Samstag, 31. Mai 2014

Review: treaclemoon - "those lemonade days"


Als Fan insbesondere von den treaclemoon Duschcremes musste ich mir auch "those lemonade days" kaufen. Ich finde die 3,95 Euro immer noch günstig für die 500 ml Flasche. Denn man hat wirklich eine Weile etwas von ihr. Die Flasche habe ich mir Anfang Mai gekauft, also benutze ich sie nun so gute drei Wochen.



Meine Meinung:

Ich erspare mir mal irgendwelche Daten zu der Duschcreme rauszusuchen. Auf der Flasche ist wieder ein passender Spruch abgedruckt, der mich jetzt jeden Morgen anlacht. Wie ihr seht könnt, habe ich die Duschcreme jetzt auch eine Weile benutzt, um mir eine Meinung bilden zu können.

Ich finde sie einfach perfekt, um in einen sonnigen Tag zu starten. Also morgens unter der Dusche, wenn schon die Sonne ins Bad scheint. Auch hier reicht eine kleine Menge, wobei die Menge bei mir jetzt doch mehr geworden ist. Ich hoffe mein Kopf reagiert auf die vermeintlich benötigte Menge auch wieder, wenn sich mein Bauch zurückentwickelt hat. Obwohl ich zugeben muss, einige Male musste ich auch Produkt nachnehmen, da war am Bauch einfach Schluss. Den reibe ich aber auch etwas länger ein, als vorher. Schon beim eincremen unter der Dusche verbreitet sich im Bad ein zitronenartiger, erfrischender Duft. Der macht einfach nur gute Laune und erinnert an Sommer, Sonne und Strand. Auch gleich unter der Dusche noch nehme ich diesen Duft auf meiner Haut wahr. Wie lange er wirklich haften bleibt, kann ich leider nicht genau sagen, weil ich mich nach dem Duschen gleich eincreme.  
Meiner Meinung nach, reiht sich diese Duftrichtung als wunderbare Ergänzung zu den anderen Duschcremes von teaclemoon ein. Ein toller Duft für jeden, der es nicht zu süß mag.  

Fazit:

Auch diese Richtung finde ich gelungen und sie passt super jetzt zum Sommer. Für alle treaclemoon-Fans ein Muss!


Habt ihr euch diese Duschcreme schon gekauft?

Eure Kali


Freitag, 30. Mai 2014

Schwangerschaft: Yoga für Schwangere


Schon zu Beginn der Schwangerschaft stand für mich fest, irgendeine Art von Bewegung will ich auch in der Schwangerschaft weitermachen. Zuvor war ich 2-3 mal die Woche zum Frühschwimmen, also kurz nach 6 Uhr war ich in der Schwimmhalle und zog für eine Stunde meine Bahnen. Leider reagierte mein Körper sofort nach der Befruchtung mit einer Blasenentzündung, und so bekam ich sogar Antibiotika, weil ich da noch nicht wusste, dass ich schwanger bin. Dann ereilte mich ja sehr schnell die Müdigkeit und ich wollte einfach im Winter nicht um 5 Uhr morgens aufstehen. Ich gebe zu, da war ich zu faul.

Nun denn, es gibt ja auch genug Kurse für Schwangere. Ab einem gewissen Monat war ich mir auch nicht mehr sicher, wie viel ich meinem Körper bzw. dem Ungeborenen zumuten kann und fand einen Kurs unter Anleitung da am Besten. Beim Stöbern im Internet bin ich so auch auf die Variante Yoga für Schwangere gestoßen. Hierbei soll man nicht nur durch bestimmte Übungen auf die Schwangerschaft vorbereitet werden, es werden auch bestimmte Atemtechniken erlernt, die einem bei der Geburt helfen können und es werden allgemeine Übungen durchgeführt, um den Stress abzubauen und ruhiger zu werden.

Klang für mich jetzt interessant und das Beste daran, ein Großteil der Kursgebühren werden von der Krankenkasse übernommen. Also man kann sich für einen "Sport-Kurs" in der Schwangerschaft entscheiden. Entweder z.b. Gymnastik oder eben auch Yoga.



Die Kurs-Suche:

Ich finde es ja immer wieder erstaunlich. Ich wohne in Berlin und habe dennoch Probleme bestimmte Kurse oder Angebote zu finden. Wie ist dass denn erst in einer Kleinstadt oder auf dem Land. Ok, ich gebe zu bei manchen Sachen habe ich auch den Anspruch nicht zu weit zu fahren. Das war jetzt hier der Fall beim Yoga. Aber das ich nicht mal was vernünftiges gefunden habe zu Gebärdensprache oder Kochkursen...
Nun gut, wir sind jetzt hier beim Yoga. Auch da habe ich einige Wochen gesucht, weil die meisten Kurse nicht mehr oder zur Zeit nicht angeboten werden oder auch weil ich zuden angebotenen Zeiten arbeiten musste. Letztendlich bin ich bei meiner jetzigen Hebammenpraxis fündig geworden, wo ich auch nur ca. 15 Minuten hinlaufe.

Ein paar Eckdaten:

Der Kurs hatte 8 Termine und hat 100 Euro gekostet.  
Die Krankenkasse soll wohl einen Anteil von 70-75 Euro übernehmen, sofern man 80% der Zeit anwesend war. Im Moment warte ich noch auf die Bescheinigung, dass ich regelmäßig am Kurs teilgenommen habe und werde das dann bei meiner Krankenkasse einreichen, wie viel ich dann erstattet bekomme, werde ich sehen. Ich hatte nur schon von einer ehemaligen Teilnehmerin gehört, dass es bei ihr keine Probleme gab und auch sehr schnell ging. Hängt vermutlich aber auch von der Krankenkasse ab. 

Der Ablauf einer Kurs-Stunde:

Eine Stunde ging bei mir 90 Minuten. 
Zu Beginn haben wir uns ausgetauscht, wie es der Einzelnen in der vergangenen Woche ergangen ist und welche Beschwerden so aufgetreten sind. Auch einige Tipps konnte man so austauschen. 
Dann wurde sich hingelegt und eine Entspannungsübung gemacht, um so den Alltagsstress abzubauen. Weiter ging es mit Dehnungsübungen, sowieso verschiedenen Lockerungsübungen für die verschiedenen Bereiche. Fragt mich nicht, wie die einzelnen Übungen heißen, aber es waren welche für den Rücken oder auch eben Becken-Boden-Übungen. Wichtig waren auch die Atemübungen, davon haben wir immer die zwei gleichen gemacht, natürlich auf Schwangere angepasst. Vorletzte Woche haben gleich drei aus dem Kurs schon entbunden und eine ließ uns mitteilen, dass ihr diese Atemtechniken während der Geburt sehr geholfen haben. Dann gab es immer nochmal ein paar verschiedene Übungen und zum Schluss ging es nochmal ans entspannen.
Abschließend wurden irgendwelche Chakren-Gesänge (heißen die so?) gesungen. Da habe ich mich still enthalten, weil das doch irgendwie nichts für mich ist. Auch habe ich gehört, dass sei nicht in jedem Kurs so.

Fazit: 

Insgesamt hat sich der Kurs für mich gelohnt. Es gab zwar einige Hochs und Tiefs, aber das ist normal denke ich. Yoga hat mir geholfen, mich zu entspannen, vor allem als ich noch arbeiten musste. Da war es ganz gut einmal die Woche für 90 Minuten runter zukommen und auch nach der Stunde bin ich entspannt durch den Tag gelaufen. Teilweise vielleicht zu entspannt. Auch haben die Übungen gut bei etwaigen Verspannungen geholfen, insbesondere im Rücken. Die Muskulatur wurde gelockert und man hat sich auch ein Stück weit beweglicher gefühlt. Zugegeben, es hat mich einige Male auch an Überwindung gekostet hinzugehen, zumal ich seit Beginn der Schwangerschaft so empfindlich mit meinem Bauch bin. So um die 31./ 32. Woche bekam ich einen Wachstumsschub am Bauch und da war es teilweise für mich ganz schön anstrengend die Übungen zu machen. Die Beweglichkeit lässt doch nach und es ist nicht alles immer möglich, aber in solch einem Fall wurde uns dann eine Ersatz-Übung angeboten. Man sollte nichts machen, was schmerzen bereitet, sondern alles soll einem ja nur helfen. 

Also ich bin froh, diesen Kurs gemacht zu haben und kann es eigentlich auch nur empfehlen.


Was haltet ihr von Yoga in der Schwangerschaft oder von Sport allgemein in der Schwangerschaft?

Eure Kali

Donnerstag, 29. Mai 2014

AMU vom 23.5.2014


Letzte Woche Freitag war der erste Tag, wo ich mal keinen Termin hatte. Das Wetter war noch schön und so nutze ich die Gelegenheit ein etwas sommerliches AMU mit der p2-Palette zu schminken. Zugleich wollte ich ein paar meiner neuen Pinsel benutzen. 


Verwendet habe ich: 


Für die Augen:

Base von ArtDeco
Nr. 4, 10 und 14 der p2 Palette
ArtDeco Nr. 551
catrice gel eyeliner - It's Mambo Nr.2
Mascara von L'ambre und Cosart

Pinsel:

base shadow brush, accent brush und fine liner brush 
von real techniques 

Für das Gesicht: 

GarnierMiracle Skin Perfector Augen Roll-On
Abdreckcreme von Dr. Schrammek
catrice All Matt plus in transparent 
Alterra Blush aus der Kirschblütenzauber LE 


Der erste Eindruck der Lidschatten hat mir gefallen. Aber es müssen noch einige AMU's folgen, um abschließend etwas sagen zu können.

Von den Pinseln bin ich bis jetzt richtig begeistert. Den "base shadow brush" habe ich in den letzten Tagen auch benutzt und ich komme sehr gut mit ihm zurecht. Er hat bis jetzt die Lidschatten gut aufgenommen und das Auftragen auf dem Lid ging auch schnell und zuverlässig. Mit dem "fine liner brush" bin ich bei diesem AMU noch nicht so richtig zurecht gekommen, deswegen gefällt mir der Lidstrich auch nicht so. Aber ich muss mich da auch immer ein bisschen einspielen. Jetzt gelingt mir auch mit ihm ein schneller und präziser Lidstrich.


Hier noch ein Gesamtbild. Ich weiß schrecklicher Blick und Aussehen. Das war halt letzte Woche, wo es mir so lala ging. Das restliche Gesicht habe ich absolut dezent gehalten. Zum einen, weil es draußen sehr warm war und da schminke ich mich generell ungern und zum anderen, weil ich ja mal Farbe auf dem Lid hatte. Später kam noch ein bisschen Lippenpflege auf die Lippen, damit sie nicht ganz so stumpf aussehen.

Wie gefällt euch das AMU?
Und habt ihr auch die Palette?

Eure Kali

Mittwoch, 28. Mai 2014

Schwangerschaft: Wieder eine Woche geschafft!


Ja, diesmal fühlt es sich für mich wirklich so an, wie eine weitere Woche geschafft .... Juhu!!! Ich bin jetzt 37+0, das heißt die Kleine ist kein Frühchen mehr und ich kann ab heute in der Klinik erscheinen, in der ich entbinden will und stehe nicht mehr vor dem Rätsel, wohin im Notfall. Aus diesem Grund bin ich wahrscheinlich schon seit gestern ruhiger und seit heute morgen ist mir es egal, wann die Kleine nun kommt. Zwar sagt man ja, dass Schwangere kurz vor der Niederkunft ruhiger und entspannter werden, aber ich gehe jetzt davon aus bei mir liegt das wirklich nur daran, dass wenn es losgeht, werde ich von der Klinik nicht mehr "abgewiesen" bzw. sie verlegen mich nun nicht mehr sofort in eine andere Klinik. Zur Zeit sagt mir mein Gefühl auch, ein bisschen habe ich noch und ich werde jetzt die restlichen Tagen bzw. Wochen versuchen zu genießen.


Zwischenstand:

Letzte Woche Donnerstag hatte ich wieder einen Kontrolltermin bei meiner Ärztin. Die Kleine hat sich jetzt ins Becken gesenkt und kann auch nicht mehr zurückbewegt werden, aber der Kopf ging noch leicht hin und her zu schieben. Muttermund war aber noch geschlossen und auch sonst war alles ok.
Nur war sie sich selbst nicht sicher, ob wir uns nächste Woche nochmal sehen.
Gestern hatte ich einen weiteren Termin zum CTG, wo auch alles ok war. Aber auch da hieß es, ach sie wollten noch nicht entbinden? 
Irgendwie macht einen das schon nervös und bestimmt denkt sich jetzt die Kleine, na warte denen zeige ich es, ich komme jetzt erst in der 42. Woche. So!


Beschwerden:

Sonst trifft ein weiteres Mal zu, wieder eine Woche geschafft! Die letzte war nicht so schön und jetzt will/ muss ich auch mal jammern. Schon beim Sonntagsfüller habe ich erwähnt, dass ich Wassereinlagerungen habe. Sie fingen letzte Woche Dienstag Abend so richtig schlimm an. Ein bisschen hatte ich das schon länger, aber nicht so, das es gestört hat. Jetzt ging es aber soweit, das meine Füße und Beine eine einzige Masse waren und ich wusste auch gar nicht, dass dies so weh tun kann. Ein Gefühl, als ob gleich die Haut zerspringt. Schrecklich! Es war auch nicht beruhigend, dass meine Ärztin ein bisschen besorgt geschaut hat, als sie meine Beine gesehen hat, dennoch sei vom Gewicht her alles noch im Bereich, was ok sei, also nicht bedenklich. Naja, zum Wochenende hin ging gar nichts mehr. Ich konnte weder laufen, noch sitzen und musste mich alle 15-30 Minuten hinlegen und Beine hoch. Dann fing das auch in den Armen, Händen und Gesicht an. Sehr kurze Zeit konnte ich auch meine Finger nicht ohne Schmerzen bewegen. 
Nun gut! Jetzt geht es mir schon wieder wesentlich besser. Die Wassereinlagerungen sind zwar noch da, tun aber nicht mehr weh und ich kann mich auch wieder bewegen. 
Wie ich das geschafft habe? Keine Ahnung, vielleicht lag es wirklich an der Ernährung, ich esse jetzt viel Eiweiß und salzig und trinke viel. Dann hat sich ja das Wetter auch abgekühlt, was ich gar nicht so merke, weil mir noch permanent heiß ist und ich leicht schwitze. Und Ruhe und Fußübungen haben es, glaube ich auch wirklich gebracht.

Ein weiteres Thema sind weiterhin meine Dehnungsstreifen, die irgendwie immer schlimmer werden. Aber was mich jetzt vor allem mehr und mehr stört ist, dass auch sie schmerzen und teilweise richtig schlimm und meine ganze Haut am Bauch gespannt und gereizt ist und juckt.   

Ansonsten geht es mir weiterhin gut, und abgesehen davon, dass ich eine riesige Murmel vor mir her trage, fühle ich mich nicht gerade schwanger. Aber diesmal habe ich ja wohl echt genug gejammert. ;)

Bis hoffentlich zur nächsten Woche!

Eure Kali 

Dienstag, 27. Mai 2014

Anny - "bubble party" aus der Hollywoods Super Moms Kollektion


Als zweiten Lack aus der Hollywoods Super Moms Kollektion von Anny hatte ich mich für "bubble party" entschieden. Auch hier kosten die 6 ml 4,95 Euro. Die Farbe passt auch hier für mich wunderbar zum Sommer und zum Thema der Kollektion.


 Lackiert habe ich:

1 Schicht p2 - Base + Care Coat
2 Schichten bubble party
1 Schicht Anny - high gloss top coat





Wenn ihr euch die Bilder ganz genau anschaut, könnt ihr die unglaublich vielen Bläschen erkennen, die sich gebildet haben. Das finde ich immer unschön und fühle mich damit eigentlich auch nicht wohl. Ich kann hier auch nicht mir Sicherheit sagen, ob es am Lack liegt oder an der Hitze. Irgendwie bilden sich vermehrt im Sommer bei mir immer Bläschen im Lack und das ist auch ein Grund wieso ich im Sommer seltener Lacke trage bzw. immer nur die gleichen, wo ich weiß es passiert nichts. Um das wirklich auszuschließen, dass es am Lack liegt muss ich ihn wohl noch mal später lackieren.
Der Auftrag sonst war wieder sehr gut. Die Trockenzeit naja, irgendwie wollte er nicht so schnell trocknen, wie "hopefully pink". Ob das jetzt auch wieder an der Hitze liegt?
Bei der Haltbarkeit gibt es aber nichts zu meckern. Nach vier Tagen hatte ich die ersten leichten (wirklich nur leichte) Tip Wears und die erste Absplitterung kam an Tag sechs. 

Fazit:
Eigentlich auch ein schöner Lack, aber eventuell mit einigen Macken.


Habt ihr den Lack auch und hattet die gleichen Probleme?

Eure Kali

Montag, 26. Mai 2014

Kartoffeln und Nudeln


Es ist doch tatsächlich über ein Jahr her, dass ich das letzte Mal hier auf dem Blog ein Rezept vorgestellt habe. Und welchen Grund gibt es mal wieder dafür? Richtig, die Schwangerschaft. Ich hatte schon im Oktober/ November einige Gerichte gekocht, die ich euch zeigen wollte, allerdings konnte ich dann die Bilder nicht mehr sehen und das ist ja schlecht zum bearbeiten der Fotos und schreiben eines Posts. 

So versuche ich das jetzt noch nachzuholen. Beginnen möchte ich mit einem Gericht aus Kartoffeln und Nudeln. Klingt irgendwie komisch und das dachte ich zuerst auch, zumal das die Hauptzutaten sind und nicht mehr groß etwas anderes dazukommt. Aber es ist wirklich lecker!



Als Zutaten werden benötigt:


4 Kartoffeln
300 - 400 g Nudeln
ca. 200 ml Gemüsebrühe
ein Klecks saure Sahne
ordentlich Parmesankäse
eine Knoblauchzehe
Salz

Zur Vorbereitung:

  • Nudeln kochen
  • Kartoffeln in kleine Würfel schneiden
  • Parmesankäse reiben, wenn das noch nötig ist


Dann kann es los gehen:


1. Kartoffelwürfel zusammen mit dem Knoblauch und etwas Öl in der Pfanne knusprig braten. 


2. Die Gemüsebrühe und die saure Sahne hinzugeben und aufkochen lassen. Dann das ganze ca. 5 Minuten köcheln lassen.


3. Zum Schluss die Nudeln und den Parmesankäse hinzugeben und alles (eventuell nochmal) salzen. 


Es können natürlich noch weitere Gewürze bzw. Kräuter dazugeben werden, aber ich muss sagen, mir haben die wenigen gereicht.

Ein wirklich schnelles Rezept, dass mir sehr gut schmeckt und mal etwas anderes ist.


Wie findet ihr es Kartoffeln mit Nudeln zu kombinieren?

Eure Kali

Sonntag, 25. Mai 2014

Sonntagsfüller 20/14 + Haul + Essensbilder der letzten Woche


Huhu ihr Lieben,

heute ist wieder Sonntag und damit ist wieder der Sonntagsfüller dran. Diese Woche zeige ich euch noch was ich bei dm gekauft habe und was ich alles so letzte Woche gegessen habe. Ich werde immer besser darin, daran zu denken auch Fotos zu machen. 

Und so fange ich auch gleich an:

Gehört: Radio
Gelesen: Mary Simses - Der Sommer der Blaubeeren, Nora Roberts - Spuren der Hoffnung
Gesehen: Beverly Hills 90210 (Folgen der 5. Staffel); HIMYM; Goodbye Deutschland; Let's Dance; Witches of East End, suits (Folgen der 3. Staffel), revenge
Getan: mich in der Klinik für die Geburt angemeldet; einen wundervollen Nachmittag mit den Mädels gehabt - Essen im Vapiano und bei Häagn Dazs, meine letzte Yoga-Stunde gehabt, das letzte Treffen mit meiner Hebamme vor der Geburt gehabt, einen weiteren Arzttermin absolviert und soweit alles ok (Bericht kommt wahrscheinlich die Woche noch), die ersten wirklich freien Tage gehabt, ganz ohne Termine und da dann auch wirklich gaaar nichts getan, nicht mal für den Blog
Getrunken: Tee, Wasser, Magnesium-Brausetabletten, Kaffee, Eisschokolade, Eistee
Gegessen: Eis, Pizza, Chili con Carne, Nudeln, Suppe, Curry-Reis-Pfanne, Fisch
Gedacht: wieso jammern schon wieder so viele über das Wetter? Ist doch toll!
Gefreut: auf den Nachmittag mit den Mädels
Gewünscht: wie immer, dass die letzten Wochen noch gut verlaufen werden und im Gegensatz zu manch anderer, dass ich noch mindestens zwei Wochen zeit habe
Geärgert: ohoh, da würde ich morgen noch hier sitzen ;)
Geklickt: FB; Asterix & Friends; Twitter
Gekauft: Traubenkernkissen und WM-Lätzchen


Geshoppt in der letzten Woche:



So eine Babyhaut ist ja empfindlich und eigentlich heißt es, man solle sie nicht zu Beginn gleich zucremen. Aber Sonne ist ja auch nicht gerade gut und jetzt ist der Sommer! Also noch schnell ne Sonnenlotion gekauft.

Da habe ich auch die neue Seife von Balea gesehen. Melone... der Duft ein Traum! Also wer Melone liebt, sollte sie sich zulegen.


Ich bin eindeutig ein Opfer - schon wieder! Ja, ich liebe die WM und ich hoffe ich kann so viele Spiele wie möglich sehen. 

Gegessen in der letzten Woche: 



Im Vapiano habe ich mich für eine Pizza entschieden. Obwohl ich die Nudelgerichte dort auch sehr lecker finde, finde ich die Portionen auch immer zu klein und an Salat traue ich mich immer noch nicht ran in einem Restaurant.

Bei Häagen Dazs sollte es wieder die Eisschokolade sein. Die hatte mir letztes Mal so gut geschmeckt und die anderen Portionen fanden wir alle zu klein. Hier sah auch die Eisschokolade anders aus und die ganzen Portionen waren eindeutig größer!!! Also muss das von Filiale zu Filiale unterschiedlich sein. 

Chili con Carne


Wassermelone am PC mal so zwischendurch. 
Ich liebe Wassermelone und im Sommer gehört sie für mich dazu. Diese war auch richtig lecker. Schön saftig!

Curryreis mit Huhn

Fisch mit Reis

Dann versuche ich grad meine Wassereinlagerungen zu bekämpfen. Die Sache mit dem Reis soll zwar inzwischen überholt sein, aber schaden kann es ja nicht. Meine Hebamme meinte dann noch neben viel trinken, sollte ich nicht auf Salz verzichten und viel Eiweiß zu mir nehmen.

Ich habe jetzt auch versucht noch was zu finden, was neben Beine hochlegen, Wechselbäder, Bewegung usw. empfehlenswert ist. Aber sobald man im Internet in irgendwelchen Foren sucht, bekommt man ja nur den "Tipp" man solle abnehmen und Übergewicht ist sowieso nicht gesund. Ah ja....
Und viele Sachen darf man ja (mal wieder) auch nicht benutzen...


Kennt ihr noch irgendwelche "Wundermittel" gegen Wassereinlagerungen?

Für mich wird es jetzt Zeit zu frühstücken. :)

Habt alle einen schönen sonnigen Sonntag! 

Eure Kali

Samstag, 24. Mai 2014

Bücher: Gelesen im April 2014


Ich habe es ja schon angekündigt. In den letzten Wochen habe ich immer mehr und mehr gelesen. Im April waren es schon 4 Bücher und jetzt aktuell im Mai, bin ich beim 6. Buch. Dabei muss ich zugeben, ist es immer noch nicht die anspruchsvollste Literatur, sondern eher, wie sagt man so schön, die Frauenliteratur. Heute ging auch wieder eine Bestellung raus, weil ich es einfach nicht mehr zum nächsten vernünftigen Buchladen schaffe. :(


Lucinda Riley - Das italienische Mädchen

Ich mag die Romane von Lucinda Riley sehr gern und dieser war genauso schön wie seine Vorgänger. Obwohl es ja eigentlich vor den anderen geschrieben wurde. 
Diesmal ohne zwei Handlungstränge in zwei verschiedenen Zeiten und in der Welt der Oper. Und natürlich steht die Liebe im Vordergrund. Wie viel von sich sollte man für einen anderen aufgeben? Wie oft kann man verzeihen und auch was alles? Können sich Menschen wirklich ändern? Ihr seht auch bei einem eigentlich schlichten Liebesroman, kann man sich so einige Fragen stellen. 
Rosanna verliebt sich in den viel älteren Roberto. Zudem ist er ein richtiger Casanova, der eine Frau nach der anderen hat. Kann er sich für seine große Liebe wirklich ändern?

Fazit: Empfehlung!

Alice Peterson - Kein Mann für jeden Tag

Gilly hat einen Untermieter, aber nur unter der Woche. Am Wochenende ist er immer weg. Natürlich sieht sie mehr in ihm, als nur einen Untermieter, zumal sie gerade von ihrem Ex-Verlobten sitzengelassen wurde und nun nach der großen Liebe ausschau hält. Aber ist es wirklich ihr Untermieter und was macht er immer an den Wochenenden?

Auch hier ein sehr netter Roman, der sich schnell weglesen lässt. Man sollte hier allerdings keine großen Überraschungen erwarten. Obwohl, das was mit dem Untermieter ist, ist gar nicht mal so uninteressant. ;)

Fazit: kann man lesen
Joy Fielding - Das Herz des Bösen

Ich habe schon gute Bücher von Joy Fielding gelesen, aber dieses gehört für mich nicht dazu. Ich hatte mir auch ein bisschen was anderes vorgestellt.
Valerie landet nach einer Verkettung von Umständen zusammen mit ihrer Tochter und der neuen, viel jüngeren Frau ihres Ex-Mannes in einem Hotel in den Bergen. Schon allein diese Verkettungen sind mir nicht ganz verständlich, weil sie freiwillig mitfährt. Wer freiwillig mitfährt ist selber schuld und daher ging mir, "in was für einer Situation ich bin"-Gejammer auf die Nerven. Zudem geschehen Morde in der Nähe und natürlich sind auch die Personen im Roman davon betroffen. Ich fand das alles irgendwie gekünstelt und man hätte sich für eine Geschichte richtig entscheiden müssen. Irgendwie fand ich das alles so ein bisschen halbherzig. 

Fazit: keine Empfehlung!


Ildikó von Kürthy - Endlich!

Dieses Buch habe ich nur gekauft, weil es für 5 Euro im Angebot war. Es ist nicht mein erstes Buch von ihr und auch hier konnte ich an einigen Stellen lachen. Es ist insgesamt ganz nett, aber kein Buch, was man unbedingt lesen muss.
Vera erfährt auf Reisen, dass ihr Mann eine Geliebte hat. Wie nun damit umgehen? Liegt das alles nur an dem unerfüllten Kinderwunsch? Wie bekomme ich meinen Mann dazu, dass er MICH wieder will? Und will ich das überhaupt?
Ihr seht es kann witzig sein und wie geschrieben, einige Stellen sind es auch. Die Geschichte ist nett geschrieben und rund, aber nun eben nichts, wo ich sage, ihr müsst das auch unbedingt gelesen haben.

Fazit: kann man lesen, muss man aber nicht



Das waren meine Bücher vom April!


Kennt ihr eines davon?
Habt ihr eine andere Meinung? 

Eure Kali

Donnerstag, 22. Mai 2014

Anny - "hopefully pink" aus der Hollywoods Super Moms Kollektion


Natürlich musste ich gleich meine neuen Anny-Lacke lackieren. Meine erste Wahl fiel auf "hopefully pink". Ein schönes sattes pink. Letzte Woche lackiert und er blieb 5 Tage auf meinen Nägeln. Leider hatte ich schon nach drei Tagen einige Absplitterungen, weil ich an so einer Holztür hängen geblieben bin, was man ja eigentlich nicht dem Lack zurechnen kann. Eine erste wirklich Absplitterung hatte ich eben an Tag 5. Ich hätte ihn wahrscheinlich auch noch ein bisschen länger drauf lassen können, aber die anderen Lacke wollen ja auch lackiert werden. 


Lackiert habe ich:

1 Schicht p2 - Base + Care Coat
2 Schichten hopefully pink
1 Schicht Anny - high gloss top coat




An diesem Lack habe ich nichts weiter auszusetzen. Er ließ sich super auftragen, die Trockenzeit war top und er hat ja auch lange gehalten. Zudem ist die Farbe schön und passt sowohl zum Thema der Kollektion, als auch jetzt zum Sommer!

Also ein wunderschöner Lack, genauso wie ich es von Anny gewohnt bin.


Wie gefällt euch die Farbe?

Eure Kali

Mittwoch, 21. Mai 2014

Schwangerschaft: Die 35. Woche


Ich dachte mir, ich könnte ja mal jede Woche einen kleinen Zwischenbericht mit Foto veröffentlichen. Vielleicht komme ich ja sogar bis zur 40. Woche. Heute bin ich jedenfalls in der 36 + 0 SSW. Keine Ahnung, wie man das jetzt zählt. Einige sagen dazu 36. Woche, ich höre aber auch von einigen 37. Woche. Das verwirrt mich immer noch. Genauso ist das ja mit den Monaten...


Wundert euch nicht, heute hatte ich das letzte Mal Yoga und das ist mein Yoga-Shirt, deshalb wieder das gleiche Oberteil, wie letzte Woche. Aber ich glaube hier kann man ganz gut erkennen, dass mein Bauch sich weiterhin gesenkt hat und ein bisschen spitzer, weiter nach vorne gewandert ist.

Wie erging es mir sonst in der letzten Woche? Eigentlich ganz gut. Ab und zu merke ich immer wieder die Senkwehen, die sich mittlerweile so zeigen, dass es im Rücken zieht oder eben vorne. Die Kleine hat sehr oft Schluckauf, was ja irgendwie süß ist, aber mein Bauch wackelt dann immer so. Schlafen kann ich nur noch auf dem Rücken und ein wirklich ruhiger Schlaf ist das im Moment nicht. Die allgemeine Müdigkeit ist auch wieder zurück. Sonst muss ich dauernd auf Toilette und seit gestern habe ich ganz schöne Wassereinlagerungen in den Beinen und Füßen. 

Klingt jetzt irgendwie nach vielen Beschwerden, aber eigentlich sind das die "normalen" Endbeschwerden und insgesamt würde ich jetzt auch behaupten, dass es mir gut geht. 

Morgen bin ich wieder beim Arzt und mal schauen, ob sich irgendwas verändert hat. Ich hoffe ja nicht!

Eure Kali

Dienstag, 20. Mai 2014

Haul: erste Douglas-Bestellung in diesem Jahr


Auf Twitter konntet ihr es verfolgen, bei dieser Bestellung gab es so einige Probleme, was ich ehrlich gesagt gar nicht so von Douglas kenne. Ich wollte bestimmte Nagellacke haben und die gab es natürlich wieder so nicht im Laden und ich bin es langsam leid, in Berlin immer ne Stunde zu fahren, nur um zu bekommen, was ich will. Um mir die Fahrerei zu sparen, wollte ich im Internet bestellen. Suche ich mir noch was schönes anderes aus und kann sogar noch ein paar Codes einlösen. Das war der Plan. Bei der ersten Bestellung, die Lacke bestellt und noch ein Rituals-Set. Ich liebe Rituals und ich dachte mir, damit könne ich mir hier noch so ein paar Wellness-Tage machen. Dann bekomme ich ein paar Tage späte ne Mail meine Bestellung wurde storniert. Warum? Weil es das Rituals-Set nicht mehr gibt. Ahhhhh, dabei wollte ich das doch gar nicht so unbedingt. Nun gut, die Lacke gab es noch. Doch was nehme ich noch dazu? Letztendlich habe ich was gefunden, aber auch hier habe ich für die Bestellung zwei Tage gebraucht, bis sie endlich geklappt hat. Naja, der Versand ging dann wieder sehr schnell...

Und so zeige ich euch nun, was es geworden ist:



Ja, ich weiß ich bin ein Opfer. Ein absolutes Names-Kauf-Opfer.
Ich musste die Lacke von Anny aus der "Hollywoods Super Moms" LE einfach haben. Gibt es grad etwas passenderes? Dabei habe ich jetzt jeden Lack der "It's a girl" Reihe genommen. Eigentlich ein Glück, weil mir die Farben auch eher zusagen und auch mehrmals zum Einsatz kommen werden. Ich liebe ja Anny und die kleinen Flaschen gefallen mir fast noch mehr, weil ich eine große Flasche sowieso nie aufbrauche.

Hier haben jeweils 6 ml, 4,95 Euro gekostet.


So, aber was nehme ich noch dazu? Ich wollte zumindest die Versandkosten sparen. Da fiel mir ein, mein heißgeliebter Burt's Bees Lippenbalsam ist fast leer. Na, wenn das jetzt nicht ein Grund ist, ihn nachzukaufen. Die Lippenpflege kostet zwar 7,95 Euro, aber für mich ist sie es wert. Sie pflegt super meine Lippen und sie erhalten noch einen leichten rosa-Schimmer. Perfekt für den Sommer.



Hmmmm, schaffe ich es noch etwas zu finden, damit ich ein paar Codes einlösen kann? Ich bin ja grad so im Pinsel-Fieber und ich dachte, mir ich versuche mal ein paar Pinsel von Zoeva. Solche abgeschrägten Eyeliner Pinsel sehe total selten, aber nur damit kann ich gut einen Lidstrich ziehen. Gekostet hat er 5,99 Euro und dann wurde es noch ein Lidschattenpinsel für 6,49 Euro. 


Dann gab es noch diese Proben, durch Codes und die zwei Proben, die man zu jeder Bestellung dazu bekommt.

Insgesamt bin ich jetzt mit der Bestellung zufrieden, aber am Meisten freue ich mich natürlich über die Lacke.


Habt ihr bei den Lacken auch zugeschlagen?
Und kennt ihr die Pinsel von Zoeva?

Eure Kali

Montag, 19. Mai 2014

Event: Beauty Blogger Café 2014


Vorletzten Samstag, am 10.05.2014 hieß es wieder, es ist Zeit für das zweite Beauty Blogger Café (BBC). Beim ersten war ich nicht dabei, weil ich erst zu spät davon erfahren habe. Diesmal hatte ich zwar im Vorfeld ein bisschen Angst, ob es nicht zu anstrengend für mich sei, aber das ging ohne Probleme und erst zum Ende hin war ich müde und ziemlich erschöpft. Das BBC ist ein Event zu dem man sich im Vorfeld anmelden kann, sofern man einen Blog hat, der mit Beauty oder Mode zu tun hat und dort auch regelmäßig etwas veröffentlicht. Also nicht auf Einladung von den Veranstaltern. 
Diesmal fand das BBC in "The Apartment" in der Bülowstraße in Berlin statt. Um 11 Uhr ging es los und offiziell ging es bis 18 Uhr. 



Zunächst ging es zu Dawanda, wo man selber Blumenkränze basteln konnte. Leider bin ich ja künstlerich total unbegabt und deshalb interessieren mich solche do-it-yourself Sachen weniger. Aber ich glaube die Anderen hatten sehr viel Spaß dort.

Im nächsten Raum war P2 vertreten. Neben einer großen Theke, konnte man sich die Hände pflegen oder die Nägel lackieren lassen und an einem Gewinnspiel teilnehmen, wo es als Hauptpreis eine Tasche gefüllt mit p2-Produkten zu gewinnen gab.




Dann ging es weiter zu Elisabeth Arden. Auch hier gab es ein Gewinnspiel mit dem Hauptpreis eines Fahrrades.






Neben den Cremes und Parfüm von Elisabeth Arden, konnte man an den Düften von Juicy Couture schnuppern und sollte erraten, welche Duftkomponenten in den Düften enthalten sind.
Weiterhin konnte man sich noch fotografieren lassen.



Dann ging es weiter zu Compeed, wo ein High Heel Lauf Training angeboten wurde. Ich hätte ja gerne mitgemacht, aber im 9. Monat ist das keine so gute Idee mehr. Aber so bald die Gelegenheit nochmal kommt, bin ich dabei.

Kommen wir nun zu dem Raum, wo ich mich wohl am Meisten aufgehalten habe. Die Küche!!! Ich hatte das Gefühl, ich war total verfressen. Aber wir sind ja auch zu zweit. ;)
Jedenfalls konnte man dort gut sitzen und das ein oder andere nette Gespräch führen.




An ein paar "Ständen" konnte man schon vorab etwas mitnehmen. Von compeed gab es einen kleinen Städteführer und "Vorsorge-Gel" vor Blasen. Ich bin da echt gespannt drauf, weil ich ja egal in welchen Schuhen im Sommer Blasen bekomme.
Von Elisabeth Arden gab es so einen Kuchen-Lolli und noch ein Button von p2.


Kommen wir nun zur Goddie Bag, die jeder zum Abschied bekommen hat. Ich habe die ja schon von außen beim vorletzten Sonntagsfüller gezeigt. Der Inhalt war unglaublich!




Insgesamt war es ein schöner Tag und ein schönes Event. 
Vielen Dank an die Veranstalter und den Partnern!
Auch an die Mädels mit denen ich einen schönen Tag verbringen konnte.

Hoffentlich bis zum nächsten Mal, im Herbst 2015, wo das dritte BBC stattfinden soll.

Eure Kali

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...