Montag, 27. Oktober 2014

Kinderzeit: Der vierte Monat


Schon wieder ist ein Monat rum. Dieses Gefühl könnte aber daran liegen, dass ich den Post zum dritten Monat erst vor drei Wochen getippt habe. Und auch der 4-monatige Geburtstag ist schon wieder etwas her. Dennoch hat sich an den Tatsachen nichts geändert.




Das Stillen

Da gibt es im Moment nicht viel zu schreiben. Es klappt, ich nutze meistens die Zeit zum Lesen, alles ist gut. Ab Mitte des Monats hat sich nur die Stilldauer verlängert, dafür zum Ende des Monats hin die Stillhäufigkeit verkürzt, aber das liegt am Schlaf. Dazu komme ich gleich.

Der Schlaf

Im letzten Post schon großes Thema und es begleitet einen weiter. Am Tage ist es immer noch schwierig und kein Rhythmus ist zu erkennen. Meist nickt sie 3-5 mal am Tag für ne halbe Stunde bis Stunde ein. An ein paar Tagen gab es mal einen Mittagsschlaf von 2 Stunden.
Dafür klappt der Schlaf in der Nacht besser. Abends wird ohne Probleme eingeschlafen und an einigen Tagen schläft sie schon richtig durch bis um 6/ 7 Uhr morgens, an den anderen muss noch einmal in der Nacht gestillt werden, so zwischen 3-5 Uhr. Aber es geht meiner Meinung nach in die richtige Richtung.

Der Arzt und die Rückbildung

Es stand die U4 an und die erste Impfung mit Spritze. Ich finde die U-Untersuchungen an und für sich unspektakulär. Ok, für mich als Mutter sehr interessant die Größe (62 cm) und das Gewicht (5900g), aber sonst gehe ich davon aus, dass meine Kleine sich prächtig entwickelt und sie verwahrlost hier ja auch nicht.
Die erste Spritze dagegen war schrecklich. Spritze bekommen und das Geschrei ging los. Und wenn sie sich erstmal eingeschrien hat, beruhigt sie nichts mehr. Aber sobald wir aus der Praxis waren, wieder im Kinderwagen war alles gut. 

Der Rückbildungskurs lief weiter und ich kann es jeder nur empfehlen. Währenddessen merkt man schon wieder seinen Körper ganz anders und erst jetzt begreift man so wirklich, wie sehr dieser durch die Entbindung beansprucht wurde. 

Die Kleine

Das Greifen beherrscht sie nun und alles wandert in ihren Mund. Immer noch am Liebsten ihre Hände und meine. Inzwischen hat sie einige Lieblingsspielzeuge; immer dabei sind ihre Nuckeltücher. Sie fing an sich im Kreis zu drehen; vom Bauch auf dem Rücken klappt innerhalb von Sekunden und da sie die Bauchlage nicht mochte, blieb sie da auch nicht lange. Vom Rücken auf den Bauch waren einfach noch die Arme im Weg.

Es wurde mit der Windelgröße Nr. 3 begonnen, aber bei der Kleidergröße hat sich nichts verändert.

Die Mama

Die Mama wird irgendwie immer unzufriedener. In meinem Körper fühle ich mich zur Zeit nicht wohl. Das Gewicht geht nicht weiter runter und man sieht noch sehr deutlich die Schwangerschaftspfunde. Leider kann ich da auch im Moment nicht viel tun und weiß auch, dass dies nicht sooo schlimm ist, aber man fühlt sich dennoch unwohl. Auch habe ich das Bedürfnis mich wieder richtig zu schminken, aber dazu fehlt meistens die Zeit. Duschen läuft auch noch eingeschränkt ab. Also alles nicht so toll. Dazu kommt das meine Kleine ständig Aufmerksamkeit braucht, es reicht nicht, dass sie bei einem ist, sondern man muss sich immer mit ihr beschäftigen. Sehr anstrengend! 
Dennoch staune ich immer wieder, was für ein kleines Wunder ich erschaffen habe und nun mehr seit über einem Jahr großziehe. Nur ich mit meinem Körper! Zuerst in der Schwangerschaft und nun die vier Monate.  
Und es ist unbezahlbar, wenn sie z.b. mich morgens nach dem Aufwachen entdeckt und freudestrahlend lächelt und lacht.


Im fünften Monat geht es weiter mit neuen Impfungen, der erste Fieber-Anfall, eine neue Wachstumsphase und dem großen Thema, wie es mit der Ernährung weitergeht. Wird schon Brei gegeben oder doch nur abgestillt?


Die vorherigen Monate:

1. Monat
2. Monat
3. Monat  


Eure Kali

Kommentare:

  1. Hey,
    Du hast WIRKLICH einen tollen Blog. Mir gefallen deine Bilder und deine Themen sind echt interessant. Hättest du Lust das wir uns via GFC folgen? Ich finde echt das man sich so gut unterstützen kann.

    Liebe Grüße Sophia xx :)
    M Y B L O G.
    I N S T A G R A M.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar keine Kinder und plane aktuell auch keine, aber ich lese deine kleinen Monatszusammenfassungen echt gerne.
    Daran sieht man aber, wie unheimlich schnell die Zeit vergeht, wie schnell die Kleinen lernen und wie schnell sie groß werden ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich.
      Ich bin grad in einer Zwickmühle, ich wünschte die Monate wären schon weiter vergangen in der Hoffnung und wird einfacher, aber dann ist diese Zeit auch vorbei und es stehen wieder andere Probleme an. In der heutigen Zeit, in unserer Gesellschaft, ist das Kinder bekommen alles andere als einfach. :/

      Löschen
  3. Toller Monatsbericht. :) Die Rassel haben wir auch, nur in Pink/Lila. Meine liebt die. Bin schon auf den 5. Monat gespannt. Leider kann ich dir nicht versprechen, das die nächsten Monate leichter werden. Meine kann sich zwar schon sehr gut alleine beschäftigen, aber ist durch die Zähne schon sehr anhänglicher geworden. Darf an manchen Tagen nicht von ihr weichen. Da bleibt einfach alles liegen und sie bekommt die volle Aufmerksamkeit.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Hoffnung auch aufgegeben, dass es leichter wird. Naja, irgendwann schon. ;)
      Die Rassel liebt sie im Moment. :D

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...