Samstag, 18. Juli 2015

Die hCG Diät - Die erste Woche


Hier wollte euch eigentlich immer nur eine kleine Übersicht geben, wie die Diät so verläuft und eigentlich hauptsächlich die Ergebnisse. Irgendwie ist daraus ein kleines Tagesbuch geworden und somit ziemlich viel zum Lesen. Ich hoffe auch das ist interessant und hilft dem einen oder anderen auch weiter. 

Die erste Woche habe ich als wirkliche Diätwoche genommen plus die zwei Ladetage zu Beginn. 
Mit der ersten Woche bin ich insgesamt zufrieden. Mein Hoffnung/ mein Ziel waren 3 Kilo und die sind es geworden, sogar mehr. Es bleibt abzuwarten, wie sich alles weiterentwickelt.

Nun kommen wir zum "kleinen" Tagebuch:


1. Tag - Ladetag

Ich dachte, es wäre einfacherer so viel zu essen, aber ich bin gescheitert oder ich habe es gerade gut gemacht. Ich konnte einfach nicht mehr. Der Tag war gemischt mit gesundem und weniger gesundem. Ok, eher weniger...

3 Schreiben Brot
1 kleine Asia-Box
Eis
Nudelsalat mit Backfisch

Klingt jetzt nicht so viel, der Nudelsalat war auch nur mit Paprika, Gurke und einem Quarkdressing. Aber sonst esse ich kein Mittag und so war ich danach schon pappsatt. Naja, und Eis wollte ich bei diesem Wetter nochmal essen...


2. Tag - Ladetag    - 0,1kg


Puh, sogar abgenommen? Naja, das wird morgen anders sein. Heute war Völlerei pur. Nach jedem Bissen gedacht, ich will nichts mehr... Und die Erkenntnis alles in sich reinstopfen zu dürfen ist auch nicht so toll... Das Mittelmaß ist eben doch am besten.

3 Scheiben Brot
Nudelsalat mit Fleischwurst und kleinen Buletten
Magnum
Nudelauflauf

zwischendurch Fruchtgummi


3. Tag - +0,9 kg


Na, da ist sie doch die Gewichtszunahme. War zu erwarten. Aber ich hätte vorher gedacht, es würde schlimmer ausfallen. Nun bin ich gespannt, ob wirklich kein Hungergefühl in der ersten Woche auftaucht. Aber im Moment will ich essen auch überhaupt nicht sehen und schon bei dem Gedanken daran, was zu mir zu nehmen müssen... Ich werde sehen, ob es den ganzen Tag anhält.

Ab 8 Uhr morgens hat mein Magen geknurrt. Bis zum Mittag hatte ich auch definitiv hunger, was mein Körper auch geäußert hatte. Aber vom Kopf her, kein Hungergefühl. Die Portionen sind ok. Ich hätte weniger von essen können, aber wenn man bedenkt, wie wenig Kalorien man zu sich nimmt, isst man doch lieber besser auf.

4. Tag -  -0,7 kg

Wow, also die Ladetage sind wirklich sofort wieder runter, denn damit war es ein Gewichtsverlust von 1,6 kg! Aber ich mache mir da keine Illusionen, so wird es nicht weitergehen.

Der Tag insgesamt war schon schwieriger. Ich will euch nichts vormachen. Man hat hunger. Der Magen hat bei mir wieder ab Vormittags geknurrt. Aber, und nun kommt das erstaunliche, mein Kopf hat mir kein Hungersignal gesendet. Das kam erst ab dem Nachmittag. Irgendwie war es zwischen dem Mittag und dem Abend schwer. Der Kaffee schmeckt mir aber auch nicht und vermutlich wurde mir heute bewusst, wie lange drei Wochen sein können.

5. Tag - -1,8 kg

Wow, gestern nochmal 1,1 kg verloren. Ich bin überrascht und begeistert. Also in 2 Tagen 2,7 kg.

Heute war es ganz merkwürdig. Ich hatte überhaupt keinen hunger, auch nicht auf das, was ich essen durfte und habe es mir so ein bisschen rein gezwungen, weil man regelmäßig essen soll. Nun, gut nachmittags die Erdbeeren sind ausgefallen.
Dafür gab es dann am Abend das erste basische Bad.

6. Tag - -2,8 kg

Und wieder ein Kilo weniger. Motivation pur, aber irgendwann muss es ja noch weniger werden mit der Abnahme...

Heute war ein guter Tag. Immer noch keinen hunger, aber die erste Situation, wo ich aus Langeweile gegessen hätte? War irgendwie seltsam. Auch das erste Essen heute gewesen, was nicht so meinen Geschmack getroffen hat und was ich das nächste Mal abändern werde. Dafür zum Abend, das beste Essen überhaupt gehabt. Das koche ich weiter. Allerdings habe ich die Befürchtung, heute war es nicht mit der Abnahme.

7. Tag - -3,4 kg

Gestern 0,6 kg verloren. Die Abnahme wird weniger, aber geht weiter. Weniger werden ist ok, aber bitte keine Zunahme, Stillstand naja ok, für einen Tag.

Heute war ein Tag mit Höhen und Tiefen. Ich war am Morgen ne Runde Laufen und anscheinend bekommt das meinem Körper nicht so gut. Die Orange hat nicht gereicht und ich habe das Mittag vorgezogen. Dann war wieder alles gut. Und die ersten Brot-Sehnsüchte sind aufgetaucht. 

8. Tag - -3,6 kg

So am Morgen ein kleiner Dämpfer "nur" 0,2 kg abgenommen, aber musste ja so kommen wurde eigentlich jeden Tag erwartet.

Der Tag war super. Kein hunger, sogar vergessen nachmittags was zu essen.
Und am Abend gab es wieder ein basisches Bad.

9. Tag - -3,9 kg

Der Tag war ok. Anstrengend. Das Abendessen war nicht meines und wird vermerkt. Die erste Scheibe Knäckebrot gegessen. Seit einer Woche wieder mehr Kohlenhydrate. War komisch.

Am Abend ging es noch zum Sport, ich habe meine Zweifel, ob es so gut ist, dass ich da hingehe, weil es Muskelaufbau ist, aber ich will es nicht sein lassen.

10. Tag - -4,0 kg

So eine Woche ist rum. Das Ergebnis ist enttäuschend. Also nur von gestern, ob es am Sport lag?
4 kg in einer Woche sind ok (und wenn man die Zunahme vom Ladetag hinzunimmt wären es sogar 4,9 kg) und ist mehr als zuerst erhofft. Nun muss es aber auch wieder weitergehen.



Wie sich meine Maße in einer Woche verändert haben:

Bauch    - 2 cm
Hüfte     - 1 cm
Beine je - 3 cm

Gerade am Bauch hatte ich mir mehr erhofft und hoffe er bildet sich noch zurück.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht und hoffe natürlich auf weitere Erfolge!

Eure Kali

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...