Freitag, 14. November 2014

Pampers-Botschafterin


Wie ich schon vor einiger Zeit erwähnt habe, bin ich zur Zeit Pampers-Botschafterin. Zum einen ist solch eine Botschaft immer was tolles, zum anderen hat dies doch schon den negativen Beigeschmack von billiger Werbung. Pampers ist ja ganz groß in Werbung machen und deren Strategien gehen auf, z.B. das es in den Krankenhäusern auch immer Pampers gibt, dann müssen die ja gut sein. Ich versuche einfach die positiven Seiten zu sehen und handhabe es in meinem Umfeld auch so, dass ich eben nicht aufdringlich bin. Das bedeutet, die Leute bekommen auch ihre Probe-Packungen, wenn sie eben nicht "bereit" sind Umfragen auszufüllen oder ich gebe ihnen die Packungen und sage auch, dass ich Pampers benutze, aber letztendlich muss dies jeder für sich entscheiden. Doch bis jetzt sind mir die Leute immer sehr offen begegnet. Zumeist auch mit der Frage, wie man dazu kommt, Botschafterin zu werden usw. 

Wie man dazu kommt? Ganz einfach durch eine Bewerbung, nachdem Pampers zur Teilnahme an dem Projekt aufgerufen hat.


Kurz nach meiner Bewerbung - die ich zugegebener Maßen sehr schlampig ausgefüllt habe, weil mein erster Versuch nicht geklappt hat - habe ich dieses riesige Paket bekommen. Genau dieses wurde bei Nachbarn abgegeben und war richtig schwer, so dass ich es fast nicht heben konnte und mit Kinderwagen und den ganzen Kram war es auch eher ein schieben. Dazu kam noch der Spruch vom Nachbarn, na wenn sie so was schweres bestellen... Ja,das wissen insbesondere wir Blogger eben nicht immer bei jedem Paket, was drin ist.


Eine riesige Menge an Probenpackungen zum Weiterreichen. Windeln Größe Nummer 3 von Active Fit - hier auch schon ein Kritikpunkt, weil es nur Windeln in Größe 3 waren (was ist mit denen, die schon bei 4 oder mehr sind); Feuchttücher und Rabatt-Gutscheine für den Kauf von Windeln. Mir war schon zu Beginn klar, so viele kennst du jetzt nicht und alle bekommen einfach mehrere Probepackungen. Finde ich auch besser, denn kann man sich eine Meinung nach nur drei Windeln bilden? Manchmal gelingt das, wie ihr weiter unten lesen könnt. Meistens aber nicht.

Dann gab es auch etwas für uns. Eine Jumbo-Packung Windeln, Feuchttücher und ein süßes T-Shirt für die Kleine.


Meine Meinung/ Erfahrungen:

Ich muss gleich zuerst sagen, ich bin in einer Pampers-Familie groß geworden. Für uns kommen eigentlich gar keine anderen Windeln in Frage, als Pampers. Ich "musste" jetzt einmal andere benutzen - die Eigenmarke von dm, weil ich die geschenkt bekommen habe (ja, es tut mir leid, wenn du das jetzt liest, aber die waren/ sind schrott). Der Grund ist auch ganz einfach: Wenn die Kleine ihr großes Geschäft erledigt, gehen wir ja schon ziemlich schnell zum Wickeltisch. Bei den Windeln von dm hat das aber nichts genützt und alles lief schon an allen Seiten raus. Der Body war komplett eingesaut und die Hose auch. Super!
Zum Vergleich: sie hatte die active fit an und muss ihr großes Geschäft erledigt haben, als sie geschlafen hat oder beim Einschlafen war. Jedenfalls war ich nicht dabei. Sie hat ne Stunde geschlafen und als ich zu ihr kam roch ich es schon. Voller Angst, dass alles eingesaut sei habe ich mich zum Wickeln begeben und siehe da... die Windel hielt. Ok ich muss gestehen, ein ganz kleines bisschen war es auch hier schon am rauslaufen. Aber das ist ja wohl kein Vergleich zu babylove. Hat mich überzeugt! Auch jetzt mit Beginn der Beikost, blieb bis jetzt alles in der Windel.  

Ehrlich gesagt, muss ich aber auch gestehen. Ich kann nicht genau den Unterschied sagen zwischen active fit, baby dry, simple dry und was es noch so alles gibt. Dies war jetzt auch schon Diskussionsthema. Ja natürlich kann man jetzt gewisse Werbeversprechen runterrattern. Aber das bringt doch auch nichts. Ich habe jetzt active fit und baby dry hier und kann keinen wirklichen Unterschied feststellen. Meine Kleine hat irgendwie bei jeder Windel Druckstellen, kann sich aber immer gut bewegen.

Insgesamt hat mich diese Windel überzeugt und ich werde weiterhin bei ihr bleiben.

Dann gab es noch die Feuchttücher dazu. Ich kenne auch einige die begeistert von ihnen sind. Ich bin es irgendwie nicht. Ok, es gibt schlechtere. Aber mein Favorit sind immer noch die von Hipp und auch babydream fand ich bis jetzt besser. Ich werde dies aber jetzt, wo es Breikost gibt nochmal "testen". Bis jetzt waren sie mir zu feucht, zu glitschig und vor allem zu steif. 


Wie steht ihr zu der Marke Pampers?

Eure Kali

Kommentare:

  1. Mmmh... zu Pampers hab ich eine gespaltene Meinung, ganz schwierig: Einerseits fühlen sich die Windeln super an, sind weich und dünn, mein Kleiner hat alles gut vertragen und das Unternehmen spendet fleißig.
    Aber (und vorweg muss ich sagen, dass ich echt keine Bio-/Öko-Tante bin!!!): Laut Öko-Test sind in den Windeln Paraffine enthalten, was wohl ein Erdölprodukt ist und absolut nicht an Babyhaut gehört. Das finde ich schon bedenklich, denn Kinder können allergisch darauf reagieren. Klar, andere Windeln sind auch nicht ohne Konservierungsstoffe, etc. aber nicht mit Paraffinen versetzt. --> Wäre man ganz kosequent, müsste man Stoffwindeln verwenden, klar. Aber ein so großes Unternehmen wie Pampers könnte doch solche Zusätze echt weglassen/ersetzen. Wir verwenden diese Windeln deshalb tatsächlich nicht mehr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm, ich schaue da ehrlich gesagt immer wie die Kleine was verträgt. Das mache ich bei mir auch so. Letztendlich ist überall irgendwas drin, was nicht gut ist. Und wie du schon geschrieben hast, sonst müsste man alles weglassen. Aber z.B. benutze ich kein Penaten, weil die Stoffe verwenden, die nicht gut für die Kleinen sind. Du siehst wahrscheinlich sind alle "große" Namen mehr Schein als Sein.

      Löschen
  2. Windeln Größe Nummer 3 von Active Fit - hier auch schon ein Kritikpunkt, weil es nur Windeln in Größe 3 waren (was ist mit denen, die schon ... windelngroebe.blogspot.de

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...