochromen Lidschatten von catrice "C'mon Chameleon!" in der Lidfalte. Der Brauneinschlag sollte die Lidfalte dunkler betonen und der Grüneinschlag sollte die Verbindung zu "ocean shimmer" sein.


Sonst verwendet:


Base von ArtDeco
p2 "ocean shimmer"
catrice "C'mon Chameleon!"
ArtDeo Nr. 551
Maybelline New York Gel Eyeliner in braun
Mascara - Clinique und ArtDeco





Der Lidschatten gefällt mir eigentlich ganz gut. Schöne Farbe, gelige Textur. Beim Auftragen ein bisschen mehr aufpassen. Zuerst hat man das Gefühl er deckt nicht gut, man muss einfach den richtigen Zeitpunkt erwischen zwischen, jetzt deckt er gut, ist aber noch nicht getrocknet. Vielleicht deshalb nicht gerade für Anfänger gedacht. Aber ein schönes Ergebnis.
Genauso mit dem Auftrag des Eyeliners. Da sollte der Lidschatten schon gut getrocknet sein. Dafür ist die Haltbarkeit meist bei Gel Lidschatten, sehr gut.

Ein Kauf, den ich nicht bereue, auch wenn er für mich nicht alltagstauglich ist.


Wie gefällt euch ocean shimmer?

Eure Kali

Montag, 10. August 2015

Die hCG-Diät: Das Essen der dritten Woche


Auch in der dritten und letzten Diätwoche habe ich einige neue Rezepte ausprobiert. Schade, manche waren so lecker, das hätte ich mal vorher wissen sollen. Aber so gibt es eine gute Erweiterung in meinem Sortiment. Einige Rezepte hätte ich auch gerne gekocht, aber zurzeit gibt es die Zutaten nicht.

Erstaunlich ist, dass ich nun wie ganz selbstverständlich ohne Beilagen koche. Also weder Kartoffeln, Nudeln noch Reis.



Zwei Gerichte, die unterwegs gegessen habe:

1. Blumenkohl-Pfanne: Einfach nur Blumenkohl mit Tomaten und Gewürzen. War viel und lecker. Zu Mittag hatte ich gar nicht so den großen hunger und ich habe den Rest abends mit Rinderhack gegessen.

2. Rotkohl mit Senfhühnchen: Nicht so ganz die passende Jahreszeit, war aber dennoch lecker. Ich werde im Winter mal öfter ein richtigen Rotkohl zubereiten. Also nicht aus dem Glas.


1. Rind mit grünen Bohnen und Tomaten: Sehr lecker gewesen. Mehr gibt es dazu nicht zu schreiben.

2. Tomatensuppe mit Putenstücken: Diese Tomatensuppe hätte ich mal früher entdecken sollen. Soooooo lecker und schnell und einfach. 

3. Tzatziki mit Gurken: War mein letztes Essen der Diät. Ein bisschen zu viel Knoblauch und dadurch zu scharf. Konnte ich nicht alles essen.


So das war die Diät-Zeit, nun geht es auf in die Stabilisierungsphase!

Eure Kali

Sonntag, 9. August 2015

Gesammeltes von Orsay


Auch schon wieder lange her, dass ich euch diese paar Teile von Orsay zeigen wollte. Bis auf das Kleid war alles im Sale und ich habe bei ein paar Schnäppchen zugeschlagen. Irgendwie lohnt es sich bei Orsay auch gar nicht den vollen Preis zu bezahlen. Also die Sachen gleich zu kaufen, wenn sie neu herauskommen. Das Sortiment wird so oft gewechselt, dass sie immer schon ein paar Wochen später reduziert angeboten werden.

Die Sachen sind aus zwei Bestellungen, wobei ich sagen muss, wenn man online bestellt, könnte Orsay die Sachen auch ruhig besser verpacken. Das ist irgendwie nur so reingeworfen, außer die Tasche, die war super verpackt.



In diese Tasche hatte ich mich sofort verliebt und ich benutze sie täglich. Sei es um "privat" damit rumzulaufen, sei es um mein Lernzeug für die Bib darin zu verstauen. Sie ist groß und sieht super für den Sommer aus.


Dieser Rock ist nicht ganz was für die sehr heißen Tage, da er schon ein etwas dickeren Stoff besitzt. Aber ich habe nur 10 Euro für ihn bezahlt.


Dieses Tunikakleid war das letzte Kleid, was ich mir vor meiner Diät gekauft hatte. Es hat gut kaschiert und ist nun natürlich etwas zu groß, aber ich trage es noch.


Dieser Rock saß vor der Diät noch etwas eng, nun wird er wohl passen, aber bei 6 Euro konnte ich mich nicht zurückhalten und ich wusste ja, dass ich diese Diät mache. Er passt auch sehr gut zur Arbeit, da er so schön schlicht ist. 


Wie gefallen euch die Stücke?

Eure Kali

Freitag, 7. August 2015

enerBio Kochschule von Rossmann


Ich wurde ausgelost und durfte bei der enerbio Kochschule von Rossmann mitmachen. Mir wurden Zutaten für zwei Gerichte zugeschickt. Einmal für eine Melonensuppe und einmal für eine Quarkmousse. Beides klingt interessant und ideal für dieses heiße Wetter. Also Freunde eingeladen, auf ging es ans kochen und wir haben einen schönen Abend zusammen verbracht.  


Die mitgeschickten Zutaten für die Melonensuppe. 


Die mitgeschickten Zutaten für die Quarkmousse.


Der Tisch war minimalistisch gedeckt, aber für Kerzen war nicht das richtige Wetter und an die Babyhände muss ja auch gedacht werden. Zu der Suppe hatte ich noch Brot und Joghurtquark hingestellt. Zum einen zum sättigen und wer weiß, wie die Suppe schmeckt?


Melonensuppe

Bei der Suppe hatte ich mich für Wassermelone entschieden. Wer mag schon Honigmelone? Obwohl sie mit dem Ingwer wohl auch ganz gut sein könnte. 

Perfekt zu diesem heißen Wetter, da es eine kalte Suppe ist. Dementsprechend geht die Zubereitung auch super schnell. Wassermelone entkernen und in kleine Stücke schneiden. Ingwer, Ahornsirup, Apfel-Mango-Saft und Zitronensaft hinzugeben und alles fein pürieren. 
Ich habe es ein bisschen stückiger gelassen, weil ich das immer besser finde.

Wie sie ankam?

Insgesamt wohl gut. Meine Freundin hat sich gleich mehrmals nachgenommen. Die anderen meinten sie sei gut, aber ich glaube über ein ok geht es nicht hinaus. Man muss auch kalte süßliche Suppen mögen. Von Geschmack her wirklich gut bzw. super, wenn man es eben mag.
Auf jeden Fall ein Versuch wert.


Quarkmousse mit fruchtiger Sauce

Der Nachtisch klang einfach nur lecker. Leider gab es hier einige Probleme bei der Zubereitung.
Die Fruchtsauce ist einfach zu dünn und da klappt das Rezept von Rossmann nicht. Vielleicht soll sie so dünn sein, aber es ist für mich keine richtige Sauce. Die anderen fanden sie auch zu dünn, obwohl sie geschmacklich sehr lecker war.

Die Quarkmousse war sehr einfach herzustellen. Ich hatte sie schon am Vormittag gemacht, um sie dann am Abend einfach nur aus dem Kühlschrank herauszuholen. Aber irgendwie hat sich irgendetwas am Boden des Glases abgesetzt, wie ihr auch auf dem Bild erkennen könnt. Komisch.
Sie war dennoch recht lecker. und kam auch insgesamt gut an.

Für die Quarkmouse habe ich nur Quark, Milch, Zitronensaft, Zucker, Vanillemark und steif geschlagenes Eiweiß benutzt. Ok, doch einige Zutaten ging aber schnell.

Für die Sauce wurde der Beeren Smoothie mit dem Apfel-Mango-Saft und der Honig benötigt. Laut Rezept hätte es sogar die doppelte Menge Smoothie sein sollen. Vielleicht war da auch nur eine Null zu viel? Es wurde zu dünn und ich habe auch nicht nur einen TL Honig dazu gegeben, sondern eine ganze Menge. Aber es war einfach nur flüssig.


Insgesamt aber zwei interessante Rezepte, die mir bzw. uns einen wundervollen Abend gebraucht haben. Also vielen Dank an das liebe Rossmann Team, dass ich diese zwei Rezepte ausprobieren konnte. Die einzelnen Zutaten an sich waren sehr gut und haben alle geschmeckt.


Mögt ihr kalte Suppen im Sommer?

Eure Kali




Ein Teil der Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 5. August 2015

Die hCG-Diät - Die dritte Woche + Endfazit


Ui, die dritte Woche beginnt. Schon die dritte... Die Zeit verging echt schnell. Die Diätphase war wirklich gut durchzuhalten, doch dazu mehr am Ende dieses Berichts im Fazit.

Zuerst wieder ein kurzer Wochenbericht:

17. Tag - -5,8 kg

Gestern sogar zugenommen, zwar nur 0,1 kg, aber bei einer Kalorienzufuhr von 500 kcal pro Tag und den zwei Wochen enttäuschend. Eigentlich wollte ich in Woche zwei und drei je 2 kg abnehmen. Naja...

Der Tag lief organisatorisch so schief, dass es kein Mittag gab. Nur ne Orange, 2 Scheiben Knäckebrot und Abendessen. War jetzt mit den Globuli auch gar kein Problem echt erstaunlich.

18. Tag - -6,4 kg

Aha, lässt man das Mittag weg, geht es wieder runter. Na, mal schauen, was heute passiert. Da ist Lernfrei und ich mache einen Ausflug mit meiner Kleinen.

Sehr schöner Tag, aber teilweise stressig. Bin wieder nicht zum Mittag gekommen. Sollte keine Gewohnheit werden.

19. Tag -6,3 kg

Ok, trotz geschätzter Kalorien-Aufnahme von 300 kcal eine Zunahme? Da bin ich wieder an einem Punkt, wo ich den Körper nicht so ganz verstehe...

Heute extra "viel" gegessen. Also alles wieder nach Plan. Das erste Mal seit langem auch wieder Hunger verspürt...

20. Tag - -6,4 kg

So langsam habe ich keine Lust mehr. Ohne Erfolge fehlt die Motivation und ich will einen vernünftigen Kaffee!!!!

So auch das erste Mal gesündigt. Ich habe 1 (!) Gummibärchen gegessen.

21. Tag - -6,5 kg


Wieder nur 100 g weniger. Die dritte Woche ist echt enttäuschend und lohnt sich nicht.
Heute ist der letzte Tag mit hCG. Die Endphase beginnt.

Und ich habe heute gesündigt. Im Tierpark gab es einen Café Zero von Langnese.

Zusätzlich musste ich das mit der Kosmetik auflockern. Meine Füße machen nicht mehr mit. Sie sind nur noch trocken, die Haut reizt langsam auf und ich musste sie eincremen. Genauso mit den Händen. Da habe ich länger durchgehalten und an vielen Stellen sind sie blutig aufgerissen. So kann das ja auch nicht gedacht sein und eine Creme muss her.

22. Tag - -6,7 kg

Der erste Tag ohne hCG war ok. Ich hatte ein bisschen Angst, dass ich Hunger bekommen würde. Und ich habe mir den ersten Kaffee mit ein bisschen Milch gegönnt.

23. Tag - -6,7 kg

Ich gehe ja sowieso nicht davon aus, dass noch was passiert.
Auch dieser Tag verlief weitesgehend ohne Hunger, aber ich merke schon dass ohne das hCG eher ein Hungergefühl auftaucht.

24. Tag - -7,0 kg

Die Diätphase ist zu Ende!


Meine Maße (insgesamt):

Bauch      - 6 cm                
Hüfte       - 5 cm
Beine   je - 4 cm


Zusammenfassung:

Also an Gewicht habe ich 7,0 kg abgenommen, wenn man die Ladetag hinzunimmt sind es sogar eine Abnahme von 7,9 kg. Damit wären wir an den versprochenen 8 kg.
Insgesamt habe ich an den drei gemessenen Stellen 19 cm Körperumfang verloren!!!!
Das ist Wahnsinn, in drei Wochen!


Fazit:

Auch wenn ich zum Ende hin nicht mehr so überzeugt war, sprechen die Daten ja eigentlich für sich.
Mein Wunsch war es mindestens 7 kg abzunehmen und die wurden es. Jetzt fehlen nur 2,5 -3,5 kg zu meinem alten Gewicht. Dennoch fühle ich mich jetzt schon sehr viel wohler und meine alten Sachen passen wieder. Auch wenn man jetzt in der Stabilisierungsphase nicht weiter abnehmen soll, kann ich mir gut vorstellen, dass doch 1-2 Kilo verschwinden, weil man ja nur langsam zur alten Essgewohnheit zurückgeht. 

Die Diät war wirklich gut durchzuhalten, ohne Hungergefühl!
Zum Ende hin wollte ich aber dann doch mal einen richtigen Kaffee. Geschadet hat es nicht und vielleicht hat das mein Körper gebraucht, weil erst danach ging es mit der Abnahme weiter.

Weniger schön war, das mein Körper doch eine gewisse Pflege und Cremes benötigt. Aber es war auch gut zu sehen, was wirklich nötig ist und was unnötig. Auf vieles kann man doch verzichten.

Aus meiner Sicht kann ich nicht von dieser Diät abraten, weil sie bis jetzt ein Erfolg war. Schauen wir aber mal wie die Stabilisierungsphase wird. Auch davon werde ich berichten.
Mein Plan ist sie vielleicht im November nochmal verkürzt zu machen. Von den ganzen Pillen habe ich noch mehr als genug übrig...


Hättet Ihr mit solch einem Erfolg gerechnet?

Eure Kali

Dienstag, 4. August 2015

Aufgebraucht im Juli 2015


Ich hatte es schon angekündigt, im Juli werde ich nicht so viel aufbrauchen. Dennoch ist es mehr geworden, als ich gedacht habe. Aber auch viele Produkte für den alltäglichen Gebrauch. Daher wird dieser Post nicht so lang. Zuerst wieder die Produkte, die ich uneingeschränkt empfehlen kann, weil ich sie immer wieder nachkaufe.



1. Papiertücher von Lilibe

2. Wattebällchen von ebelin

3. Nivea Deo - stress protect

4. Balea Men - Rasierschaum


5. Balea Duschgel - Purple Kisses

Diesen duft habe ich geliebt. Leider aus einer LE und leider meine letzte Flasche gewesen. Seit kurzem habe ich entdeckt, dass sich die Balea Duschgele auch wunderbar zum Rasieren eignen.

6. Balea Creme-Öl Dusch-Peeling

Dieses Peeling hat mich nicht überzeugt. Wieso? Das könnt ihr *hier* lesen.

7. Skin Ceuticals - Feuchtigkeitsbooster

Auch dieses Produkt hat mich nicht überzeugt, wie ihr schon an anderer Stelle lesen konntet. Zu teuer und hält nicht lange, also es ist viel zu schnell aufgebraucht.

8. catrice Lippenpeeling

Da bin ich gespalten, war ok, aber nicht super und irgendwann klebrig. War auch aus einer LE. Wäre aber kein Nachkauf-Produkt für mich.

9. Lancôme - La vie est belle

Wieder ein sehr schöner Duft von Lanôme. Man braucht wenig Produkt und er hält ewig. Ist ein bisschen schwerer, aber dennoch ein bisschen süßlich. Habe ich auch am Tage getragen.


Habt ihr Erfahrungen mit einem der Produkte gemacht?

Eure Kali

Montag, 3. August 2015

Die Kosmetik während der hCG-Diät


Kosmetikprodukte und hCG vertragen sich nur bedingt gut. Man sollte auf sie nach Möglichkeit ganz verzichten. Komplett verboten sind Cremes etc. Überall wo Öle/ Fette enthalten sind. Ich kann das jetzt auch nur so Laienhaft wiedergeben, wenn man sich eincremt, gelangen die Stoffe eben über die Haut in den Körper und so hat er das Gefühl bzw. bekommt signalisiert, er hat doch gewisse Stoffe zu sich genommen. So habe ich das zumindest verstanden. Und dann wirkt das hCG nicht so gut.

Das war der erste Punkt, wo ich überlegt habe, ob ich diese Diät wirklich mache. Auf all meine Pflegeprodukte verzichten? Make-Up stört mich nicht, benutze ich sowieso nie. Mascara war erlaubt und auch Lippenstift (wieso auch immer). Das war auch meine dekorative Kosmetik, die ich drei Wochen lang benutzt habe. Mascara und meinen Lippenstift von catrice. Hat gereicht und stört mich besonders im Sommer auch nicht. Da greife ich praktisch automatisch nicht mehr zum Lidschatten.

Als Pflege hatte ich mir das Skin Ceuticals - Feuchtigkeitsbooster herausgesucht, aus meiner Luxuary Box, weil es ölfrei ist. Das Fläschen ist auch leer. Die drei Woche hat es gerade so überlebt. Ein bisschen enttäuschend für 29 Euro! Zu Beginn hatte ich noch 5 Tropfen benötigt, dann nur noch drei Tropfen, aber es ist einfach zu schnell leer. Die Entnahme mit der Pipette ist aber sehr gut.

Dann wird empfohlen ein basisches Bad 1-2 mal die Woche zu machen, zum zusätzlichen Entschlacken. Habe ich am Anfang auch gemacht, bin dann aber nicht mehr dazu gekommen. Ist schon witzig bei über 30 Grad in einem Schwitze-Bad zu liegen.



Wie war es nun die Zeit ohne Kosmetik?

Von der dekorativen Seite wie schon geschrieben, kein Problem. Jetzt benutze ich auch wieder Puder (wäre eigentlich auch erlaubt gewesen), ein bisschen Lidschatten und Blush.

Bei der Pflege war es schon schwieriger und in der dritten Woche habe ich da einige Regeln gebrochen. Es ging nicht anders. Das Jucken an den Beinen habe ich noch durchgestanden und im Winter könnte ich diese Diät auf keinen Fall machen, aber bei den Füßen und an den Händen ging es nicht mehr. Die Füße haben gejuckt und die Haut wurde rissig, das Gesamtbild war auch unansehnlich. Also habe ich sie zunächst nur alle zwei Tage eingecremt. Überrascht war ich von den Händen, ich hätte sie nicht so als Problempunkt eingestuft. Da musste ich dann auch täglich eincremen, weil sie rissig-blutig waren; der Bereich um die Nägel herum. 

Vorher hatte ich gelesen, dass bei vielen sich die Haut verbessert hat. Das war bei mir nicht so, sie hat sich verschlechtert. Ich habe Pickel bekommen. Ich meine jetzt nicht die Reaktion also der Entzug der Haut ohne Creme. Sondern allgemein. Es hielt sich aber in Grenzen.


Wie hat sich mein Körper verändert?

Ein "Versprechen" war auch, dass es der Cellulite an den Kragen geht. Wie viele Produkte gibt es gegen Cellulite... Ok, ist alles zur äußeren Anwendung. Auf diese Aussage habe ich nicht viel gegeben. Aber es stimmt. Besonders an den Oberschenkeln, kein Vergleich zu vorher, sie ist fast weg. Nun mal abwarten, wie lange dieser Zustand anhält.

Mehr erhofft hatte ich mir, dass der Bauch zurückgeht. Ja, er ist weniger geworden, aber es ist immer noch zu viel Rest-Bauch da und leider hat sich doch so eine leichte Bauchschürze gebildet. Ich hoffe sie geht jetzt noch weiter mit einem Bauchband zurück. Mit ist bewusst, dass ist nicht schön, trifft aber viele Frauen nach einer Schwangerschaft und noch hoffe ich, bevor ich andere Wege einschlage.

Fazit:

Die Zeit ohne Kosmetik geht. Zum großen Teil auch ohne Probleme, aber an einigen Stellen stößt man schon an die Grenzen und ich bin froh, dass es diesen Bereich gibt.
Das Gespür, was nun wirklich wichtig ist und was nicht wurde eindeutig durch diese Zeit geschärft bzw. noch einmal ins Bewusstsein gerufen.


Auf was könntet ihr kosmetisch verzichten? 

Eure Kali

Sonntag, 2. August 2015

Neuzugänge aus der Drogerie im Juli


Meine Einkäufe im Juli waren eher bescheiden und eher grundlegendes, ok und Lidschatten.
Aber wenn man sowieso nichts benutzen kann, lohnt sich auch kein Einkauf. Am einfachsten ist es dann doch von allem fern zu bleiben. Im Moment hält dies auch noch an, vielleicht wird es ja doch noch was damit, dass die Schränke mal leerer werden. Man darf ja wohl noch hoffen. ;)


Hauptsächlich Tee und Pastillen. Der Tee war gut, die Pastillen durfte ich ja gar nicht lutschen - schlauer Einkauf. Jetzt mal eine probiert - ganz schön süß. Könnte aber auch nur mir so vorkommen, weil ich ja auf Zucker verzichtet habe.

Den Fruchtriegel mochte meine Kleine gar nicht, der war eher für den Müll. 

Ohrstöpsel sind bestimmt gut, aber ich bin zu blöd die zu benutzen, sie fallen immer wieder raus. Also heißt es weiterhin mit Lärmpegel lernen.

Zur Dusche und zur Fußcreme schreibe ich noch was. Aber ich kann euch empfehlen mal einen Blick im dm darauf zu werfen.

Und dann (natürlich) zwei Lidschatten aus der p2 Beyond Lagoon LE. Bis jetzt noch nicht benutzt, muss sich mal nachholen. Lidschatten war auch auf meiner verboten Liste und nu brauche ich noch die richtige Gelegenheit. 



Noch mehr Lidschatten: Die Maybelline The Nudes Palette. Gesehen und gedacht brauche ich nicht, ich habe genug Lidschatten. Dann gab es sie nicht mehr und ich war traurig, sie doch nicht geholt zu haben. Erfahren sie zieht ins Standardsortiment ein und gleich als ich sie sah gekauft. Der Fehler passiert mir kein zweites Mal.

Sonst nur Standardsachen, Wattebällchen zum Entfernen von Nagellack, Deo und Rasierschaum.


Fast vergessen, Der p2 Blush "sunset" aus der some like it hot LE musste mit. War wohl ein kleiner Kaufrückfall/ Schminkentzugkauf... Naja, einen kann ich verkraften...


Habt ihr in letzter Zeit was aus den LE's gekauft?

Eure Kali

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...