Montag, 3. November 2014

Kinderzeit: die (kosmetische) Pflege


Heute möchte ich euch mal zeigen, welche Pflegeprodukte ich für meine Kleine verwende. Zunächst möchte ich dazu aber noch schreiben, dass ich der Meinung bin weniger ist mehr. Da ich das teilweise schon bei mir so sehe (eine Tagescreme habe ich erst angefangen zu benutzen, da war ich 29), dass man sich nicht unnötig zukleistern muss, finde ich es umso wichtiger bei so junger, empfindlicher Haut vorsichtig zu sein. 
Dennoch kommt man nicht ganz ohne aus.


Ich fange mal außer der Reihe mit den Feuchttüchern an. Wir haben Unmengen davon hier, aber sie werden so gut wir gar nicht benutzt. Beim Windeln wechseln, tut es immer noch eine Schüssel warmes Wasser und der Waschlappen. Nur ab und zu kommt inzwischen ein Feuchttuch zum Einsatz und natürlich unterwegs. 
babylove habe ich noch nicht benutzt und babydream gefällt mir besser als Pampers. Mein Favorit ist aber bis jetzt Hipp. 


Morgens bzw. Vormittags gibt es immer unsere Morgen-Wasch-Routine. Ein Hipp-Feuchttuch benutze ich für das Gesicht. Ganz einfach, weil ich viel zu oft einen Lappen vergessen habe und die Kleine bleibt nicht alleine auf dem Wickeltisch. Da mir alle Waschlappen, auch wenn sie noch so dünn sind, zu dick für ihre Fettfalten sind, benutze ich für Hals, Achseln und Beine die feuchten Waschlappen von babylove.


Bevor die neue Windel rankommt, gibt es zunächst eine Bauchmassage. Zuerst hatte ich so ein Öl aus der Apotheke, aber diese Salbe tut es auch. 
Je nachdem, wie der Popo aussieht kommt eine Wundcreme raus, das ist aber wirklich sehr sehr selten. Genauso schaue ich mir die restliche Haut an. Wenn ich eine raue Stelle finde, kommt meistens das Hipp Pflegeöl dünn(!) rauf. Anfällig dafür sind ihre Füße und Handgelenke.


Einmal in der Woche ist Badezeit. Bis vor zwei Wochen hat auch hier einfach warmes Wasser gereicht. Dann wurde mal das babylove Schlaf gut Bad probiert. Ich weiß noch nicht, ob und wie oft wir ein Badezusatz verwenden werden. Ok das Wasser sah "dreckiger" aus. Der Duft ist gut und ich spare mir danach das eincremen, weil die Haut noch so einen "Film" besitzt. Aber ist das wirklich gut?
Jetzt wurde sie auch wieder ohne Badezusatz gebadet.


Die Kleine hat jetzt Milchschorf auf der Kopfhaut entwickelt. Dazu haben wir mal dieses Öl von Avène benutzt. Laut meiner Kinderärztin geht auch normales Babyöl. Zweimal hat sie schon eine Anwendung bekommen und ich finde die Teile gehen sauschwer ab. Nach der Anwendung wird gebadet, weil so die Hoffnung ist das Reste nochmal mit abgehen. Dazu haben wir einmal die Waschlotion Haut&Haar von sebamed benutzt. Aber ihr merkt schon ich benutze das ganz Zeug sehr ungern.


Nach dem Baden wird sie dann eingecremt, das finde ich schon wieder wichtig, weil durch das Warme Wasser bilde ich mir ein wird die Haut "angegriffen". Also nicht wirklich angegriffen, aber danach so eine Pflege finde ich sinnvoll. Bis jetzt benutze ich die Pflegecreme von sebamed und finde die auch gut. Allerdings liegen auch davon noch Unmengen andere Cremes hier rum. 
Wenn es mal nötig ist das Gesicht einzucremen, verwende ich die Gesichtscreme von Hipp. 


Insgesamt hat mich bis jetzt die Reihe von Hipp am Meisten überzeugt, aber auch sebamed ist nicht schlecht. 


Wie viel Pflege würdet ihr euren Kleinen zumuten?

Eure Kali

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, einfach weil mich das Thema Schwangerschaft etc so interessiert hat.... Hab mir einige Beiträge durchgelesen und finde das echt toll geschrieben :)

    Ich dachte mir dann nur wer steckt hinter der schreibenden Person? Bin ich nur "blind" oder gibts hier nirgends ein Foto von dir :)

    Liebe Grüße Daniela

    Ps.: Ich blogge auch seit kurzen wieder ... http://petrovaarmy.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment.

      Bilder von mir gibt es immer wieder mal in einem Post drin. Entweder wenn es um etwas geschminktes geht oder auch bei einem Outfit Post. Aber es stimmt in letzter Zeit ist dies weniger geworden...

      Löschen
  2. Danke für den Beitrag! Bald ist das ja auch schon für uns wichtig! Wie viel zu viel ist kann ich leider (noch) nicht sagen, aber ich sehe das wie Du, erstmal ist weniger mehr!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für Deinen Post! Es hilft echt immer zu sehen, wie andere das so handhaben :)
    Unser Kleiner wird auch jeden Morgen gewaschen, da nehm ich Einmalwaschlappen von Babylove (sind allerdings Trockentücher) und eine Schüssel warmes Wasser mit einem Spritzer Bademaus von Bellybutton. Hab zwar mal das Waschgel von Hipp ausprobiert, aber danach bekam er kleine Pustelchen an den Handgelenken - seither meide ich alle HIPP-Produkte (außer die Feuchttücher, die gefallen mir auch sehr gut!). Eingecremt wird er mit Weleda (Gesicht und Wundcreme). Allerdings nicht täglich, da ich das gar nicht notwendig finde.
    --> Ach ja, wir haben bisher auch die Haare mit Babyshampoo gewaschen (1x pro Woche). Aber ich hab mir jetzt sagen lassen, dass man NUR Wasser nehmen soll, da ansonsten Haare nachfetten. Wir probieren es mal aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch immer interessant und hilfreich, wie andere es machen. Dann kann man ja auch selber schauen, was für einen davon sinnvoll erscheint oder nicht. ;)
      Von Hipp bin ich jetzt echt überrascht, aber ich nehme bis jetzt auch nur die Feuchttücher und das Öl.
      Das mit dem Shampoo ist ja interessant. Aber wir haben seit Anfang an auch immer nur Wasser genommen, bis auf ein paar Ausnahmen.

      Manchmal denke ich, wir sind ja auch groß geworden (und ich konnte mir schon von meiner Mutter anhören, warum ich die Kleine nicht jeden Tag eincreme), aber man muss den Kleinen ja auch nicht zu viel zumuten. ;)

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...