Mittwoch, 17. Juni 2015

Kinderzeit: Der elfte Monat


Hui, heute ist ein ganz besonderer Tag, denn eigentlich müsste der Geburtstagspost heute kommen. Aber so weit bin ich noch nicht, deshalb erst noch der 11. Monat. So schnell vergeht die Zeit. Was alles passiert ist und wenn ich noch ein paar Monate zurück denke... Ich hätte nie gedacht, dass sich alles so entwickelt.

Zuerst alles total stressig und mit viel Geschrei und nun friedlich und so schön...
Aber halt das gehört heute noch gar nicht hier her, sondern nochmal ein kleiner Rückblick...




Die Ernährung

Wir gehen immer mehr weg von den Gläschen und Breien. Die Familienkost wurde praktisch eingeführt, es ist nur schwierig, weil die Auswahl begrenzt ist mit nur zwei Zähnchen unten. Aber sie macht sich gut. 

Die Flasche in der Nacht muss noch sein, obwohl ich manchmal meine Zweifel habe, ob es nicht doch Gewöhnung ist. Manchmal hat sie aber auch anscheinend wirklich so einen Hunger, dass sie das Teil nur so wegzieht. Vielleicht kann sie auch nicht unterscheiden, zwischen den Nächten, wo sie dann doch mal hunger hat und welchen, wo das nicht so ist.
Vormittags und abends gibt es nun Brot. Dazu entweder Frischkäse oder Wurst. Beides liebt sie und ich musste jetzt auf 1 1/2 Scheiben erhöhen. Und nein, das Gewicht ist völlig in Ordnung, wenn sie weniger bekommt, schreit sie vor Hunger. Meistens will sie abends dann auch noch von meinem Essen probieren. Besonders liebt sie Nudeln. Da nehme ich inzwischen nun auch immer eine kleine Portion vorher weg, weil sie ja noch lange nicht bereit ist für Erwachsenenessen. Der Brei mittags bereitet dafür immer mehr Probleme, sie mag ihn immer weniger.


Das Schlafen

Es gab wieder ganz schlimme Nächte und nun wurde der Kompromiss gefunden. Die erste Hälfte schläft sie in ihrem Bett, die zweite Hälfte der Nacht im Familienbett. So gibt es nun gar keine Probleme mehr, nur dass sie immer noch nicht so sie Schläferin ist und schon um 5 Uhr wach ist, nachdem sie um 20 Uhr ins Bett geschickt wird.

Am Tage habe ich nun auch einige Tricks angewendet und so klappt das Schlafens meistens irgendwie.


Die Kleine

Das Wunder ist geschehen. Sie sitzt! ;) Endlich kann ich mir weniger Gedanken machen und vieles ist leichter. Dann durfte sie endlich gegen Masern geimpft. Eine weitere Last von den Schultern... Hat sie ganz gut vertragen. Nicht geschrien und danach einen Schnupfen. Aber eventuell einfach nur Krank oder auch wegen den Zähnchen, da ist das Immunsystem ja geschwächt. Und nun kann auch ich mal angeben. Sie bekommt die oberen Zähne zur Zeit, also 3 und 4 - die Schneidezähne. Eigentlich heißt es, sie sind schlimmer als unten. Aber es ist nichts zu merken. Kein Geschrei, keine schlaflosen Nächte. Ok, Ende des 11. Monats war auch nur der eine leicht zu sehen und da ging das Zahnen schon zwei Wochen. Aber mir ist das lieber es geht so langsam und sie hat keine Schmerzen und unsere Nerven werden geschont.  


Windelgröße: 4
Kleidergröße: 74 


Die Mama

Die Mama ist unzufrieden mit ihrem Körper. Jaja, immer das gleiche. Ich werde jetzt von allein kein Gewicht mehr verlieren und habe auch schon eine Diät im Auge und werde eventuell davon gesondert berichten, weil es auch irgendwie den Blog betreffen wird. Es ist aber auch seltsam, weil man den Körper dennoch anders wahrnimmt und eben die Fettpolster besonders am Bauch nicht verschwinden wollen. Dafür bin ich überrascht, wie sehr doch die Dehnungsstreifen verblassen.



Der letzte Monat wird nochmal richtig aufregend: die erste Reise ins Ausland, die Mama muss wieder arbeiten und das ohne einen Kita-Platz zu haben, kommen die Zähne wirklich ohne Schmerzen? Und und und... Natürlich der erste Geburtstag!!!


Zu den letzten Monaten:

1. Monat
2. Monat
3. Monat
4. Monat
5. Monat
6. Monat
7. Monat
8. Monat
9. Monat
10. Monat

Eure Kali

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...