Montag, 29. Juni 2015

Review: Produkte der essence Arriba! LE


Vor so ca. 2 Wochen habe ich sie euch schon kurz gezeigt. Die Arriba LE von essence. Inzwischen müsste sie schon in den Läden sein, aber noch nicht bei mir und ich will doch unbedingt den Fächer haben. Aber da mir ein paar Produkte der LE von Cosnova zugeschickt wurden, konnte ich die LE schon mal antesten und heute stelle ich euch einige Sachen genauer vor.




Als erstes kommen bei mir eigentlich immer die Nagellacke ran. Ganz einfach, wenn ich das nächste Mal lackiere, benutze ich einfach einen der Lacke, es sei denn, ich muss zu etwas offiziellem. Oder wie jetzt gerade, dass meine Nägel einfach eine Pause brauchen ,weil sie mal wieder zu doll geschädigt sind.

Als erstes wollte ich "hola,guapa" (Hallo, schönes Mädchen) benutzen. Die Farbe hat mir sehr gut gefallen, aber meine Befürchtung war, dass sie mir nicht so stehen würde. Zum Glück habe ich mich getäuscht. Ist zwar nicht ganz perfekt, aber ich kann es tragen. Der chalky matt Effekt gefällt mir dabei sehr und er ist auch gut gelungen. 
Was mich ein bisschen enttäuscht hat, schon an Tag zwei ist er abgesplittert. und so habe ich nur noch schnell den Topper benutzt und dann kam er wieder ab. Aber wie schon geschrieben, meine Nägel sind zur Zeit ein bisschen kaputt und splittern nach oben hin ab.


Hier hola, guapa mit chica bonita. Eigentlich gefällt, er mir ganz gut als Topper und, wenn auch nicht perfekt, lassen sich die Partikel doch ganz gut auf dem Nagel verteilen. Die Farben der Partikel gefallen mir auch gut und harmonieren zu hola, guapa.


Gleich danach habe ich red corazón (rotes Herz) lackiert. Oh rot. Und oh Schimmer. Dann noch metallic. Habe ich ewig nicht lackiert. Ein schönes Rot, schöner Schimmer, schöner Effekt. Hier hat er auch ein bisschen länger gehalten und ich hatte ich normal 3-5 Tage (so genau weiß ich das nicht mehr) auf den Nägeln. 


Noch zusammen mit Chica bonita. Harmoniert auch sehr gut. 


Dann ging es an den Lippgloss red corazón. Eigentlich mag ich ja keine Lippglosse, aber ich dachte mir, die von essence in der Tube sind doch ganz nett. Und so war es auch hier. Er gefällt mir und ich habe ihn nun schon einige Male benutzt.

Auf dem Swatch sieht er schon sehr dickflüssig und glossy aus. Auf den Lippen entsteht dagegen nur ein leichter, glänzender Schimmer. Gefällt mir gut, denn so kann man ihn auch im Alltag tragen.
Was mir merkwürdigerweise bei den Lipglossen von essence gefällt, sie fühlen sich so schön dickschichtig auf den Lippen an. Man merkt richtig die Lipglossschicht. Und obwohl mich das sonst stören würde, finde ich das hier gerade gut.
Den Duft würde ich als beerig in Richtung Erdbeere einordnen. 


Seit einigen Tagen bzw. ein paar Tage länger, benutze ich das Blush baila, baila. Ich dachte zuerst es würde ins pinke gehen, aber schon beim Swatch habe ich gesehen, nee es wird eher orange. und genau diese Blushes passen zu mir. So gefällt er mir auch gut. Der Schimmer ist toll, lässt sich gut verblenden und das Ergebnis ist schön. Was schade ist, er staubt schon extrem und ich habe das Gefühl, das Pfännchen schon bald zu erreichen, was natürlich nicht stimmt.


Den Lidschatten habe ich bis jetzt nur geswacht. Der Swatch hat mir gefallen. Eigentlich eine schöne Farbe, aber sie muss einem gefallen und man muss sie tragen.


Fazit:

Eine schöne LE. 
Die Nagellacke sind ok.
Der Lipgloss gefällt mir und das Blush sowieso.
Von einem Kauf würde ich nicht abraten, man muss halt schauen, ob einem die Farben zusagen. Aber besonders die Rot-Töne finde ich sehr gelungen.


Habt ihr euch etwas aus dieser LE gekauft?

Eure Kali


Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Freitag, 26. Juni 2015

p2 - Beauty goes Safari "wild flames"


Schon wieder ewig her in der LE-Welt der Drogerie-Produkte. Diesen Lippenstift von p2 aus der Beauty goes Safari LE muss ich so Mitte Mai gekauft haben. 

Und heute gibt es mal wieder den Beweis, wieso man Produkte ausgiebig benutzen und testen sollte. Hätte ich ein paar Tage nach dem Kauf diesen Bericht geschrieben, wäre er total negativ ausgefallen und ich hätte geschrieben, kauft euch bloß keinen dieser Lippenstifte. Nun ist meine Meinung eine andere, aber nun gibt es diese LE wohl nicht mehr überall. Bei meinem dm zumindest noch.

Aber was ist nun besser? Eine falsche Einschätzung oder eine richtige die zu spät kommt? Beides ist nicht so wirklich optimal. Muss man wohl aber in der heutigen schnelllebigen Zeit in Kauf nehmen.
Da ich den Lippenstift inzwischen aber so lieb gewonnen habe, stelle ich ihn euch heute vor.  



Ausgesucht hatte ich mir "wild flames" Irgendwie ist in meinem Kopf immer ein roter Lippenstift, aber er geht mehr ins beerige. Vom Duft her, erinnert er mich leicht an die Kosmetikprodukte von früher. 


Mein erster Eindruck war, er hält nicht lange auf den Lippen. Also er war wirklich sofort wieder weg und verblasste sehr ungleichmäßig. Sah einfach nur schrecklich aus. So habe ich auch eine Zeit lang nicht mehr zu ihn gegriffen. Dann habe ich auf einem anderen Blog (ich weiß nicht mehr welchen) gelesen, wie toll die Lippenstifte sind. Wirklich? Das kann doch fast gar nicht sein. Also noch mal benutzt... und schwupp ich fand ihn nicht mehr schlecht. Auf einmal war die Haltbarkeit gut. Er hielt einige Zeit auf den Lippen und ich konnte auch leichte Sachen zu mir nehmen. 

Die Farbe gefällt mir sowieso. Und der Auftrag ist auch gut.

Also eigentlich doch gar kein so schlechter Lippenstift. Wieso mein Eindruck so anders war? Keine Ahnung! 


Wie gefällt euch die Farbe?
Und kennt solch einen Meinungsumschwung bei einem Produkt'?

Eure Kali

Mittwoch, 24. Juni 2015

Review: Balea Schrundenschaum


Einige von euch haben sich gewünscht, dass ich euch genauer den Schrundenschaum von Balea vorstelle. Das mache ich doch gerne, zumal ich auch ganz neugierig war, als ich ihm im Laden sah. Die Balea Fußcremes sind eigentlich meine liebsten und so bin ich mit sehr hohen Erwartungen an den Schaum gegangen. Ich habe mir auch deshalb den Schaum gekauft, weil ich vorher den von Allgäuer Latschenkiefer benutzt habe, und dachte hier hätte ich eine günstigere Alternative gefunden.

Ihr ahnt es schon, ich habe und werde diesen Schaum sehr mit dem anderen vergleichen.

Zuerst schreibe ich daher mal kurz, was mich so sehr am Allgäuer Latschenkiefer Profi-Reduzierer gefallen hat. Ihr müsst wissen, abgesehen von den Beinen, neige ich auch an den Füßen zu extrem trockenen Stellen. Also stellenweise ist die Haut so sehr ausgetrocknet, dass sie einfach nur hart und rissig ist und dann fängt es an zu jucken.  So viel also zum Ausgangsbild. Der Profi-Reduzierer hat den Zustand meiner Füße in kurzer Zeit sehr stark verbessert. Sie wurden weich, keine trockenen Stellen mehr, dadurch kein Jucken und auch das Erscheinungsbild sah deutlich besser aus.

Und nun zum Balea Schrundenschaum:


Der Schaum kommt in einer kleinen Dose zum Sprühen daher. Enthalten sind 100 ml.

Man soll den Schaum 2-mal täglich auf die betroffenen Stellen auftragen und gut einmassieren.

Er soll speziell für stark verhornte, sehr trockene und raue Haut sein.


Meine Erfahrungen:

Ich habe ganz normal eine geringe Menge in meine Handfläche gesprüht. Dann versucht den Schaum einzumassieren. Ich muss wohl von Versuch schreiben. Meine trockenen Stellen haben den Schaum nicht im geringsten aufgenommen. Immer wieder rüber und ich merke nur, wie rau sie sind. Auch nach Tagen keine Besserung. Eher das Gegenteil. Das positive Ergebnis vom Allgäuer Latschenkiefer ist dahin. 

Ein weiterer "Schock". Gleich beim zweiten Benutzen ist beim Öffnen der Flasche, der Sprühkopf mit abgegangen. Ich konnte ihn zum Glück wieder aufstecken, aber es hinterlässt keinen positiven Eindruck vom Produkt. 

Auch nachdem ich diesen Schaum nun einige Wochen benutzt habe, muss ich schreiben, die Wirkung ist bei mir gleich null. Ich habe leider wieder den alten Zustand mit trockenen, juckenden Stellen.

Fazit:

Ich kann diesen Schaum absolut nicht empfehlen! Kauft euch lieber den Allgäuer Latschenkiefer Profi-Reduzierer (ich hätte dafür eine Review schreiben sollen).


Kennt ihr den Balea Schrundenschaum?

Eure Kali

Montag, 22. Juni 2015

Review: The Incredible Face Mask


Vor einigen Wochen bekam ich eine Anfrage von der lieben Sinja, ob ich die The Incredible Face Mask mit dem dazugehörigen Pinsel testen wolle. Das hat super gepasst, weil ich gerade die letzte Maske von meinem Geburtspaket von der lieben devilly aufgebraucht hatte und so nun auch vor der Frage stand, welche Maske benutzt du als nächstes? Sollte es mal was anderes sein, also eine für die man mehr Geld ausgibt oder wieder aus der Drogerie? Diese Frage musste ich mir erstmal nicht stellen, weil ich 5x diese Maske bekam. 

Auf der Seite könnt ihr verschiedene Sets bestellen, auch mit oder ohne Pinsel. 

Auf einigen Blogs gab es schon einiges zu dieser Maske zu lesen und heute teile ich meine Meinung zu ihr mit euch.




Der erste Eindruck:

Der Pinsel erscheint vielversprechend und bei der Maske konnte man ja noch nichts sagen, aber die Verpackung erscheint nicht billig gemacht.

Die Maske ist schwarz, das besondere, neben der Porentiefen-Reinigung, es ist eine Peel Off Maske. Das bedeutet man kann sie in einem Stück abziehen.

Die Einwirkzeit ist ein bisschen länger, als bei anderen Masken, nämlich 30-45 Minuten und ich empfehle wirklich die 45 Minuten anzustreben, außer ihr seid schmerzempfindlich. Dazu später noch mehr. 


Der Auftrag:

Der Auftrag mit dem Pinsel gelingt gut.

Der Pinsel ist sehr gut. Ich trage eine Maske aus der Tube immer mit Pinsel auf, weil das Produktschonender ist und die Hände sind auch nicht so verschmiert. Der Pinsel nimmt das Produkt sowohl sehr gut auf, als dass er es auch wieder sehr gut abgibt. Dabei ist der Auftrag angenehm.

Ich beginne immer auf den Wangen. Man sieht auch, dort ist mehr Produkt gelandet. Ich dachte dann schon, die Maske würde sich auf der Stirn nicht gut lösen, aber genau das Gegenteil war der Fall. So bei 3/4 des Gesichts denke ich immer die Packung reicht nicht für mein Gesicht, aber keine Angst, eine Packung enthält genug Produkt und letztendlich ist immer noch ein bisschen über.


Die Einwirkung:

Beim ersten Mal hatte ich sie 30 Minuten auf meinem Gesicht gelassen, beim zweiten Mal dann 45 Minuten. Ich tendiere nun auch dazu sie eher länger drauf zu lassen, damit alles gut durchtrocknet. Man merkt mit der Zeit, wie sie fester wird. Und an einen Stellen wird sie dann auch so fest, dass sie sich schon leicht löst, bewegt man sein Gesicht. Insgesamt aber auch hier angenehm zu tragen.


1. Ergebnis:

Das Abziehen hat eigentlich ganz gut geklappt. Ich war überrascht, es ging wirklich in einem Ruck. Nur an den Wangen hatte ich eine etwas dickere Schicht und da klappte es nicht so gut. Daher würde ich die Maske immer eher 45 Minuten drauf lassen, damit alles gut durchtrocknen kann. Und nicht zu dick auftragen. Beim Abziehen hatte ich hier kein Ziepen und nichts.



2. Ergebnis:

Ihr seht, es ist schon besser geworden. Hier hatte ich die Maske 45 Minuten drauf und sie trocknete besser durch. Allerdings tat hier das Abziehen schon deutlich weh. Ich bin eigentlich nicht so schmerzempfindlich und kann das wohl auch guten Gewissens behaupten (selbst bei einem waxing habe ich kaum Schmerzen). Dennoch war das hier besonders an den Wangen für mich grenzwertig. Also länger drauflassen geht das Entfernen besser, aber eventuell ist es schmerzhafter. Muss man dann für sich entscheiden.

Fazit/ Endergebnis:

Insgesamt bin ich aber von dieser Maske begeistert. Denn es kommt ja auf das Ergebnis an. Und das ist einfach nur gut. Die Haut wird sehr gut gereinigt und ist danach super weich. In der ersten Woche haben ich immer wieder mein Gesicht berührt und mich gewundert, wie weich die Haut ist. 


Wer jetzt neugierig geworden ist und diese Maske selber testen will. Ich habe von maybeauty für euch 30% Rabatt auf das Testpaket bekommen. Folgt dazu einfach diesem  *Link* oder gebt den Code inkognitofacemask30 ein.


Kennt ihr die Maske?
Was ist euer Eindruck?

Eure Kali 



Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Sonntag, 21. Juni 2015

Luxuary Box No.6


Ohoh, es ist schon wieder einige Wochen her, da kam die aktuelle Luxuary Box No.6 heraus. Diese könnt ihr auch noch bestellen, falls euch der Inhalt gefällt. Nur ein Produkte dürfte anders sein. Aber dazu später mehr. 

Die Box No.5 hatte mich total begeistert. No. 6 ist auch gut. Aber die Begeisterung fiel ein bisschen geringer aus. Vielleicht auch, weil ich den Inhalt vorher schon kannte. 

Sie kam wieder luxuriös an und auch wieder mit diesem tollen Heftchen.




Babor HSR lifting extra firming cream (26,10 Euro)

Hier vielleicht ein kleiner Dämpfer. Es ist "nur" eine kleine Probiergröße von 15 ml. Aber wenn man bedenkt, dass 50 ml auch 87 Euro kosten... Mit 15 ml kommt man eigentlich auch eine ganze Weile hin. Ein Produkt, das so ein bisschen  das Hauptprodukt in dieser Box ist, denn wer kennt nicht Babor? Wer würde nicht mal gern ein Produkt davon testen? Und wem ist diese Marke nicht zu teuer?

Aber jetzt, bei so einer Creme, bei so einem Preis erwartet man doch super Inhaltsstoffe. Und was ist? Das Palmöl, und dann auch noch Silikone. Also eigentlich alles andere als empfehlenswert und man sollte sich wohl lieber das Geld sparen. Naja, vielleicht sage ich nach dem Benutzen etwas anderes...



QMILK Natural Skincare (54,00 Euro)

Auf dieses Produkt bin ich sehr, sehr gespannt. Allerdings muss ich mich ranhalten, weil es nur bis 7.10. haltbar sein soll und da angegeben wird, dass eine Linsengroße Menge ausreichen soll, wird es wohl schwer, dieses Produkt aufzubrauchen. Sofern man sich an den 7.10. hält.

Von den Inhaltsstoffen ist dieses Produkt eher bedenklich einzustufen. Wieso? Weil es sein kann, dass Palmöl enthalten ist. Ist ja irgendwie bei vielem drin, aber eben nicht so toll. 


sexyhair - reinvent solor care top coat (20,95 Euro)

Klingt auf den ersten Blick gut und auch für den Naturton. Von der Wirkung bin ich bis jetzt noch nicht so überzeugt. Was mir gar nicht gefällt, das Produkt kommt sehr schwer aus der Tube.
Optisch überzeugt es mich jetzt auch nicht, wirkt für die 20 Euro schon billig.

Was mich schockt, nicht empfehlenswerte Inhaltsstoffe, die Allergie oder sogar Krebs auslösen können.


bellàpierre Mascara (27,95 Euro)

Puh, so viel Geld für eine Mascara...
Kommt zu den anderen...


Skin Ceuticals - Feuchtigkeitsbooster (29,00 Euro)

Oh, ich sehe gerade, das kommt mir sehr gelegen. Im Juli will/ muss/ werde ich meine Kosmetik mal ein bisschen umstellen. Nach Möglichkeit wird für ein paar Wochen alles ölhaltige in den Schrank verbannt. Dieses Serum in ölfrei und damit perfekt für mich.

Die Inhaltsstoffe sind auch ok und für mich persönlich würde ich sie als gut einstufen.

Also ein Produkt, das ich absolut gebrauchen kann und worauf ich gespannt bin. 



Mary Kay, Women's Deluxe Miniature Fragance Collection (49,90 Euro)

Das Herzstück dieser Box. Aber Vorsicht, dieses Produkt ist nicht in jeder Box, es gibt noch die Variante mit einem Parfüm von Mary Kay. Mary Kay gibt den Preis selber sogar mit 59,90 Euro an. 

Super süße Flakons. Die Box an sich könnte ein hochwertigeres Gefühl vermitteln, was mich aber sehr sehr sehr stört: Ich weiß nicht welcher Duft welcher ist. Im Heftchen werden sie einzeln beschrieben, aber nicht welche Flakon zu dem einzelnen Parfüm gehört. Ihr seht keine Beschriftung auf den Fläschen und auch hinten auf der Box nichts.

Wirklich schade. So muss ich mich selber drum kümmern und der Mensch ist doch faul.


Fazit:

Eigentlich kann man nicht meckern. Besonders nicht, wenn man den Warenwert von über 200 Euro (bei einem Preis von 49,95 Euro) beachtet. Aber so einige Kritikpunkte hat diese Box schon. Nicht von der Zusammenstellung des Teams, sondern an den Produkten an sich. Man kann jetzt sagen, da kann die Box nichts für. Aber so wird die Begeisterung doch ein bisschen gedämpft. Obwohl es bis jetzt immer noch eine super Box ist und ich freue mich schon auf die nächste.


Was sagt ihr zum Inhalt?

Eure Kali

Freitag, 19. Juni 2015

Was tun auf Reisen?


Die Urlaubszeit beginnt und auch für mich hieß es im Mai wieder mal, für 2 Tage ins Ausland zu fahren. Eine praktisch alljähliche Tradition, die nur letztes Jahr auf Grund meines Endstadiums der Schwangerschaft unterbrochen wurde. Puh, was für ein Satz. Kurzum, ich war für zwei Tage nicht zu Hause, musste für zwei Tage meine Tasche packen und hatte dabei keine Lust Unmengen an Gepäck mitzuschleppen. Zumal man dieses ja doch schon hat, wenn man mit Baby reist.

Also was tun mit der Kosmetik. Im Urlaub schminke ich mich eigentlich nie groß, besonders in den wärmeren Monaten. Da reichen ein paar Kleinigkeiten. Doch was ist mit der Pflege? Will ich all die großen Tuben für zwei Tage mitschleppen?

Natürlich will ich das nicht, aber auf eine gewisse Grundpflege will ich auch nicht verzichten. Und auch wenn ich mich eigentlich im Urlaub fast nicht eincreme, will ich zumindest für den Notfall alles griffbereit haben. Genauso ist das mit dem Shampoo. Ich wasche mir nicht jeden Tag die Haare, aber wenn man an Tag 1 losfährt und am Tag 3 wiederkommt, müssen mindestens einmal die Haare gewaschen werden. Dafür gleich ne große Flasche mitschleppen?

Jetzt könnte man sich natürlich auch diese kleinen Probiergrößen kaufen, dafür gibt es bei dm und Rossmann ja gleich ne ganze Reihe. Aber das geht ins Geld und ich finde es unverhältnismäßig.

Bei dm gibt es in der gleichen Reihe auch dieses kleine Döschen für 65 Cent. Genauso kleine Flaschen.  



In dieses Döschen habe ich meine Creme abgefüllt. Gut ist es, wenn man noch einen Spatel zu Hause hat. Ich habe so ein Teil von einer Rasiercreme genommen, da ich gerade eine Creme in der Dose hatte. Von einer Flasche kann man den Inhalt natürlich gleich so einfüllen.

So konnte ich nun diese kleine Dose mitnehmen anstatt gleich eine 500ml Dose.

Ich finde dies ist eine ganz praktische und super gute Lösung. Das Döschen wird hinterher wieder gereinigt und kann für den nächsten Urlaub verwendet werden.

Ich gebe zu, für zwei Wochen wäre dies auch wieder zu klein, obwohl für Shampoo müsste es gehen. Aber für eine Kurzreise eine optimale Lösung.


Wie macht ihr das mit den Pflegeprodukten im Urlaub?

Eure Kali

Mittwoch, 17. Juni 2015

Kinderzeit: Der elfte Monat


Hui, heute ist ein ganz besonderer Tag, denn eigentlich müsste der Geburtstagspost heute kommen. Aber so weit bin ich noch nicht, deshalb erst noch der 11. Monat. So schnell vergeht die Zeit. Was alles passiert ist und wenn ich noch ein paar Monate zurück denke... Ich hätte nie gedacht, dass sich alles so entwickelt.

Zuerst alles total stressig und mit viel Geschrei und nun friedlich und so schön...
Aber halt das gehört heute noch gar nicht hier her, sondern nochmal ein kleiner Rückblick...




Die Ernährung

Wir gehen immer mehr weg von den Gläschen und Breien. Die Familienkost wurde praktisch eingeführt, es ist nur schwierig, weil die Auswahl begrenzt ist mit nur zwei Zähnchen unten. Aber sie macht sich gut. 

Die Flasche in der Nacht muss noch sein, obwohl ich manchmal meine Zweifel habe, ob es nicht doch Gewöhnung ist. Manchmal hat sie aber auch anscheinend wirklich so einen Hunger, dass sie das Teil nur so wegzieht. Vielleicht kann sie auch nicht unterscheiden, zwischen den Nächten, wo sie dann doch mal hunger hat und welchen, wo das nicht so ist.
Vormittags und abends gibt es nun Brot. Dazu entweder Frischkäse oder Wurst. Beides liebt sie und ich musste jetzt auf 1 1/2 Scheiben erhöhen. Und nein, das Gewicht ist völlig in Ordnung, wenn sie weniger bekommt, schreit sie vor Hunger. Meistens will sie abends dann auch noch von meinem Essen probieren. Besonders liebt sie Nudeln. Da nehme ich inzwischen nun auch immer eine kleine Portion vorher weg, weil sie ja noch lange nicht bereit ist für Erwachsenenessen. Der Brei mittags bereitet dafür immer mehr Probleme, sie mag ihn immer weniger.


Das Schlafen

Es gab wieder ganz schlimme Nächte und nun wurde der Kompromiss gefunden. Die erste Hälfte schläft sie in ihrem Bett, die zweite Hälfte der Nacht im Familienbett. So gibt es nun gar keine Probleme mehr, nur dass sie immer noch nicht so sie Schläferin ist und schon um 5 Uhr wach ist, nachdem sie um 20 Uhr ins Bett geschickt wird.

Am Tage habe ich nun auch einige Tricks angewendet und so klappt das Schlafens meistens irgendwie.


Die Kleine

Das Wunder ist geschehen. Sie sitzt! ;) Endlich kann ich mir weniger Gedanken machen und vieles ist leichter. Dann durfte sie endlich gegen Masern geimpft. Eine weitere Last von den Schultern... Hat sie ganz gut vertragen. Nicht geschrien und danach einen Schnupfen. Aber eventuell einfach nur Krank oder auch wegen den Zähnchen, da ist das Immunsystem ja geschwächt. Und nun kann auch ich mal angeben. Sie bekommt die oberen Zähne zur Zeit, also 3 und 4 - die Schneidezähne. Eigentlich heißt es, sie sind schlimmer als unten. Aber es ist nichts zu merken. Kein Geschrei, keine schlaflosen Nächte. Ok, Ende des 11. Monats war auch nur der eine leicht zu sehen und da ging das Zahnen schon zwei Wochen. Aber mir ist das lieber es geht so langsam und sie hat keine Schmerzen und unsere Nerven werden geschont.  


Windelgröße: 4
Kleidergröße: 74 


Die Mama

Die Mama ist unzufrieden mit ihrem Körper. Jaja, immer das gleiche. Ich werde jetzt von allein kein Gewicht mehr verlieren und habe auch schon eine Diät im Auge und werde eventuell davon gesondert berichten, weil es auch irgendwie den Blog betreffen wird. Es ist aber auch seltsam, weil man den Körper dennoch anders wahrnimmt und eben die Fettpolster besonders am Bauch nicht verschwinden wollen. Dafür bin ich überrascht, wie sehr doch die Dehnungsstreifen verblassen.



Der letzte Monat wird nochmal richtig aufregend: die erste Reise ins Ausland, die Mama muss wieder arbeiten und das ohne einen Kita-Platz zu haben, kommen die Zähne wirklich ohne Schmerzen? Und und und... Natürlich der erste Geburtstag!!!


Zu den letzten Monaten:

1. Monat
2. Monat
3. Monat
4. Monat
5. Monat
6. Monat
7. Monat
8. Monat
9. Monat
10. Monat

Eure Kali

Montag, 15. Juni 2015

Review: Litamin - Badeschaum


Im April habe ich dieses Aroma Pflegeschaumbad von Rossmann zugeschickt bekommen. Ich war total überrascht als es an der Tür klingelte und wusste überhaupt nicht, was ich bekommen sollte. Also ich war wirklich überrascht. Die Review kommt vielleicht etwas ungelegen, weil man jetzt im Sommer nicht so wirklich baden geht, obwohl richtige Badefreaks lassen sich doch nicht von 30° Außentemperatur abbringen, oder?


Inhaltsstoffe:

Also ehrlich, so langsam habe ich gar keine Lust mehr nach den Inhaltsstoffen zu schauen, da ist immer irgendwas drin, was nicht gut ist. Da ist Unwissenheit doch wirklich besser. Hier ist sogar ein nicht empfehlenswerter Stoff drin Ci19140, der wohl in Tests sogar als krebserzeugend sich herausgestellt hat. Ich weiß einfach nicht, wie ich diese Inhaltsstoffe bewerten soll...

Das in Kosmetik nicht immer das beste drin ist, ist irgendwie logisch, doch wo ist da die Grenze zu ist noch ok und geht nicht mehr?


Meine Meinung:

Der Duft ist toll. Und seien wir mal ehrlich, der Duft zählt bei so einem Bad eine Menge. Man will für eine bestimmte Zeit entspannen und dem Alltag entfliehen. Und das gelingt bei einem wunderschönen Duft umso besser, wenn man sich dahin treiben lassen kann. Das orientalische Thema wurde sehr gut umgesetzt. Es duftet nach schwerer Süße des Orients. Der Honig kommt sehr schön heraus. An der Schaumbildung gibt es auch nichts zu meckern und die Haut fühlt sich danach weich und leicht ölig an. Also nicht ölig, wie ölig, aber mit Feuchtigkeit versorgt und schon mit einem leichten Film. Ist irgendwie schwer zu beschreiben. 

Fazit:

Eigentlich ein tolles Produkt zu dem man ruhig greifen kann, für diesen niedrigen Preis. Ich glaube so im Bereich 1,50 - 2,00 Euro. Vielleicht nicht so ganz etwas für die warme Zeit jetzt, aber der nächste Winter kommt. 


Kennt ihr das Litamin-Pflegeschaumbad?

Eure Kali


Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Sonntag, 14. Juni 2015

Aufgebraucht im Mai 2015


Diesmal kommt dieser Post ein bisschen später. Ich komme nicht so zum Schreiben bzw. immer nur Stückchenweise. Und im Mai konnte ich ihn noch nicht vorbereiten, denn da habe ich noch fleißig die Produkte geleert. Eigentlich gelingt mir das ganz gut und ich konnte auch schon ein Stück von meinem Badschrank sehen, doch dann gab es kleinen Zwischenfall und nun stehen die Sachen auch wieder draußen. Darüber berichte ich aber noch mal am Ende diesen Monats bei meinem Drogerie-Haul.

Sonst habe ich in letzter Zeit sehr viele tolle neue Produkte entdeckt, die mich begeistern.



1. Nivea Deo - stress protect

2. Dr. Pierre Ricaud - Augencreme

3. Bi-Oil

4. parodontax - Zahncreme


5. treaclemoon duschcreme - iced strawberry dream

Eigentlich mag ich teaclemoon, aber nicht diese Duschcreme. Der Duft war mir zu künstlich.

6. Hipp - Creme Dusche

Hatte ich schon von berichtet und fand ich jetzt auch nicht so, toll. Musste pro Duschgang, zweimal Produkt nachnehmen.

7. Dr. Pierre Ricaud - Peeling

Der Duft war toll und mit ausreichend Produkt eine gute Peeling-Wirkung. Mich stören nur die Reste, die ich einfach nicht herausbekomme. Kaufe ich mir eventuell nochmal, probiere mich aber zur Zeit durch diverse Dusch-Peelings.



8. La mer - Handcreme

Die war echt toll. Schöner leichter, frischer Duft. Gute Pflege. Ich war begeistert.

9. Balea - Tageselixier

Eine Review gab es *hier*. Und ich habe sie immer noch im Hinterkopf, sollte ich jemals eine Creme kaufen müssen. ;)

10. venus - Reinigungsmilch

War ok. Reinigt gut, aber den Duft finde ich für das Gesicht nicht so optimal im Moment. Obwohl ich ja die Gesichtsmaske mochte. Was ich toll fand, die Flasche, in so einem "leichten" Plastik. Keine feste Flasche, sondern weich und so konnte man alles schön leicht herausdrücken.


11. Allgäuer Latschen Kiefer - Hornhaut Profi-Reduzierer

Mädels, wenn ihr Probleme mit den Füßen habt, kauft euch diesen Schaum!!! Leider schwer zu bekommen, ich hab mich schon dumm und dämlich im Internet gesucht. Aber es gibt ihn noch. Nicht gerade günstig, aber es lohnt sich! Meine Füße waren weich, keine trockenen Stellen mehr und das Gesamtbild wurde sehr ansehnlich. 

12. Scholl - Fuss Pflege Balsam

War ok. Ich finde so einen Schaum aber besser zum Auftragen.

13. Hipp - Milk Lotion

Da finde ich die Inhaltsstoffe nicht ganz so toll. Sonst ok, zieht ein bisschen schwer ein. Da gibt es bessere Produkte von Hipp.


14. Balea Cellulite Algenwickel

Ich mache gerade den 4 Wochen Test. Bin bei Woche 2 und heute kommt der dritte Wickel. Einen gesonderten Post will ich dazu noch schreiben. Aber gefallen mir sehr und ich bin froh sie im dm entdeckt zu haben.

15. Balea - Q10 Gesichtsmaske

War ok. Wie eine Maske von Balea.

16. Incredible Face Mask

Diese habe ich zum Testen zugeschickt bekommen und daher folgt noch ein Post. Auf einigen Blogs könnt ihr schon etwas zu ihr lesen. Auch ich bin generell begeistert, ach was die ist toll. Nur leider nicht so günstig.

17. Mizellar-Abschminktücher

War ok. Aber die von bebe und Co tun es auch.


Habt ihr auch ein tolles neues Produkt für euch in letzter Zeit entdeckt?

Eure Kali

Freitag, 12. Juni 2015

Aprikosen-Schoko-Kuchen


Es ist schon eine Weile her, dass ich diesen Kuchen gebacken habe. Und nun zeige ich endlich dieses super einfache und schnelle Rezept.

Natürlich kann man das Obst auch wieder gegen seine Lieblingssorte eintauschen. Ich hatte noch Aprikosen übrig und deshalb kamen diese da rein und rauf. Sonst müsstet ihr schon festgestellt haben, habe ich eine Vorliebe für Schokolade. Obwohl alles mit Creme ist auch toll. Ach backen ist allgemein toll.



Als Zutaten werden benötigt:

Aprikosen (Obst)
100g Mehl
100g Joghurtbutter
3 Eier
2 Päckchen Vanillinzucker
Backpulver
Salz
100g gemahlene Mandeln
Mandelblättchen
90ml Milch
100g Schokolade


1. Die Butter schmelzen und mit den Eiern und dem Vanillinzucker verrühren.

2. Das Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und die gemahlenen Mandeln unterrühren. Zwischendurch immer ein bisschen Milch zugeben.



3. Die klein geschnittenen Aprikosen (Obst) und die klein geraspelte Schokolade (es gehen auch Schokoraspeln) unterrühren.


4. Den Boden der Form einfetten und mit den Mandelblättchen bestreuen.

5. Ab in den Ofen bei ca 180° - 200° für ca eine halbe Stunde. Eher ein bisschen weniger, musst ihr mal nachschauen. Ich habe das Gefühl mein Ofen ist "super", weil in letzter Zeit alles sofort verbrennt.



6. Restliche kleingeschnittene Obst noch auf dem Kuchen verteilen.


Wenn man will kann man noch eine Glasur aus Marmelade, am besten in dem jeweiligen Obst machen. Diese erhitzen ein bisschen mit Wasser verdünnen und über dem Kuchen geben. Habe ich leicht gemacht.

Fertig ist das gute Stück. Saftig und nicht so mächtig und der Boden mit den Mandelblättchen ist mal etwas anderes.


Wie oft wird bei euch Kuchen gegessen?

Eure Kali

Donnerstag, 11. Juni 2015

Sponsoring: essence - arriba LE


Gestern kam ein Paket für mich an und enthielt einige Produkte der essence Arriba LE, die es ab Mitte Juni in der Drogerie zu kaufen geben wird. Ich habe schon lange kein solches Päckchen mehr bekommen (ok, ich habe auch lange nicht mehr bei einem Gewinnspiel mitgemacht) und habe mich daher sehr gefreut.

Ich mache es jetzt mal anders. Heute werde ich nur meine Meinung zu den Produkten sagen und dann werden noch 1-2 Posts dazu folgen. Also nicht mehr zu jedem Produkt einzeln.



Mal ehrlich, man wird heutzutage so mit den LE's überschüttet, da verliert man den Überblick und ich jage schon lange keiner mehr hinterher. Vor ca. 5 Jahren war das noch anders. Man hat sich wochenlang gefreut, dass bald eine neue LE kommt und wollte bestimmte Dinge unbedingt haben. 

Auf den ersten Blick gefällt mir diese LE schon, aber ich muss zugeben im Laden wäre ich dran vorbeigelaufen.

Die Nagellacke

Ohoooo, zwei der drei gefallen mir auf den ersten Blick super. "hola, guapa" (der in der Mitte), fiel mir gleich ins Auge. Eine sehr schöne blass-rosa Farbe. Meine Vermutung ist ja, so schön ich sie auch finde, kann ich sie nicht tragen. Ich werde es herausfinden. "red corazon" (logisch, der rote links) trifft natürlich auch genau meinen Geschmack. Somit habe ich auch die beiden Lacke bekommen, die mir am meisten zusagen. Die anderen beiden sind "macarena mint" und "la vida loca".
Dann war noch der topper "chica bonita" dabei. Gefällt mir besser als "festival of colours", aber meine topper Zeit ist vorbei.

Der Lidschatten

Es gibt nur zwei Lidschatten dieser LE. Ich habe den beige-grünen bekommen, anstatt rosa-pink-lila. Kann ich jetzt gar nicht sagen, welcher mir mehr zusagen würde. Ich mag eigentlich dieses Mosaik Muster bei Lidschatten nicht.

Der Blush

Haha, ein weiterer Blush in meiner Sammlung. Nachdem ich nun noch ein paar gefunden habe, gehe ich auf die 60 zu! Sieht toll aus und könnte zu mir passen. Ist eben ein Blush, ne?

Der Lipgloss

Wieder in zwei Farben, rosa und rot. Rot gefällt mir besser und obwohl ich Lipgloss eigentlich nicht mag, mag ich diese in diese Tuben-Form von essence. Wer weiß, vielleicht mein neuer Liebling.

Der Hair Chalk

Der was??? Die Haar-Kreide. Irgendwie habe ich das Gefühl, essence packt immer ein Produkt für Kinder rein. Mal ehrlich, welcher junge Erwachsene benutzt das? Obwohl es witzig ist... Aber nee....


Fazit:

Drei Produkte gefallen mir auf den ersten Blick sehr, zwei werde ich gespannt sein zu benutzen und zwei sind nicht so meines. Es gibt noch einen Fächer in der LE. Na, den hätte ich gerne gehabt. Ich hoffe, ich sehe ihn im Laden und meiner Meinung nach das Schmuckstück dieser LE.

Jedenfalls freu mich schon die Produkte zu benutzen!


Was wäre euer Highlight dieser LE?
Wie gefällt sie euch insgesamt?

Eure Kali



Die Produkte wurden mir kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Mittwoch, 10. Juni 2015

Favoriten - Frühjahr/ Frühsommer


Ohje, diese Bilder sind schon wieder eine Weile her. Sie sind im Frühjahr entstanden. Aber ich benutze die Produkte alle eigentlich noch täglich bis auf den Gel-Eyeliner, weil er wohl wirklich nicht mehr gut war. Drum stelle ich euch heute meine Favoriten der letzten Wochen und Monate vor.

Ich bin ja ein Gewohnheitstier und greife immer wieder zu den gleichen Produkten, auch weil es schnell gehen muss und ich so eine Routine habe. Deshalb hatte sich für mich persönlich ein monatlicher Favoriten-Post nicht gelohnt. Ich musste immer krampfhaft neue Produkte suchen und doch waren es immer die gleichen. So kommt er nur noch alle paar Monate, weil ich mit meiner Produkt-Auswahl nach den Jahreszeiten bzw. dem Wetter gehe.

Blushes und Lippenprodukte werden getauscht und das Parfüm. Am deutlichsten merkt man es wirklich beim Parfüm und den Lippenstiften. Im Sommer blumig und knallig, im Winter dezent und schwer.


1. "Concealer"

Meinen von Mac benutze ich immer wenn etwas "offizielleres" habe. Also Arbeit, Freunde usw.
Der Stift von Garnier ist eigentlich gegen Augenringe, jedoch betont er eher welche. Nicht schön und so habe ich ihn umfunktioniert. Ich benutze Concealer auch nicht im üblichen Sinn, sondern verdecke damit meine Äderchen im Nasenbereich.

2. transparentes Puder von catrice

Da gibt es gar nicht so viel zu schreiben. Puder ist Pflicht finde ich, besonders teilweise im Sommer. Ich hasse es, wenn man glänzt. Dieses ist gut und wurde schon einige Male nachgekauft.

3. Gel Eyeliner von catrice

Der war mal in einem früheren Sortiment enthalten. Ich hatte schon geschrieben, dass er wohl zu alt sei, weil meine Augen immer gejuckt und gebrannt haben, als ich ihn benutzt habe. Ohne ihn nicht und jetzt mit einem neuen auch nicht. Leider habe ich in Theke bei catrice gar keinen Gel Eyeliner mehr gefunden und dann will ich auch mal wieder was Besonderes - einen in braun.
Ja, braun finde ich besser als schwarz. Es umrandet und betont das Auge nicht so aufdringlich wie ein ein schwarzer finde ich.

4. Parfüm von essence "like a Trip to New York"

Ich bin da echt gespalten. Ich versuche grad meine ganzen Billig-Parfüms aufzubrauchen und hier verbrauche ich ja wirklich 5-10 Pumpstöße am Tag, weil der Duft nicht so lange auf der Haut bleibt. Nicht schlimm, weil er auch nicht so teuer war. Zu Beginn mag ich den Duft nach Orange, aber mit der Zeit wird er immer schrecklicher und der Alkohol kommt zu sehr durch. Vielleicht ein Grund, dass ich nachsprühen muss? Ganz schreckliches Erlebnis letzte oder vorletzte Woche beim Sport. Ich gehe meist vor dem Sport duschen mit Haare waschen. Nach dem Sport wäre mir das zu spät. und so habe ich den Duft noch mal leicht aufgetragen. Beim Sport dachte ich dann, puh, was stinkt denn hier so nach Bier, um dann peinlich festzustellen, dass bin ja ich...
Also er hat seine guten, aber auch schlechten Seiten. Da er aber täglich zum Einsatz kommt - ok ich gebe zu nur zum Einkaufen und Spazieren gehen - ist er beiden Favoriten dabei.  



5. MAC - New Romance

Mein erster MAC Blush und immer noch fast täglich im Einsatz. So schön, ich weiß gar nicht was ich noch dazu schreiben soll. Ich dachte, es sei ein Winter-Blush für mich, aber ich benutze ihn noch immer. Wobei ich zugeben muss, ich habe jetzt auch überlegt mal wieder meine Blush-Sammlung zu durchstöbern. Mir ist so nach Sleek...

6. catrice - New in brown

Mein Lidschatten im Alltag. Also wenn ich welchen benutze. Ist auch schon eine ganz schöne Kuhle drin. Oh, ich sehe grad man sieht sogar schon das Pfännchen. Er ist dezent, durch den Schimmer ist dann aber dennoch das gewisse leichte etwas auf den Augen. Jetzt zur Arbeit benutze ich aber wieder meinen MAC - Era. Farblich nehmen sich beide nicht viel.


7. alverde Blush - Dizzy Peach

Meine Prognose hat gestimmt. Ich habe ihn weiterhin benutzt und benutze ihn auch jetzt noch regelmäßig. Eigentlich immer, wenn New Romance nicht zum Einsatz kommt.


8. Maybelline New York - drama fuchsia

Viel zu spät entdeckt. Er lag hier viel zu lange unbenutzt rum. Aber dann täglich. Mehrmals musste ich schon nachspitzen und ein ganzes Stück ist von Stift schon weg. Ich habe einfach festgestellt pink steht mir. Schöner Auftrag, tolles Ergebnis und der Halt auf den Lippen ist auch super.

9. catrice - Lip Balm Tint Matchpoint LE

Eigentlich ist es blöd so limitiertes Zeug bei den Favoriten zu zeigen. Aber ich finde dieser passt jetzt in der warmen Zeit noch besser als der Maybelline. Einfach weil, er ein bisschen Glossy ist. Auch pink. Je nachdem wie doch man ihn schichten nur leicht oder doch auch etwas doller. Super! Er hält auch gut auf den Lippen, man hat das Gefühl er pflegt noch ein bisschen und duftet auch schön karamellig(?)

10. Dr. Pierre Ricaud - Rouge Coquelicot

Noch nicht dabei bei den Fotos, aber der Nagellack schlechthin zur Zeit für mich zum Sommer. Die Flasche neigt sich jetzt auch wirklich langsam dem Ende zu und ich habe mich immer noch nicht an ihm satt gesehen. Ein toller Nagellack!


Macht ihr auch so einen Jahreszeitenwechsel bei euren Sachen?

Eure Kali

Dienstag, 9. Juni 2015

Willkommen bei Snapchat...


Jaaaaa, ich bin seit einigen Tag auch dort und ich bin süchtig. Ich würde am liebsten den ganzen Tag Bilder und Videos teilen. Ok, das mit den Videos habe ich noch nicht so raus. Aber das kommt bestimmt noch.

Wovon ich schreibe?

Von Snapchat... Diese App, die grad in aller Munde ist. Der neue Hype.
Ein Hype, den ich mal mitmache.

Es ist für mich eine Art, euch meine etwas persönlichere Seite zu zeigen und auch einfach Bilder, die sich für einen Blogpost nicht lohnen. Und solche Situationen habe ich oft.

Also zeige ich dort, mein derzeitiges Make-Up, mein Outfit oder was ich sonst noch so mache und erlebe.

Habt ihr auch Snapchat und wollte meine Eindrück miterleben, die ich dort teile?

Dann addet mich, mein Name dort ist


beautyinkognito


Wie sollte es auch anders sein.


Seid ihr auch schon süchtig?
Oder fragt ihr euch gerade, wovon die da bloß schreibt?

Eure Kali

Montag, 8. Juni 2015

Kinderzeit: Der zehnte Monat


Schon seit dem letzten Monat gibt es keine Hände Fotos mehr. Ich komme zum Stichtag nicht dazu bzw. denke ich gar nicht daran und dann ist es irgendwann zu spät. Da ich meine Kleine immer noch nicht im Internet richtig zeigen möchte, muss es, wie auch schon zum letzten Monatsbericht, so gehen. 




Die Ernährung

Große Veränderungen:
Es gibt keinen Milchbrei mehr. Ich habe aufgehört zu stillen und Familienkost wurde eingeführt.
Den Milchbrei mochte sie einfach nicht. Also gab es mehr Obst oder Joghurt.
Ein viel größerer Schritt, es wurde aufgehört zu stillen. Ich hätte nie gedacht, dass es so einfach abläuft und bin insgeheim doch sehr froh drüber. Sie blieb in der Nacht nur noch ein paar Minuten dran und hatte nach 2 Stunden wieder hunger. Also dachte ich mir versuchste mal ne Flasche und schwupp, leer getrunken und wieder ein paar Stunden länger ausgehalten. Sie hat auch gar keine Anstalten gemacht wieder an die Brust zu gehen und es war wohl ihre Zeit aufzuhören. Auch wenn es ein bisschen merkwürdig war, war es für ok, dass es so aufhört, da ich das Gefühl hatte, sie wollte es selber und hat es anscheinend auch nicht vermisst. Gekuschelt wird nun bei der Flasche und auch sonst den ganzen Tag.
Zum Mitte des Monats habe ich angefangen, dass sie Brot bekommt. Isst sie gern, allerdings nur mit Magarine, weil Frischkäse bekam ihr nicht so. Zum Ende hin hat sie es schon selbstständig gegessen und hat auch protestiert, wenn ich ihr ein Stückchen geben wollte. Zum Ende des Monats wurden dann auch weitere Dinge versucht. Also sie bekommt jetzt immer alles zum probieren und "spielen". Ist im Moment ja mehr ein Erkunden; Nudeln, Kartoffelpüree, Obst. Einzige Problem, sie hat ja noch nicht wirklich Zähne.

Das Schlafen

So wirklich zufrieden ist man nicht. Aber man gewöhnt sich dran. Die Nächte sind ok, aber man muss dennoch mehrmals raus. Am Tage klappt das Einschlafen einfach nicht, man könnte ja zu viel verpassen...


Die Kleine

Es ist viel passiert. Ich habe ewig darauf gewartet, dass sie mal anfängt zu sitzen (macht sie immer noch nicht richtig). Einfach weil dann vieles leichter wird. Sie fing an sich an Dingen hochzuziehen. Kein sitzen. Sie fing auch an sich in den Stand zu ziehen kein sitzen. Jetzt kniet sie. Was soll's, so ist das eben. Aber sie sitzt jetzt richtig im Hochstuhl und kippt nicht mehr weg. Das reicht mir eigentlich. Also zusammengefasst, knien, stehen, hochziehen alles toll! Festgestellt Spielzeug ab ein Jahr ist toll. Sie mag Motorikschleifen und Drehräder. Einfach alles, woran man drehen kann. Regale und Schubfächer ausräumen macht auch Spaß!

Windelgröße: 4
Kleidergröße: 74 

Die Mama

Ich frage mich, ob ich diese Unterkategorie behalten sollte. Sind aber auch nicht mehr viele Berichte. Es gibt nichts. Mama ist glücklich mit ihrer Kleinen und erfreut sich meistens an ihr. Natürlich gibt es immer wieder Momente, wo man denkt, wieso das alles, ich will nicht mehr. Aber ich finde das ist normal. Besonders im ersten Jahr kann man oft an seine Grenzen stoßen. Wenn ich aber mal vergesse, dass ich lernen muss, ist alles super!



Im 11. Monat kommt endlich die Masern-Impfung, die Welt wird immer mehr erkundet und was ist denn mal mit den Zähnen?


Bis dahin, die letzten Monate zum Nachlesen:

1. Monat
2. Monat
3. Monat
4. Monat
5. Monat
6. Monat
7. Monat
8. Monat
9. Monat


Eure Kali 

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...