Freitag, 31. Juli 2015

Die hCG-Diät - Das Essen der zweiten Woche


In der zweiten Woche habe ich einige Rezepte wiederholt, aber auch ein paar neue ausprobiert.

Hier die Bilder der neuen Gerichte. Eine weitere Entdeckung war das Omelett oder auch einfach nur Rührei.  

Besonders gefreut hatte ich mich auf die Buletten mit Quark. Das habe ich mir dann auch nochmal zubereitet. Ist zwar von der Menge wenig, aber bietet Abwechslung. 

Die Kohlsuppe war echt viel von der Menge, kann ich aber nicht allzu oft essen.




Insgesamt waren die Gerichte immer noch lecker und Hunger taucht wegen dem hCG nicht auf. 
Aber ich würde so gern mal wieder einen richtigen Kaffee trinken. Oder Kaffee trinken gehen - so einen Latte Macchiato...

Eure Kali

Mittwoch, 29. Juli 2015

Review: Macadamia - Shampoo


Dieses Shampoo habe ich aus meiner ersten Luxuary Box, Der Box No.5. Mein erster Gedanke war, ein Öl-Shampoo... Schon vor einigen Jahren gab es diesen Hype um das Haar-Öl. Alle schrieben, wie toll es sei, man muss es probieren die Haare werden so toll...

Naja, ich war alles andere als begeistert und habe sogar meine kleine Flasche weggeworfen...

Nun, dieses Shampoo. Ich wollte ihm eine Chance geben und habe es daher auch benutzt. Zumal es mit 24 Euro nicht gerade günstig ist.


Die Verpackung ist ok. Optisch hübsch. Sieht edel aus und macht sich gut im Bad.

Der Duft ist ein Traum. Darin will man baden. Das Shampoo besitzt einen feinen Schimmer und sieht edel aus.


Meine Meinung:

Nee, dieses Shampoo ist es auch nicht. Zweimal habe ich es benutzt und dann aufgegeben. Meine Haare vertragen diese Art von Pflege einfach nicht. Sie werden schwer, hängen kraftlos herunter und ich habe das Gefühl sie sind Dauerfettig und ich habe die gleich am nächsten Tag nochmal gewaschen.

Entweder benutze ich das Shampoo als Kur einmal im Monat oder es wird als Duschgel umfunktioniert. Der Duft ist wirklich toll.

Fazit:

Wirklich nicht für jeden Haartyp geeignet. Wenn man schon gute Haare von Natur aus hat, sollte man nicht bzw. braucht man nicht zu diesem Shampoo greifen.


Benutzt ihr Öle für die Haare?

Eure Kali

Montag, 27. Juli 2015

Die hCG-Diät - Die zweite Woche


Es folgt ein kurzer Überblick, wie meine zweite Diät-Woche so war:



10. Tag - -4,0 kg


Dieser Tag war ok. Kein Hunger, aber immer mehr Appetit, wenn man andere Leute beim Essen in der Bahn sieht und dazu die ersten Zweifel, ob sich diese Diät lohnt, wenn die Abnahme weiterhin so wenig bleibt.

11. Tag - -4,5 kg

Der Tag heute war gut. Zum Mittag hin bekomme ich jetzt doch immer ein bisschen hunger. Aber naja, ist dann ja auch Mittagszeit und der Magen knurrt. Dafür war es heute richtig lecker. Neue Grundlage gefunden - Omelett mit Extras...

Abends gab es Kohlsuppe. Könnte ich nicht jeden Tag essen, aber einmal ist ok. Und sehr viel...

12. Tag - -4,7 kg

Der Tag an sich war stressig, aber gut. Viel durch die Gegend gelaufen und es war warm.
Basische Bad wieder gemacht und abends mal weggewesen. War auch ok, ohne essen.

13. Tag - -4,7 kg

Hmmm, nach dem Tag gestern wundert es mich echt, wieso keine Abnahme. und so langsam sollte wieder mehr passieren, sonst lohnt sich diese Diät nicht.

Sonst war der Tag gut. Wie immer. Kein Hunger usw.

14. Tag - -4,8 kg

Ok, das lohnt sich nicht. Die zweite Woche neigt sich dem Ende zu und erst eine Gewichtsabnahme von 0,8 kg. Da nehme ich ja mit einer Ernährungsumstellung schon ca. nen Kilo pro Woche ab und darf essen! Ich kann mir im Moment auch nicht vorstellen, das noch was groß passiert.

Heute war auch irgendwie hart. Nicht vom Hunger, aber vom Appetit. Mal wieder was Süßes oder nen Kaffee, also so richtig mit Milch oder so... Das wäre was...

15. Tag - -5,4 kg

Endlich wieder was abgenommen. Nun geht es hoffentlich weiter.

Von der Diät her war es ok. Ich habe den Nachmittagssnack nicht wirklich wahrnehmen können, da es beim Kinderarzt länger gedauert hat und da hatte ich dann schon ein bisschen hunger...

16. Tag - -5,9 kg

Das erste Mal, dass es fast nicht geglückt ist zu Mittag zu essen und abends das hCG zu spät genommen...

17. Tag - -5,8 kg


Fazit der zweiten Woche:


-1,8 kg. Mein gewünschtes Ziel waren 2,0 kg. Knapp vorbei. So richtig kann ich jetzt noch nicht sagen, ob sie sich lohnt oder nicht. Die zweite Woche war schon eher ein Kampf. Nicht vom Hunger, sondern von der Lust zu essen verbunden mit dem teilweise gar keinem Ergebnis. Da wird die Motivation schon knapp...


Veränderung meiner Maße - insgesamt:

Bauch     - 4 cm
Hüfte      - 3 cm
Beine  je - 3 cm

Man merkt schon deutlich die körperliche Veränderung und mindestens eine Kleidergröße ist wohl weg. Aber der Ex-Schwangerschaftsbauch...

Mal sehen, wie die dritte Woche wird...

Eure Kali

Sonntag, 26. Juli 2015

Mein Weg zur hCG-Diät oder auch die Vorbereitung



Der Entschluss die hCG-Diät zu machen, entstand schon ca. 2 Monate vor Beginn. Auf der einen Seite ist es fruchtbar so lange zu warten und im Voraus zu planen und mit dem Wissen zu leben, in zwei Monaten beginne ich eine Diät (wieso nicht sofort?), auf der anderen Seite war diese Vorbereitungszeit aber auch gut und notwendig. 


Der richtige Zeitpunkt

Ich bin froh, dass ich noch nicht in meiner Elternzeit begonnen habe. Ich glaube, es wäre schwerer geworden. Auch wenn man mit den Kleinen zu tun hat, hat man nichts zu tun. Ja, kann man schwer erklären und das muss man erlebt haben. Die Verlockung Essen ist viel zu nah. Wenn man zu Hause ist, sich einfach mal ein Stück Schokolade gönnen, beim Spazieren gehen ein Eis oder hier und da mal ein Snack. Und die Kleinen essen ja auch regelmäßig. 
Jetzt wo ich lerne bin ich die meiste Zeit abgelenkt und in der Bibliothek ist essen sowieso verboten. So komme ich weniger in Versuchung. Den Unterschied merke ich auch an einem freien Tag. Es ist durch die Globuli zwar immer noch gut durchzuhalten, aber es kommt öfter mal der Gedanke, jetzt ein Eis oder ein Stück Brot oder einen vernünftigen Kaffee. Und obwohl ich seit Juni mein Referendariat wieder aufgenommen hatte, wollte ich die Diät nicht im Probeexamen starten. Ich wusste ja nicht, wie die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt wird. Diese Angst war völlig unbegründet. Naja, also war ich bei Juli. Auch passend weil meine Kleine und ich Mitte/ Ende Juni Geburtstag haben und da will man ja auch nicht verzichten. 
Dann müssen wir Frauen gerade darauf achten wann wir beginnen, da der weibliche Zyklus bei dieser Diät eine Rolle spielt - hCG ist ein Schwangerschaftshormon. Man kann also sowieso nicht so beginnen, wie man will.

Nachdem nun der perfekte Zeitpunkt für mich gefunden wurde, konnte die Vorbereitung beginnen.


Die Bücher

Die Standardbücher zu dieser Diät sind wohl die von Anne Hild. In dem ersten wird alles zur Diät erklärt plus ein Diätplan für die erste Woche und in dem zweiten sind viele Rezepte für die Diät- und Stabilisierungsphase zu finden. Eigentlich wollte ich nur das Grundbuch kaufen, aber es sind nun doch beide geworden.  
Das Grundbuch kann ich empfehlen, bei den Rezepten sollte man schauen, ob man es wirklich braucht. Ich finde es ganz nett und habe dazu auch ein paar Ideen gefunden. Schade das hier keine Angaben zu den einzelnen Kalorien sind. 
Das Grundbuch ist einfach informativ, weil dort die ganze Diät erklärt wird und man auch immer wieder nachschlagen kann, aber auch hier mit Bedacht lesen. Denn es ist eben nicht alles Gold was glänzt.


Jetzt aber 

Die Vorbereitung

An erster Stelle stehen da natürlich die Zutaten, bei manchen Dingen musste ich schon eine Weile Suchen und im Internet recherchieren.

Als erstes natürlich die ganzen Tabletten. Ich hatte mich für die Globuli, anstatt den Tropfen entschieden, weil ich es angenehmer finde. Diese hatte ich bei der Sonnenapotheke bestellt, wohl auch die bekannteste Bezugsquelle dafür. Ein Gläschen Globuli kostet 19,95 Euro. Man braucht aber nur einen Bruchteil davon. Also mindestens 10 Leute könnten von der Menge diese Diät machen. Die normale Empfehlung lautet 3x täglich 5 Globuli nehmen. Auf Nachfrage wurde mir von der Apotheke mitgeteilt, ich könnte dies auch auf 5x täglich erhöhen. Aber diesen Bedarf habe ich nicht.
Dann soll man noch Vitamine zu sich nehmen. Da muss man schauen, was einen überzeugt und was man will. ich habe mich bei anderen Blogs informiert und letztendlich zwei Präparate bestellt, für insgesamt 40 oder 50 Euro. Weiß ich nicht mehr genau. Ich wollte hier nicht sparen, weil ich weiß, dass ich drei Wochen lang auf einiges verzichte. 

So dann noch die verschiedenen Grundprodukte zum Kochen. Es sollte alles möglichst ohne Zucker und Fett sein. Wow, wo überall Zucker drin ist und wie schwierig es ist etwas ohne zusätzlichen Zucker zu finden. Tomatenmark, Senf, Sojasoße und und und. Fündig bin ich bei vielen Produkten letztendlich bei Alnatura geworden. Ist praktisch, habe ich gleich hier. Im normalen Supermarkt fast keine Chance. Aber dazu kommt nochmal ein gesonderter Post.

Dann das "Problem" mit der Kosmetik, auch dazu kommt noch was gesondert. Die ist eigentlich verboten. Also keine Cremes, kein Make-Up usw. Tja, so einfach ist es teilweise doch nicht das richtige zu finden. Auch das dauert ein bisschen und ich habe ja das Glück, das meine Sammlung so groß ist, da ist für alle Gelegenheiten was dabei.


Nachdem dies alles abgeschlossen ist, kann das Warten auf den Start nun beginnen...


Habt ihr noch Fragen zur hCG-Diät?

Eure Kali 



Freitag, 24. Juli 2015

Wohlfühlbox Sommer 2015


Einen Monat durfte ich dank des Posts-Streikes auf dieses Paket warten. Nun ist sie zwar schon "alt", aber ich zeige sie euch dennoch. Einige fanden den Inhalt super, andere waren sehr enttäuscht und meinen, es gäbe bessere Apothekenboxen im Moment auf dem Markt. Ich hatte jetzt mal versucht eine andere noch zu bestellen, aber mir ist dieser Kampf um eine Box es nicht mehr wert. Da verzichte ich lieber. 

Meine Meinung zu der Box: Sie ist ok. Es sind Sachen dabei, die man gebrauchen kann. Aber so der Wow-Effekt bleibt aus. Kein Produkt ist dabei, dass ich diese Box jetzt so in den Himmel loben würde. Der Kauf ist aber auch nicht wirklich bereut. Sind eben wieder ein paar Produkte mehr, der immer gleichen Kategorien. 

Mit einem Wert von 35 - 40 Euro hat man den Einkaufspreis von 9,95 Euro mehr als raus, aber da sieht man eben, es kommt nicht nur auf den Wert an. Die Produkte müssen auch stimmen.




Leinensamen wofür brauche ich das? Ich sehe es schon, ein Produkt, das bei mir so lange im Schrank steht, bis es abgelaufen ist. Schade! Und nicht nötig.

Hoher Sonnenschutz ist gut und wichtig. Daher habe ich an diesem Produkt nichts auszusetzen. Passt jetzt zum Sommer.


Das Gleitgel ist so ein Streitthema. Gehört es in so eine Box? Wie viel privates will ich preisgeben? Ich persönlich gar nichts und daher enthalte ich mich eines Kommentares.

Zahncreme, auch da enthalte ich mich. Zu oft irgendwie drin gehabt. Langweilig!

Die Pastillen finde ich dagegen gut. Die werde in der Endphase vor meinem Examen nehmen.


Mir erschließt sich jetzt nicht die Unterscheidung auf dem Zettel, aber nun gut. Tagespflege ist ok, auch wenn ich noch Massen habe und ich es einfach nicht schaffe sie aufzubrauchen.

Fußbad finde ich gut. Meine Füße brauchen ihre gewisse Pflege. 


Dazu gab es noch eine kühlende Augenmaske und einen Fächer. Ganz nett und passend für den Sommer.


Ihr seht, diese Box bekommt ein ganz nett. Irgendwie geht es nicht drüber hinaus.

Wie gefällt euch der Inhalt?

Eure Kali

Mittwoch, 22. Juli 2015

Die hCG-Diät - Das Essen der ersten Woche


Hier ein kleine Zusammenstellung, was es in der ersten Diät-Woche mittags oder abends zu essen gab. Für unterwegs habe ich das Essen dann immer in einer Box und versuche zu den gewohnten Zeiten zu essen.

Vormittags esse ich nur eine Orange und Nachmittags ein paar Erdbeeren.


1. Salat mit Pute

Ist lecker. Durch den Knoblauch sehr geschmackvoll.

2. Sauerkraut - Hackfleisch - Pfanne

Gut und ausreichend

3. Rinderhack mit Barbecue-Sauce 

Die Soße ist nicht so mein Favorit. Ich mag diese süß-saure nicht.

4. Fisch mit Tomate

Minimalistisch, aber gut

5. Hackfleich-Pfanne mit Tomaten und Gurke

Auch gut und ausreichend

6. Scampi-Salat

Hier war auch das French Dressing nicht meines.


7. Hähnchen-Curry mit Spinat

Wow, das beste Rezept. Super lecker!

8. Rindfleischsalat

War auch lecker. Besser als gedacht.

9. Putenschnitzel in Knäckebrotmantel mit Spinat

Hier dachte ich, es wäre sehr aufwendig, ist es aber nicht.

10. Fischsuppe

Ihhhh, ne war gar nicht lecker. zumindest für mich.


An Gewürzen kann man sich immer ein bisschen austoben. Jedes Gericht ist dadurch sehr geschmackvoll und nicht zu lasch. Das macht auch schon eine Menge aus.

Es ist sehr Fleischlastig und normalerweise esse ich nicht so viel und werde es hinterher auch wieder nicht. Aber es ist dennoch ok, da es sehr abwechslungsreich ist.


Wäre ein Gericht für euch dabei?

Eure Kali

Montag, 20. Juli 2015

Aufgebraucht im Juni 2015


Dieser Post soll ja doch noch im Juli erscheinen. Ich komme zurzeit nicht so hinterher. Also mit dem Blog, dafür läuft das Lernen eigentlich ganz gut und das ist wichtiger. 
Dennoch will ich euch nicht vorenthalten, was ich alles so im Juni aufgebraucht habe, zumal es wohl eine kleinere Pause geben wird. Ich benutze im Moment wirklich praktisch nichts und daher verbrauche ich auch fast nichts. Aber mal ganz interessant so eine Phase und ich bekomme mit, wo die Kosmetik wirklich wichtig ist und wo nicht.  



1. Balea Repair + Pflege Spülung

2. Herbal Essences - Shampoo

3. Nivea Deo - stress protect

4. Rexona Deo

5. Dr. Pierre Ricaud - Eye Shadow Base

6. Maybelline New York - Augen-Make-Up Entferner


7. Rituals - Zensation

Mein Lieblingsduschschaum von Rituals. Schon seit einigen Jahren will ich über ihn schreiben und habe es dennoch nicht getan. Inzwischen sind auch andere Düfte dazu gekommen, die mir gefallen. Aber er bleibt mein erster und liebster.

8. Weleda - Tagespflege

Diese Probe hat glaube ich jede Schwangere bekommen. War gut. Würde ich auch täglich benutzen, ist aber irgendwie nicht mein Kaufschema...

9. CMD Naturkosmetik - Tagespflege

Wie schon in dem CMD Post berichtet hat mir diese Creme weniger gefallen. Ich habe nicht reagiert, dass war nicht das Problem. Sondern ich fand den Duft störend im Gesicht. Vor allem als Tagespflege.  

10. CMD Naturkosmetik - Maske

Die fand ich wiederum gut. Hier hat der Duft gepasst.

11. Clinique - Augenpflege

Fand ich schrecklich und enttäuschend. Hat meine Augen nicht gut gepflegt und sie wurden trocken. Also die Haut.

12. Clinique - Abschminkcreme

Auch diese war ganz schrecklich. Mein Gesicht hat sich ausgetrocknet angefühlt und sofort gejuckt und gespannt.



13. Balea - Cellulite Algenwickel

Ich finde sie super. Ein ausführlicher Bericht kommt noch. Aber ich kann sie empfehlen.

14. Scholl - Fußserum

Naja, unter einem Serum stelle ich mir was anderes vor. Also von der Wirkung her. Finde ich ein überflüssiges Produkt...

15. Balea - Bodycreme Berlin

Diese Creme habe ich geliebt. So ein toller Duft. Leider eine vergangene LE. So drei Jahre her...

16. Penaten Mama - Massage Öl

Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. ich habe wieder zuerst mit Rötungen, Juckreiz usw. weiter reagiert. Aber dann fand ich es gut... Sehr seltsam



17. babylove - Wattepads

Habe ich zum Abschminken benutzt und waren ok.

18. The Incredible Face Mask

Tolle Maske. Ein Review gab es *hier*.

19. Jil Sander - Evergreen

War ok. Aber keine Kaufoption für mich.

20. AnnaYake 

Bin ich eigentlich kein Fan von, aber das konnte man tragen.

21. Marc Jacobs - Dot

Ich liebe die Parfüms von Marc Jacobs. Ich muss mir eines in groß kaufen.

22. catrice - gel eyeliner

Der war eingetrocknet und musste weg. Hatte ich aber auch einige Jahre und fand ihn super. Schade, dass es keinen mehr von catrice gab. 

23. Douglas Mascara

Ja, war ok. mehr gibt es nicht zu sagen...


Ohje, das war ja doch eine ganze Menge. Aber jetzt sieht es komplett anders aus. Da ist Flaute.


Wie ist eure Meinung zu einem der Produkte?

Eure Kali

Samstag, 18. Juli 2015

Die hCG Diät - Die erste Woche


Hier wollte euch eigentlich immer nur eine kleine Übersicht geben, wie die Diät so verläuft und eigentlich hauptsächlich die Ergebnisse. Irgendwie ist daraus ein kleines Tagesbuch geworden und somit ziemlich viel zum Lesen. Ich hoffe auch das ist interessant und hilft dem einen oder anderen auch weiter. 

Die erste Woche habe ich als wirkliche Diätwoche genommen plus die zwei Ladetage zu Beginn. 
Mit der ersten Woche bin ich insgesamt zufrieden. Mein Hoffnung/ mein Ziel waren 3 Kilo und die sind es geworden, sogar mehr. Es bleibt abzuwarten, wie sich alles weiterentwickelt.

Nun kommen wir zum "kleinen" Tagebuch:


1. Tag - Ladetag

Ich dachte, es wäre einfacherer so viel zu essen, aber ich bin gescheitert oder ich habe es gerade gut gemacht. Ich konnte einfach nicht mehr. Der Tag war gemischt mit gesundem und weniger gesundem. Ok, eher weniger...

3 Schreiben Brot
1 kleine Asia-Box
Eis
Nudelsalat mit Backfisch

Klingt jetzt nicht so viel, der Nudelsalat war auch nur mit Paprika, Gurke und einem Quarkdressing. Aber sonst esse ich kein Mittag und so war ich danach schon pappsatt. Naja, und Eis wollte ich bei diesem Wetter nochmal essen...


2. Tag - Ladetag    - 0,1kg


Puh, sogar abgenommen? Naja, das wird morgen anders sein. Heute war Völlerei pur. Nach jedem Bissen gedacht, ich will nichts mehr... Und die Erkenntnis alles in sich reinstopfen zu dürfen ist auch nicht so toll... Das Mittelmaß ist eben doch am besten.

3 Scheiben Brot
Nudelsalat mit Fleischwurst und kleinen Buletten
Magnum
Nudelauflauf

zwischendurch Fruchtgummi


3. Tag - +0,9 kg


Na, da ist sie doch die Gewichtszunahme. War zu erwarten. Aber ich hätte vorher gedacht, es würde schlimmer ausfallen. Nun bin ich gespannt, ob wirklich kein Hungergefühl in der ersten Woche auftaucht. Aber im Moment will ich essen auch überhaupt nicht sehen und schon bei dem Gedanken daran, was zu mir zu nehmen müssen... Ich werde sehen, ob es den ganzen Tag anhält.

Ab 8 Uhr morgens hat mein Magen geknurrt. Bis zum Mittag hatte ich auch definitiv hunger, was mein Körper auch geäußert hatte. Aber vom Kopf her, kein Hungergefühl. Die Portionen sind ok. Ich hätte weniger von essen können, aber wenn man bedenkt, wie wenig Kalorien man zu sich nimmt, isst man doch lieber besser auf.

4. Tag -  -0,7 kg

Wow, also die Ladetage sind wirklich sofort wieder runter, denn damit war es ein Gewichtsverlust von 1,6 kg! Aber ich mache mir da keine Illusionen, so wird es nicht weitergehen.

Der Tag insgesamt war schon schwieriger. Ich will euch nichts vormachen. Man hat hunger. Der Magen hat bei mir wieder ab Vormittags geknurrt. Aber, und nun kommt das erstaunliche, mein Kopf hat mir kein Hungersignal gesendet. Das kam erst ab dem Nachmittag. Irgendwie war es zwischen dem Mittag und dem Abend schwer. Der Kaffee schmeckt mir aber auch nicht und vermutlich wurde mir heute bewusst, wie lange drei Wochen sein können.

5. Tag - -1,8 kg

Wow, gestern nochmal 1,1 kg verloren. Ich bin überrascht und begeistert. Also in 2 Tagen 2,7 kg.

Heute war es ganz merkwürdig. Ich hatte überhaupt keinen hunger, auch nicht auf das, was ich essen durfte und habe es mir so ein bisschen rein gezwungen, weil man regelmäßig essen soll. Nun, gut nachmittags die Erdbeeren sind ausgefallen.
Dafür gab es dann am Abend das erste basische Bad.

6. Tag - -2,8 kg

Und wieder ein Kilo weniger. Motivation pur, aber irgendwann muss es ja noch weniger werden mit der Abnahme...

Heute war ein guter Tag. Immer noch keinen hunger, aber die erste Situation, wo ich aus Langeweile gegessen hätte? War irgendwie seltsam. Auch das erste Essen heute gewesen, was nicht so meinen Geschmack getroffen hat und was ich das nächste Mal abändern werde. Dafür zum Abend, das beste Essen überhaupt gehabt. Das koche ich weiter. Allerdings habe ich die Befürchtung, heute war es nicht mit der Abnahme.

7. Tag - -3,4 kg

Gestern 0,6 kg verloren. Die Abnahme wird weniger, aber geht weiter. Weniger werden ist ok, aber bitte keine Zunahme, Stillstand naja ok, für einen Tag.

Heute war ein Tag mit Höhen und Tiefen. Ich war am Morgen ne Runde Laufen und anscheinend bekommt das meinem Körper nicht so gut. Die Orange hat nicht gereicht und ich habe das Mittag vorgezogen. Dann war wieder alles gut. Und die ersten Brot-Sehnsüchte sind aufgetaucht. 

8. Tag - -3,6 kg

So am Morgen ein kleiner Dämpfer "nur" 0,2 kg abgenommen, aber musste ja so kommen wurde eigentlich jeden Tag erwartet.

Der Tag war super. Kein hunger, sogar vergessen nachmittags was zu essen.
Und am Abend gab es wieder ein basisches Bad.

9. Tag - -3,9 kg

Der Tag war ok. Anstrengend. Das Abendessen war nicht meines und wird vermerkt. Die erste Scheibe Knäckebrot gegessen. Seit einer Woche wieder mehr Kohlenhydrate. War komisch.

Am Abend ging es noch zum Sport, ich habe meine Zweifel, ob es so gut ist, dass ich da hingehe, weil es Muskelaufbau ist, aber ich will es nicht sein lassen.

10. Tag - -4,0 kg

So eine Woche ist rum. Das Ergebnis ist enttäuschend. Also nur von gestern, ob es am Sport lag?
4 kg in einer Woche sind ok (und wenn man die Zunahme vom Ladetag hinzunimmt wären es sogar 4,9 kg) und ist mehr als zuerst erhofft. Nun muss es aber auch wieder weitergehen.



Wie sich meine Maße in einer Woche verändert haben:

Bauch    - 2 cm
Hüfte     - 1 cm
Beine je - 3 cm

Gerade am Bauch hatte ich mir mehr erhofft und hoffe er bildet sich noch zurück.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht und hoffe natürlich auf weitere Erfolge!

Eure Kali

Donnerstag, 16. Juli 2015

Review: CMD - Royale Essence Intensiv Pflegeöl


Vor einiger Zeit erhielt ich die Anfrage von CMD, ob ich nicht etwas aus ihrem Sortiment testen möchte. Ach, ich teste doch so gerne. Entschieden habe ich mich für das Royale Essence Intensiv Pflegeöl. Seit meiner Schwangerschaft benutze ich Seren, vorher dachte ich immer wie sinnlos sie sind und nun finde es eine wunderbare Pflegeergänzung. Das richtige Mittelchen habe ich noch nicht gefunden, drum wäre so ein intensives Pflegeöl doch auch eine gute Variante.


CMD Naturkosmetik ist eine kleine, deutsche Manufaktur. Die Produktpalette besteht aus Pflegeartikeln für alle Hauttypen von Kopf bis Fuß. Das komplette CMD Naturkosmetik Sortiment ist vegan. 

"Die Rezepturen sind minimalistisch, nach der Firmenphilosophie "Weniger ist mehr", aufgebaut. Denn je weniger unterschiedliche Rohstoffe auf die Haut gebraucht werden, desto weniger Stoffe können allergische Reaktionen auslösen."

Was mir gut gefällt, man kann auch einzelne Produkte bzw. Rohstoffe bestellen, um sein Produkt selber zu mischen.



Mich hat also dieses Pflegeöl interessiert. 

Für 12 ml zahlt man 15,65 Euro.
Klingt zunächst viel, aber ich kann jetzt schon schreiben, ich benutze das Öl seit über einem Monat täglich und es ist erst wenig Produkt verbraucht worden.

Denn die Anwendung laut CMD beträgt 3-5 Tropfen, obwohl ich da schon etwas ändern musste.


Beim Check der Inhaltsstoffe sind mir nur empfehlenswerte begegnet. Also top! Hätte nicht gedacht, dass ich das mal finde. Super!


Die Verpackung ist irgendwie süß. Der Umkarton ist ok. Die Granatapfelkerne passen und alles wichtige steht hinten drauf. Was ich gut finde, wenn ich dort auch nochmal lesen kann, wie die Anwendung ist.

Die Flasche ist stabil, aus Glas, wirkt jetzt aber nicht, als ob sie beim ersten fallen kaputt geht. Gut, austesten will ich das natürlich nicht.


Meine Erfahrungen:

Ich habe mich langsam an die richtige Dosierung herangetastet. Zuerst 3 Tropfen - waren zu wenig. Dann 5 Tropfen - waren immer noch zu wenig. Dann mal die Tropfen in meine Tagescreme gegeben - diese Variante hat mir überhaupt nicht gefallen. Nun gebe ich jeweils 2 Tropfen auf die Wangen und 2 auf die Stirn. Damit komme ich gut hin. Also insgesamt 6 Tropfen. Zuerst hatte ich auch Probleme, das Produkt aus dem Fläschchen zu bekommen. Jetzt klopfe ich immer auf den Flaschenrücken und es kommt ein Tropfen heraus.

Das Öl benutze ich nach der Reinigung und nachdem ich meine Augencreme aufgetragen habe und bevor die Tagescreme rauf kommt und auch nur morgens.

Der Duft ist schön fruchtig nach Granatapfel. Ich finde es eigentlich zu schade, danach immer noch eine Tagescreme aufzutragen und lasse das Ganze auch noch so kurz einwirken. Je nachdem wie viel Zeit ist.

Die 6 Tropfen lassen sich gut verteilen und einmassieren und ziehen sehr schnell ein.

Das Gefühl danach ist gut.

Die Wirkung ist gut? Also ich habe nicht reagiert. Meine Haut war wie vorher. Das ist positiv. Hat sich meine Haut verbessert? Ich habe mit der Haut im Gesicht eigentlich keine Probleme. Ich benutze aber auch immer meine Mittelchen. Meine Haut ist nun weich und ich habe keine Unreinheiten, also finde ich die Wirkung gut.
Bei diesem Produkt habe ich auch das Gefühl, dass ich meiner Haut etwas Gutes tue. Ich klatsche sie zumindest nicht mit einer Chemiekeule zu.

Das Produkt wird wohl wirklich sehr lange halten. Ich benutze es jetzt seit über einem Monat und es ist minimal etwas davon weg. Daher finde ich den Preis auch nicht zu teuer. Wo ich zu Beginn meine Zweifel hatte, wenn es sofort aufgebraucht wäre. Dem ist aber nicht so. 


So und da ich dieses Produkt netterweise von CMD Naturkosmetik gestellt bekommen habe, gab es auch noch einen Code für einen 20% Rabatt auf den Einkauf dazu.

Wenn ihr diesen nutzen wollt, dann einfach diesen Code im Bestellvorgang eingeben:


BG15cmd

Ich selber habe schon eine Bestellung getätigt. Ich bin auf die Fußprodukte gespannt und habe auch große Erwartungen an die Creme, sowie diverse einzelne Stücke.
So hat CMD Kosmetik vielleicht eine neue Kundin gefunden, denn diese Marke war mir vorher gänzlich unbekannt.


Wie schaut es bei euch euch?
Sagt euch CMD Kosmetik etwas?

Eure Kali

Ach ja, fast vergessen. Ich hatte noch eine Probe von der Tagescreme und der Maske der Reihe Rosé Exclusive mit Bio Rosenöl. Die Creme hat mir nicht gefallen, der Duft war nicht meiner und ich habe mich nicht wohl gefühlt damit, aber die Maske war gut. Merkwürdigerweise fand ich da den Duft passend...



Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt 

Montag, 13. Juli 2015

Was ist denn nu schon wieder los?


Ich mag Ankündigungen eigentlich nicht und deshalb wird das jetzt auch keine richtige. Ok, ein bisschen eben doch.

Die Ankündigung: Es wird kosmetisch auf dem Blog wohl ein bisschen ruhiger werden in den nächsten Wochen. Aber keine Sorge ich habe noch genug Reviews zu tippen. Und auch genug anderes was ich euch mitteilen will. Aber eben keine Kosmetik. Ich bin da gerade ein bisschen auf Entzug und benutze eigentlich gar nichts. Nur Mascara und Lippenstift. Auch keine Cremes. Ja, ihr lest richtig, ich creme mich zur Zeit nicht ein!!! Eigentlich unvorstellbar. Wieso das so ist?
Ich mache zurzeit die HCG Diät. Und da es eben nicht nur eine "Ankündigung" sein soll, schreibe ich ein bisschen drüber. In den nächsten Wochen kommen also mehr Laber-Posts.


Wieso überhaupt eine Diät?

Ich habe immer noch nicht mein Vor-Schwangerschaftsgewicht erreicht. Ich will da endlich wieder hin. Ernährungsumstellung bringt nichts, also für mich, ich ernähre mich eigentlich gut. Und mein großes Problem, ich bin zu ungeduldig, ich will jetzt nicht nochmal Monate brauchen, um die letzten Kilos loszuwerden. Bald sind es zwei Jahre her, dass das alte Gewicht weg ist. Das ist mir eine zu lange Zeit. Also muss eine Diät her. Aber was für eine? Von den meisten halte ich nicht viel. Man quält sich, nimmt kurz etwas ab und hinterher wieder drauf, weil der Körper diese Umstellung, in so kurzer zeit Gewicht zu verlieren, eben doch nicht so mitmacht. Bei meiner Suche bin ich auf die HCG-Diät gestoßen. Habe viele Berichte gelesen, die mich begeistert.


Also wieso HCG?

Weil sie schnell gehen soll. 8-12 Kilo in 3 Wochen. Das klingt doch super. Dazu ohne zu hungern. Klingt viel zu gut, um wahr zu sein. Aber es ist eine Diät und deshalb will ich jetzt gar nicht erst die Diskussion startet, wie gesund das ist. In meinen Augen ist jede Diät irgendwie ungesund, weil man auf was verzichtet und sich einschränkt. Also es ist eine Diät und auch eine sehr strenge, mit sehr vielen Regeln. Unter anderem darf man eben keine Kosmetik verwenden. Ehrlich gesagt, war das der erste und einzige Punkte, wo ich überlegt habe, ob dass das richtige für mich ist. Aber es klingt zu gut. 3 Wochen Diät-Phase, 3 Wochen Stabilisierungsphase und man soll kein Jojo-Effekt haben. Ok, da mache ich mir etwas weniger Sorgen, weil ich ja meine restlichen Schwangerschaftskilos loswerden will und nicht die sinnlos angefressen.


Also wie funktioniert diese Diät? 

Man nimmt mehrmals täglich das HCG, dazu noch ein paar Vitamine, weil man die Diätphase über auf Kohlenhydrate (fast ganz) und Fette verzichtet. Die Kalorien-Zufuhr ist auf 500 kcal pro Tag beschränkt. Klingt jetzt zunächst einfach, also von den Regeln, aber die Diät ist sehr umfangreich, man muss planen und sich vorher genau informieren. Neben dem, was man Essen darf, sollte man eben keine Kosmetik verwenden, man muss den Zeitpunkt der Diät mit seinem Zyklus abpassen, 1-2 mal pro Woche ein basisches Bad und und und. Man kann einzelne Stellen natürlich abändern, aber eventuell leidet der Erfolg. Es gibt die zwei Standardbücher, wovon ich zumindest raten würde das Grundbuch zu lesen. 
Also soviel zur Kurzfassung.


Ich hoffe euch werden die Berichte zu meinem Diätverlauf interessieren.

Wollt ihr etwas genauer wissen wollen zu dieser Diät, schreibt es in die Kommentare.
Ich bemühe mich dann darauf einzugehen!

Eure Kali

Sonntag, 12. Juli 2015

Review: Balea Dusch Öl Peeling - Apfel & Zimt


Bei meinen Neuzugängen vom Juni konntet ihr schon sehen, ich habe mich ein bisschen bei den Peelings ausgetobt. Ich hatte Lust auf ein Peeling und das ist auch eine gute Variante um eingewachsene Haaren vorzubeugen. Daneben fühlt sich die Haut danach noch gepflegter und gereinigter an. Irgendwie wie neu und so samtig weich.

Ok, das ist nun die Wunschvorstellung. Schauen wir mal was das Balea Creme-Öl Dusch Peeling davon erfüllt. Dieses Peeling habe ich als erstes getestet. Irgendwie wollte ich doch was vertrautes und Balea ist ja schon sehr vertraut.


Anscheinend eine Limited Edition. Ich muss ja peinlicherweise gestehen, ich habe einfach jedes Peeling mitgenommen, was es in meinem dm gab.

Nun gut. Das Aussehen des Peeling ist cremig-körnig. Hier auf dem Bild auch als Bläschen zuerkennen. Leider hat meine Kamera den Schimmer nicht eingefangen.


Meine Meinung:

Der Duft ist toll. Es duftet nach Apfel und Zimt. Wobei ich mich frage, ob man auch auf den Apfelduft allergisch reagieren kann, denn einmal musste ich ganz schön niesen. Unter der Dusche ist es jedenfalls ein tolles Dufterlebnis. Hinterher ist davon leider nicht mehr viel zu riechen. Naja, besser als man duftet schon meilenweit entfernt.

Das Peeling: Es ist ok. Für die meisten wird es gut sein. Für mich persönlich könnten die Peelingkörner etwas grober sein. Auf der Haut merke ich sie wirklich nur ganz leicht und ich habe nicht das Gefühl damit z.B. eingewachsene Haare entgegenwirken zu können. Noch nicht einmal, dass alte Hautschuppen entfernt werden.

Das Pflegegefühl dieser Creme-Öl-Dusche ist aber da. Man fühlt sich danach sauber und es hinterlässt keinen negativen Eindruck.


Fazit:

Für viele ok, wer aber ein richtiges Peeling will, sollte zu einem anderen Produkt greifen. Von der Dusche an sich gut, aber da muss ich nicht unbedingt zu einem Peeling greifen.


Kennt ihr dieses Peeling?
Wie findet ihr Peelings allgemein?

Eure Kali

Freitag, 10. Juli 2015

Neuzugänge aus der Drogerie vom Juni


Diesen Monat hinke ich mal wieder hinterher.

Dabei ist gar nicht so viel neues dazu gekommen, nur ein paar Sachen, wenn man von meiner Peeling Orgie Anfang Juni absieht. Ich wollte mal wieder ein richtig tolles Peeling haben, um die alten Hautschuppen zu entfernen, um meiner Haut ein bisschen Wellness zu gönnen. Mit diesem Vorsatz ging es in den dm. Mal wieder ein bisschen im dm shoppen. Ach, das habe ich schon lange nicht mehr getan. Dann zu den Peelings und natürlich konnte ich mich nicht entscheiden. Ich nahm immer wieder ein anderes in die Hand und dachte, was ist nun, wenn genau das andere gut ist. So sind die 5 Peelings, die in meiner Reichweite waren in den Einkaufskorb gewandert. - Eines von Balea habe ich doch glatt auf den Fotos vergessen. Ist aber auch schon leer und Review getippt. Nun wurde schon das zweite angefangen. Bis jetzt kann ich noch hoffe, dass das richtig wahre dabei ist... 


Neben den Peelings wurde es noch dreimal die Cellulite Wickel von Balea. Der Test-Monat ist vorbei und eine Review wird bald folgen.
Das Basische Badesalz brauche ich für meine Diät gerade. Dazu, also zu der Diät, werden wohl noch eine Posts folgen.
Und meine Nägel splittern sich wieder unschön den Nagel hinauf ab. Leider hat bis jetzt der Anti Split Coat von p2 nicht geholfen.


Auf das Totes Meer Salz Öl-Peeling bin ich sehr gespannt, weil ich nur gutes gehört habe.
Bei Lavera hatte ich hohe Erwartungen und ich bin geteilter Meinung. Muss ich noch weiter benutzen.


Sowohl das Peeling von alverde, als auch von treaclemoon, stehen noch im Schrank. Aber ich habe auch nur mittelmäßige Erwartungen an die beiden. Kann also nur ein besserer Eindruck entstehen.


Dann wurden noch ein paar Standardprodukte leer, die nachgekauft werden mussten.

Deo - Puder - Shampoo

Nicht sehr spektakulär, aber gute Produkte.


Könnt ihr ein gutes Peeling empfehlen?

Eure Kali

Mittwoch, 8. Juli 2015

Review: Isana - Warmwachs


Ich habe einmal eine der Rossmann Schön für mich Boxen erhalten und da war dieses "Set" enthalten. Letztes Jahr hatte ich schon das Warmwachs von Balea getestet *hier* und bei diesen Teilen bin ich mehr als skeptisch. Obwohl ich ja sagen muss, dass ich doch positive überrascht wurde. So bin ich mit einigermaßen großen Erwartungen auch an dieses Set herangegangen.

Der Unterschied: dies ist kein Roll-On. Man erwärmt jedoch den Behälter auch in der Mikrowelle, was an sich sehr einfach klingt - überprüft die Temperatur mit dem Holzspatel, verteilt das Wachs auf die Beine und nimmt es mit den Fliessstreifen wieder ab. 

Klingt auch hier total einfach und an und für sich könnte doch nur das Ergebnis ein Problem darstellen, oder?



Meine Erfahrungen:

Das Wachs in der Mikrowelle erwärmt - kein Problem. Dann mit dem Holzteil auf den Punkt geschaut, ob das Wachs zu warm ist. Nein, alles ok. Also das Wachs aufgetragen. Au scheiße, was ist das denn??? Das war eindeutig zu heiß. Habe ich aber auch erst bemerkt, als ein Teil schon drauf war und eigentlich auch nur, als das Wachs eine kurze Zeit auf meiner Haut war. Und es anfing so zu kribbeln. Hinterher war meine Haut auch leicht gerötet. Da ich das aber erst nach 2-3 Minuten gemerkt habe, habe ich vorher noch versucht 1-2 Streifen Wachs zu entfernen, also meine Beine zu enthaaren. Streifen rauf, festgestrichen, gewartet abgezogen. Doch huch, was ist das? Meine Beine voller Haare und Wachs und der Streifen nur mit leichten Wachsresten bedeckt. Naja super! Dazu hat alles geklebt und war einfach nur nervig.


Fazit:

Vielleicht war das Wachs einfach zu warm, aber dann hat diese Punkt-Anzeige nicht funktioniert, vielleicht ist das Wachs auch einfach schlecht. Ich fand es einfach nur nervig und stressig. 
Nach diesem Versuch ist die volle Dose in den Müll gewandert. Mache ich eigentlich ungern, aber noch einen Versuch wollte ich nicht starten.

Daher kann ich es auch nicht empfehlen!


Kennt ihr das Warm Wachs von Isana?

Eure Kali

Montag, 6. Juli 2015

Kinderzeit: Reiseapotheke


Im Mai sind wir für ein paar Tage weggefahren. Sonst hatte ich immer Kopfschmerz- Allergietabletten usw. mit. Diesmal sollte bzw. musste es eine richtige Reiseapotheke für meine Kleine sein. Es ging ins Ausland und wenn da was sein sollte, will man ja vorbereitet sein. Es war natürlich nichts, aber sicher ist sicher.

Deshalb habe ich mal zusammengestellt, was ich so mitgenommen habe.


Benutzt habe ich diese Kosmetiktasche von Clinique. Hat alles reingepasst und ich konnte sie mal benutzen.


Als erstes alles, was "beim Zähne bekommen" hilft. Zu der Zeit waren auch die oberen Schneidezähne in Anmarsch und überall hört man oben ist schlimmer als unten. Tja, nee oben gab es gar keine Beschwerden.

Osanit: wirklich keine Ahnung, ob die Kügelchen überhaupt eine Wirkung hat. Habe ich bei den unteren benutzt. Aber da steht selber im Notfall alle 15 Minuten geben. Da kann ich nicht feststellen, ob sie wirken.

Dentinox-Gel: Sehr umstritten, aber ich bin da nicht so. Ja, es ist ein Schmerzmittel und ja da ist Alkohol drin. Aber ich gebe ihr ja nicht die ganze Tube. Bei den unteren Zähnen war es insgesamt 2- oder 3-mal der Fall, in der Nacht, damit die Kleine auch schlafen kann, nach der ersten schlaflosen Nacht, wo wir alle fertig von waren.


Dann geht es weiter für eine eventuelle Erkältung. Sie ist nun 1 Jahr und da kann man schon etwas geben. Auch hier wieder alles sehr umstritten. Aber alles von meiner Ärztin abgesegnet.

Prospan: Hat gut beim Husten geholfen.

Olynth: Waren auch sehr gut. Wir haben noch andere Tropfen, die die Viren bekämpfen. Diese sind gut in der Nacht, damit die Kleine ihren Schlaf bekommt. Nachdem sie praktisch keine Luft mehr bekommen und sich nur gequält hat, bekommt sie nun in der Nacht bei Schnupfen Nasentropfen. und ja, die Eltern wollen und müssen auch schlafen...

Engelwurzbalsam: Habe ich mir bestellt, aber es kam noch nicht zum Einsatz. Soll auch bei Schnupfen helfen. Nur zur äußeren Anwendung. 

Fieberthermometer: Ist logisch, oder?


Pflaster: Könnte ja immer mal was passieren. Sie hat sich zum Glück erst einmal so verletzt, dass sie geblutet hat.

Bäuchlein-Salbe: Noch aus der Anfangszeit, wo es jeden Tag Bauchmassagen gegen die Schmerzen gab.

Wala Kinderzäpfchen: Auch noch aus der Anfangszeit, helfen gut bei Bauchschmerzen und sind homöopathisch. 


Das war meine kleine Zusammenstellung. Wie geschrieben, zum Glück wurde nichts gebraucht. Außer die Sonnencreme, aber die gehört ja nicht in die Reiseapotheke.


Habe ich was vergessen?
Was packt ihr noch ein?

Eure Kali

Sonntag, 5. Juli 2015

Garnier fructis Kraft Zuwachs


So, heute werdet ihr auf den meisten Blogs mit dem Garnier fructis Kraft Zuwachs vollgespamt und so auch bei mir. Der Grund ist einfach, morgen ist der Abgabetermin für einen Bericht. 
Generell finde ich es nicht schlimm, wenn es solch einen Abgabetermin gibt, da so ja auch gewährleistet ist, dass irgendein Blogger nicht das Zeug einfach nur abstauben will. Natürlich muss dennoch gewährleistet sein, dass man seine eigene Meinung, sei es nun positiv oder negativ äußern kann.

Nun etwas negatives, was euch Leser gar nicht wirklich betrifft. Eigentlich hätte ich diesen Post nicht geschrieben bzw. noch nicht jetzt, denn ich habe die Produkte erst seit ca. 2 Wochen. Viel zu kurz meiner Meinung nach etwas zu schreiben und daher wird dieser Post ziemlich uninformativ für euch sein. Garnier meinte dazu, man solle eben einen ersten Eindruck zu den Produkten schreiben und kann das später ja dann ergänzen. Äh ja, tut mir leid, aber dazu ist mir ein ganzer Post irgendwie auch zu schade und ich werde ab jetzt genau hinschauen, ob mir die Zeit reicht, die Produkte zu testen. Und ich werde auch einberechnen, dass Garnier eine Ewigkeit braucht, um die Produkte zu versenden (und das lag nicht am Poststreik). So ein bisschen kommt es einem so vor, als ob sie einen gar nicht ausreichend Zeit zum testen lassen wollen. 

Nun gut, kommen wir aber nun zu den Produkten, die ich jetzt wirklich nur sehr oberflächlich vorstellen kann.



Bekommen habe ich das neue Komplettprogramm bestehend aus Shampoo, Spülung, Haarkur und Serum. Das Shampoo und die Spülung habe ich nun schon ausreichend benutzt. Das Serum so halbwegs, da man es aber mindestens 90 Tage benutzen soll, erübrigt sich hier eine wirklich Review. Die Kur konnte ich noch gar nicht benutzen. Wollte ich jetzt eigentlich einmal, aber bei 39 Grad Fieber hatte ich dazu irgendwie nicht so die Lust.


Also Shampoo und Spülung.

Ich höre immer wieder vom typischen Garnier Geruch, der mir aber bis jetzt unbekannt war. Der Duft ist gut. Schön fruchtig angenehm. Erstes Kriterium, was für mich besonders wichtig ist, noch vor den ganzen Versprechen, ich kann meine Haare weiterhin alle zwei Tage waschen. Bei vielen Shampoos habe ich das Gefühl, sie sind schon nach einem Tag wieder fettig. Hier nicht. Das Haargefühl insgesamt ist gut. Sowohl von dem Shampoo, als auch von der Spülung. Sie fühlen sich weich und gepflegt an. Bis jetzt kann ich nichts negatives berichten und mir reicht die Pflege. Vielleicht werde ich auch noch eine Weile zu ihnen greifen. Die Spülung ist schon zur Hälfte leer, das Shampoo zu 1/4. 


Die Kur habe ich eben noch nicht benutzt und kann dazu gar nichts schreiben.

Das Serum

Mein erster Gedanke war, ein Serum für die Haare? Mir fällt da immer der Kommentar von meiner alten Friseurin ein, dass Spülungen und Kuren nicht wirklich was für die Haare bringen, sondern nur Geldmacherei von den Firmen. Wirkungsvoll seien nur Masken, alles andere hat nur einen kurzzeitigen äußeren Effekt.

Das Serum soll man 90 Tage lang, jeden Tag benutzen und dafür reicht eine Flasche bei weitem nicht aus. Schon aus diesem Grund kann ich dieses Serum nicht empfehlen, weil das in Unkosten ausartet. Ich persönlich will das auch gar nicht durchtesten.
Das Serum an sich hat gute und merkwürdige Seiten. Ich selber schaffe es gar nicht jeden Tag an eine Anwendung zu denken, sondern nur jeden zweiten, wenn ich meine Haare wasche. Schon ist die Wirkung dahin. Die Anwendung ist leicht, allerdings tropft mir die Flüssigkeit jedes Mal ins Gesicht. Das Einmassieren ist ok und zumindest beim ersten Mal hab ich mich gut gefühlt.


Fazit:

Das Serum braucht man irgendwie nicht. Vielleicht ist es gut, aber man sollte sich den Kauf gut überlegen, auf Grund der langen Phase.
Das Shampoo und die Spülung sind ok. Wer die Produkte von Garnier mag, sollte ruhig mal zu ihnen greifen, besonders, wenn ihr Probleme mit den Haaren habt.


So und nun bitte eure Meinung zu dem Ganzen - der Produkttestablauf und den Produkten!

Eure Kali

Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...