Mittwoch, 30. April 2014

Popcorn aus der Mikrowelle


Die Fotos sind schon soooo alt, mehrere Monate. Ich habe hier noch so einige Bilder zum Thema Kochen/ Essen. Doch leider kam es mit der Schwangerschaft, dass ich die Bilder nicht sehen konnte. Teilweise wurde mir leicht übel, wenn ich an das Essen dachte und dann sind sie in Vergessenheit geraten. Doch jetzt will ich nach und nach euch die Köstlichkeiten zeigen und ich will jetzt zumindest in den letzten Wochen bis zur Geburt auch wieder mehr für den Blog kochen. Anfangen will ich heute aber gar nicht mit einem Rezept, sondern mit Popcorn aus der Mikrowelle. Waaaaas? Eigentlich esse ich Popcorn höchstens mal, wenn ich im Kino bin. Aber als ich Besuch von einer Freundin hatte, wurde diese Packung mal hervorgeholt und ein gemütlicher Abend vor dem Fernseher stand auf dem Programm.






Ich glaube man kann die Vorgehensweise sehr gut von den Bildern ableiten. Einfach die Umverpackung entfernen, die Packung mit dem UP nach oben in die Mikrowelle legen, nach Angabe auf der Verpackung für 2-3 Minuten in der Mikrowelle erwärmen und schwupp fertig ist das Popcorn.

Fazit:

Das ging wirklich super schnell und einfach. Man muss nur ein bisschen aufpassen, wenn man die Packung aufmacht, weil es kann schon heiß sein bzw. werden. Das Popcorn ist lecker und für so einen Mädelsabend zu Hause genau passend.


Habt ihr schon mal Popcorn in der Mikrowelle gemacht?

Eure Kali 

Dienstag, 29. April 2014

Christina Aguilera Parfüm - By Night


Schon Anfang Januar durfte bei mir ein neues Parfüm einziehen, und zwar das Christina Aguilera By Night. Ich hatte davon eine Probe, die ich so mit der Zeit geleert habe. Aber jedes Mal, wenn ich es benutzt habe, hat es mir sehr gut gefallen. So fasste ich den Entschluss es mir auch in "groß" zu kaufen. Entschieden habe ich mich für eine 30 ml Flasche, die bei DM 16,96 Euro gekostet hat. 
Eigentlich hatte ich mir ein Parfüm-Kauf-Stopp auferlegt, weil ich im letzten Jahr so einige neue gekauft habe. Aber vor allem in diesem Bereich habe ich meine Liebe für die teuren Parfüms entdeckt und so dachte ich mir, kann ich es mir auch mal erlauben eines von den "günstigeren" zu kaufen.


Die Duftzusammensetzung:

Kopfnote: Ananas, Fressie, Mandarine, Rhabarber, roter Apfel
Herznote: Heliotrop, Maiblüten, Pfirischblüte
Basisnote: Amber, Moos, Sandelholz, Vanille


Meine Erfahrungen:

Dieser Duft gefällt mir jetzt auch, wo ich ihn nicht nur als Probe habe. Ich trage ihn wirklich eher abends, wenn es mal zum Essen geht oder zu Freunden. Besonders rieche ich die Vanille heraus. Der Duft hält einige Stunden an. Und in der Wohnung sogar noch länger. Bei einer Freundin hatte ich ausversehen, mal ein paar Tropfen verschüttet und wir haben den Duft noch Tage später wahrgenommen. Zuerst dachte ich, dass kann doch nicht immer noch ich sein. Bis mir wieder mein Missgeschick eingefallen ist. 
Düfte insgesamt zu beschreiben fällt mir ja immer ein bisschen schwer. Ich empfinde ihn jetzt als leicht süß, aber dennoch kein süßer Duft. Eher ein schwerer, der eben meiner Meinung nach perfekt zu den Abendstunden passt. Dennoch ist er nicht herb, sondern schon fruchtig. Ihr seht, es fällt mir wirklich schwer...

Fazit:

Obwohl ich eigentlich diese Düfte der Stars nicht so mag, habe ich dennoch so einige mittlerweile. Und dieser gehört definitiv zu einen meiner Favoriten.


Kennt ihr diesen Duft?
Wie gefällt er euch?


Eure Kali

Montag, 28. April 2014

Review: babylove Mama - Massagecreme


Durch einen Rabattcoupon von DM habe ich mir ziemlich zu Beginn der Schwangerschaft die Massagecreme von babylove gekauft. Eigentlich habe ich ja mehr Vertrauen in Öle oder in meine Körperbutter, aber ich muss zugeben, auch diese Creme hat mich überzeugt. Eventuell werde ich auch nach der Entbindung von den Ölen auf diese Creme komplett umsteigen, weil man sie auch noch drei Monate nach der Geburt verwenden soll und schaden kann es ja nicht. Und wie ich ja jetzt erfahren habe, können Dehnungsstreifen auch noch danach auftreten...


Das sagt der Hersteller:
"babylove Mama Massagecreme enthält einen hautstraffenden Wirkstoffkomplex aus natürlichen Inhaltsstoffen und beugt bei regelmäßiger Anwendung Dehnungsstreifen an Bauch, Oberschenkeln, Po und Brust vor.
  • natürliches Olivenöl unterstützt die Schutzfunktion der Haut und macht sie zart und geschmeidig."



Meine Meinung und Erfahrungen:

Ich habe diese Massagecreme hauptsächlich an den Oberschenkeln und Po benutzt. In den letzten Tagen allerdings auch am Bauch.
Wie man auf den Fotos erkennen kann ist sie reichhaltig und von der Konsistenz her so, dass man sie wirklich gründlich einmassieren muss. Das gefällt mir sehr gut, denn so ist man wirklich gezwungen, die betroffenen Stellen zu massieren und das ist ja Sinn und Zweck der ganzen Sache. Ich glaube bei einer normalen Creme wurde ich die Haut nur kurz damit eincremen und das war es dann. Auch nach der Entbindung ist dieses gezwungen werden, zu einer gründlichen Massage bestimmt nicht schlecht.
Diese Creme zieht auch schneller ein als ein Öl und duftet ganz angenehm nach Olivenöl.  

Ich bin positiv überrascht und hätte nicht gedacht, dass mir eine Massagecreme so gut gefallen würde. Dennoch greife ich im Moment lieber zu einem Öl bzw. der Körperbutter. Aber meine Neigung zu dieser Creme wächst immer mehr und mehr. Und sie ist preislich natürlich wesentlicher günstiger als die ganzen teuren Öle.


Was haltet ihr von solch einer Massagecreme?

Eure Kali

Sonntag, 27. April 2014

Sonntagsfüller 16/14


Und wieder ist Sonntag. Ein trüber Sonntag. :( Naja, mal wieder genau richtig, um zu lesen, am Blog zu arbeiten und einfach nichts besonderes machen. :)
Ansonsten geht es mir eigentlich gut. Ich "leide" nur unter den normalen Beschwerden. Ich finde keine richtige Schlafposition. Am angenehmsten finde ich immer noch die Rückenlage, die ja eigentlich jetzt im 9. Monat tabu ist. Dennoch dreht sich mein Körper im Schlaf immer wieder auf den Rücken. Wie gut das mit dem Schlafen in der Nacht klappt ist also jedes Mal von neuem eine Glückssache. Dementsprechend bin ich zeitweise immer mal wieder sehr erschöpft und müde. So langsam gewöhne ich mich auch daran, dass ich nun einen Vorbau mit mir rumschleppe, trotzdem stoße ich oft mit meinem Bauch irgendwo ran, weil ich mich verschätzt habe. Das Atmen fällt mir teilweise schwer und ich freue mich darauf, wenn die Kleine sich senkt, weil dann soll das ja wieder besser werden. Genauso kann ich fast nichts mehr tragen, ohne sofort ein Ziehen und einen Schmerz zu verspüren. Und so genieße ich die ganzen Pausen und insgesamt weniger zu tun... 

Zum Sonntagsfüller:

Gehört: Miss Platnum - Glück und Benzin; Materia
Gelesen: Nina George - Das Lavendelzimmer
Gesehen: Beverly Hills 90210 (Folgen der 5. Staffel); HIMYM; New Girl; Der Tatortreiniger; Revenge (Folge der 1. Staffel); Buffy; Reportage auf Spiegel TV; Let's Dance
Getan: Familien-Besuch zu Ostern; Wohnung umgeräumt; gearbeitet; Beim Friseur gewesen und Haare abgeschnitten, ist viel zu kurz geworden; beim Yoga gewesen und anschließend lecker Eis Essen; seit langer Zeit mal wieder die Bibliothek besucht; Ikea unsicher gemacht; schönes Blogger-Treffen gehabt
Getrunken: Tee, Wasser, Magnesium-Brausetabletten, Kaffee,
Gegessen: Tomaten-Mozarella-Nudeln, Schnitzel mit Pommes, Hamburger, Blumenkohl, Salat, Fisch, Quark, Cheeseburger, ganz viel Eis
Gedacht: Wieso kauft man bei Ikea immer mehr als man wollte?
Gefreut: auf das Blogger-Treffen
Gewünscht: die letzten Arbeitstage schnell und gut rum zukriegen
Geärgert: über eine Person in meinem Umfeld
Geklickt: FB; Asterix & Friends; Twitter; Blogs, 
Gekauft: Sachen für die Kleine; Kerzen, Kissen, Decken, Knoblauchöl 

Hmmmm, irgendwie ist bei mir in Beauty-Dingen nicht mehr viel los. Dabei habe ich mir doch sogar mal vorgenommen, Dm und Co unsicher zu machen...
Mal sehen, was sich so nächste Woche ergibt.


Habt einen schönen Sonntag!

Eure Kali

Samstag, 26. April 2014

Was bei mir so in den letzten Wochen auf den Tisch kam


Normalerweise habe ich ja manchmal beim Sonntagsfüller ein paar Essensbilder mit gepostet. Allerdings sind in den letzten Wochen so viele zusammen gekommen, dass sie nun einen eigenen Post bekommen. 
Leider vergesse ich immer noch ziemlich oft meine Kamera hervorzuholen, wenn ich sie denn überhaupt dabei habe und so geht vieles unter. Besonders das ganze leckere Eis, dass ich immer wieder esse. 


In der oberen Reihe könnte ich noch die Leckereien vom letzten Blogger-Treffen sehen. (Gleich geht es los zum nächsten Treffen und ich freue mich schon riesig)


indisch- alkoholfreier Cocktail - Backkartoffel

Dann hatte ich ein paar Mädels zu mir eingeladen und ich musste einfach mal einen Schwangerschafts-/ Stillsaft probieren. Ich will, wenn ich stille keine Tees trinken und diesen Saft kann man echt gut runterbekommen. Schmeckt vielleicht ein bisschen zu sehr nach Eisen, aber ist sonst weder zu bitter, noch zu süß.


Wok - Schokokuchen mit Vanilleeis - Schwangerschafts-/ Stillsaft


Eiszeit: Leider nur drei Bilder. Aber oft hole ich mir auch einfach eine Packung vom Supermarkt und die wird dann in ein paar Tagen geleert.


Eis vom Inder - Eis mit Banane und Sahne - 2 Sorten Eis mit Sahne


Verschiedenes der letztes Wochen. Gebackenes, Brote und Warmes...


selbstgemachte Muffins - Abendbrot - Mittagssnack: Salat und ein Brötchen

Auflauf - Erdbeertörtchen vom Bäcker - Weizenpfanne


Dann hatte ich noch ein "Abschiedsessen" mit den Mädels. Der Zeitpunkt war im Nachhinein richtig gewählt, weil es doch der letzte Tag war, wo ich zumindest in Brandenburg anwesend war.
Hier habe ich auch mal die Essen der Anderen mitfotografiert. Ich hatte zum Abschluss nochmal die Pizza. Beim ersten Mal hatte ich sie ja nicht annähernd geschafft. Jetzt war das weniger ein Problem. ;) 


Was gibt es bei euch immer wieder auf dem Speiseplan?

Eure Kali

Freitag, 25. April 2014

Meine letzte Mami-Box und Schluss-Fazit


Ich habe absichtlich damit gewartet euch meine letzte Mami-Box zu zeigen, denn es gab bei ihr einige Lieferschwierigkeiten, aber dazu komme ich später.

Mein Abo ist nun ausgelaufen und ich kann schon mal sagen, traurig bin ich nicht. Denn auch die letzte Box hat mir nur bedingt gefallen.


Es gab wieder die Familie& Co und die Karten zum einheften, diesmal zum Thema Stillen.







Playshoes - Mull-Windeln (2,49 Euro)

Kann man gebrauchen. Mehr gibt es dazu aber auch irgendwie nicht zu sagen, oder?













MAM - Perfect Silikon 0-6 Monate (4,99 Euro)

Auch dazu fällt mir grad nicht viel ein. Schnuller ist ok. Ich weiß auch noch nicht genau, wie ich das mit den Schnullern bei der Kleinen machen werde. Viele haben wir bis jetzt jedenfalls nicht hier.












Philips Avent - Via Becher (beide zusammen 3,00 Euro)

Mal sehen, ob ich sie überhaupt benutzen kann. Es passen ja nicht jede Becher zu jeder Pumpe oder Aufwärmer oder so. Irgendwas einfrieren kann ich darin bestimmt, aber mache bzw. brauche ich das? Ich werde es sehen.












Philips - Disney CandleLight Mickey (12,49 Euro)

Sieht nett aus. Aber auch hier weiß ich nicht, ob ich sie gebrauchen kann. Zwar habe ich jetzt gehört so eine LED Lampe soll besonders für nachts gut sein und eben habe ich auch den Mechanismus mit der Schütteltechnik verstanden, aber ob ich das wirklich so praktisch finden werde? 
Man kann es zumindest versuchen.







So das waren die Sachen aus der Box. Wartet haben wir richtig gezählt? Nur vier Produkte? Was ist mit dem fünftem Produkt? Das sollte eigentlich ein Nagellack sein, der aber auf Grund von Lieferschwierigkeiten nicht mitgeliefert werden konnte. Aber im nächsten Monat sollte eine Nachlieferung erfolgen. Nun gut, nicht schön, aber lässt sich nicht ändern. Doch was ist mit den Leuten, so wie ich, bei denen das Abo ausgelaufen ist? Letzte Woche hatte ich einen kleinen Umschlag im Briefkasten. Doch wie ein Nagellack hat er sich nicht angefühlt, also der Inhalt...




Und es war auch keiner drin. Schade, hatte mich darauf sehr gefreut. Stattdessen gab es eine Mini-Mascara und einen Kajal. Nun gut ist nur bedingt ein Ersatz, aber sie haben sich bemüht.


Gesamtfazit zur Mami-Box:

Insgesamt finde ich die Mami-Box immer noch eine gute Idee. Vor allem, wenn man gerade erst erfahren hat, dass man schwanger ist. Es ist doch eine Menge neues und da erst einmal durchzublicken braucht einige Zeit. Da fand ich es ganz angenehm, durch diese Box Produkte kennen zulernen, von denen ich vorher noch nie was gehört hatte (z.B. Muttermilchbeutel). 
Auf der anderen Seite finde ich, dass ein halbes Jahr auch vollkommen ausreicht. Die Produkte doppeln sich irgendwann oder es sind Sachen, die man doch lieber selber kaufen möchte. Zudem fand ich die Boxen auch teilweise gar nicht so spektakulär. Viele Sachen kann ich noch gar nicht gebrauchen und eine andere Zusammenstellung der Box wäre für mich persönlich passender gewesen. Die Box begleitet ja einen von der Schwangerschaft bis hin zu der ersten Zeit mit den Kleinen. Auch die Familie & Co finde ich jetzt in der Schwangerschaft nicht so passend. Da gibt es besser geeignete Zeitungen, die auch jeden Monat lese. 
Letztendlich muss jede für sich entscheiden, ob sich ein Abschließen des Abo's lohnt, wie ja eigentlich immer. Es hat seine Vorteile, aber auch Nachteile. Als Geldverschwendung habe ich das Abo jetzt nicht empfunden, aber es hat auch nicht dazu gereicht, das Abo zu verlängern. Da kaufe ich jetzt von dem Geld doch lieber Produkte, die ich mir selber aussuche.


Was sagt ihr zu dem Konzept der Mami-Box?

Eure Kali  

Donnerstag, 24. April 2014

Review: Penaten Mama - Massage-Öl


Dieses Öl habe ich zu Weihnachten von einer Freundin geschenkt bekommen. Und ich muss mich jetzt schon bei ihr entschuldigen, denn diese Review hat nichts damit zu tun, dass ich mich über ihr Päckchen nicht gefreut habe. Dennoch gibt es einiges an diesem Produkt, was mich stört und andere Öle haben mir da eindeutig besser gefallen.


Das schreibt der Hersteller:


"Reichhaltige Pflege für die beanspruchte Haut während der Schwangerschaft
  • enthält Nachtkerzenöl und Vitamin E
  • spendet trockener Haut intensiv Feuchtigkeit und bewahrt so ihre Elastizität und Geschmeidigkeit
  • hilft bei täglicher Massage Dehnungsstreifen an Bauch, Brust, Po und Oberschenkeln vorzubeugen"


Meine Meinung und Erfahrungen:

Ich benutze das Öl jetzt auch schon seit einigen Wochen täglich mit wenigen Ausnahmen, auf die noch kommen werde. Allerdings benutze ich es jetzt seit ca. 1-2 Wochen nur noch an den Oberschenkeln und am Po, vorher am Bauch und Brust. 
Zunächst muss ich auch mal loswerden, was mich mit am Öl am Meisten stört, aber nichts mit dem Produkt an sich zu tun hat. Dieser Sicherheitsverschluss! Wieso ist der nötig? Wie oft habe ich diese Flasche schon nicht aufbekommen und wollte die ganze Flasche einfach in die Ecke werfen? Ich habe mit der Zeit ein kleines Eincrem-Ritual am Abend nach dem Duschen, wo die verschiedenen Körperstellen mit den verschiedenen Produkten "behandelt" werden und da ist es total nervig, wenn man ein Produkt einfach nicht aufbekommt bzw. diesen Verschluss ewig immer nur im Kreis dreht, weil es nicht klappt. 
Nun aber zum Öl: Auf den ersten Blick gibt es keine großen Unterschiede zu den anderen Ölen. Der Duft ist ok. Er hat nicht diesen herben Duft, aber riecht auch nicht so natürlich, biologisch wie die anderen. Und mittlerweile lege ich darauf doch großen Wert. Beim einölen und einmassieren habe ich jetzt auch keinen großen Unterschied festgestellt. Dafür habe ich das Gefühl es zieht schneller ein. Aber ob das gut ist? 
Nun zu meinen Problemen. Inzwischen habe ich ein/ zwei Dehnungsstreifen und ich weiß nicht inwiefern das mit diesem Öl zu tun hat. Die können natürlich auch gekommen sein, weil es einfach meine Veranlagung ist. Aber als ich das Öl einige Zeit benutzt habe, habe ich gemerkt, wie meine Haut immer weicher wurde. Ist zunächst nicht schlimm, sondern sogar gewünscht. Allerdings hatte ich das Gefühl das mein Haut dadurch auch sehr viel empfindlicher und anfälliger geworden ist. Und dann hatte ich so etwas wie einen Ausschlag auf dem Bauch. Also das war nicht wirklich ein Ausschlag, sondern sah so aus, als ob viele Äderchen unter der Haut geplatzt seien. Das war nicht schön und es war auch sehr großflächig. So habe ich mit dem Öl ein paar Tage ausgesetzt (vielleicht ist das auch der Grund für die Dehnungsstreifen?). Ich habe mich nicht getraut weiter einzuölen. Dann hab ich es wieder benutzt und an anderer Stelle fing es auch an. Inzwischen ist alles wieder weg und hat auch keine Spuren hinterlassen. Aber das Öl benutze ich es nun nur noch an den Oberschenkeln und am Bauch kommt ein anderes Öl zum Einsatz. 

Fazit:

Ich würde es mir jetzt nicht selber kaufen und auch nicht nachkaufen. Da gibt es Öle, die mir besser gefallen bzw. gefallen haben. Zum Beispiel die kleine Probe von Hipp oder im Moment benutze ich Bi-Oil, wozu ich auch noch was schreiben werde. In den letzten Tagen habe ich auch so einiges negatives über Penaten gelesen, was mich ehrlich gesagt, sehr überrascht hat. Weil ich den Namen immer mit guten Produkten in Verbindung gebracht habe.


Was denkt ihr über Penaten?

Eure Kali

Mittwoch, 23. April 2014

Sponsoring: Yves Rocher - Limitierte Sommer-Edition Collection été


Einen Tag, nachdem ich bei Yves Rocher bestellt hatte (*hier* kommt ihr noch mal zum Haul), erhielt ich von Yves Rocher eine Mail, mit der Mitteilung, dass mir ein paar Produkte der limitierten Sommer-Edition Collection été zugeschickt werden. Natürlich habe ich mich sehr gefreut, auch wenn ich grad eine Bestellung selber getätigt habe. Denn es würden ja bestimmt ganz andere Produkte werden, als die die ich selber ausgesucht habe.


So kündigt Yves Rocher die Collection an:


"Der Sommer ist da und mit ihm leuchtende Farben, strahlender Sonnenschein und die verlockenden Düfte des Südens. Passend zur wärmsten Zeit des Jahres hat Yves Rocher jetzt einen Sommer-Look voller Frische und intensiver Farben kreiert: Die limitierte Sommer-Edition Collection été."


"Edle, natürliche Essenzen aus dem sonnigen Italien haben den Parfumeur Francis Kurkdjian zu dieser neuen Duft-Kreation inspiriert. Natürlich Essenzen von Bergamotte, Zitrone und Mandarine verschmelzen darin zu einem Duftakkord, die sich in der sonnendurchfluteten Herznote aus zarten Zitrusblüten von entfalten. Als Basisnote verleihen holzige Aromen diesem Sommer-Trend-Duft ausgeprägte Sinnlichkeit."

Der Preis liegt bei 30 Euro bzw. 49 SFR für 75 ml.

Bei meiner Bestellung war das Flower Party Summer dabei, das vom Duft her ja sehr süß ist. Dieses Parfüm ist das genaue Gegenteil. Sehr erfrischend, aber dennoch nicht zu herb. 


Die Collection enthält 5 verschiedene Nagellacke.
Pink-rosé, kupfer-braun, königsblau und gelb. Sowie einen (angeblichen) transparenten Nagellack mit intensiven Goldschimmer.
Wieso das angeblich in Klammern? Ich gehe jetzt davon aus, dass mir pink-rosé und der goldschimmer Lack zugeschickt wurden, nur leider ist der bei mir nicht transparent. 
Beide habe ich schon lackiert und ein gesonderter Post folgt demnächst.

Der Preis für einen Nagellack mit 3 ml Inhalt liegt bei 1,95 Euro bzw. 3,50 SFR.



Dieses Puder-Lidschatten-Trio kann solo aufgetragen oder bunt gemischt kreiert werden (logisch irgendwie). Die feine, seidige Textur des Puder-Lidschatten-Trios lässt sich einfach mit der Fingerspitze auftragen (ich werde dafür dennoch lieber einen Pinsel nehmen). Unter ophthalmologischer Aufsicht getestet. Ohne Parabene.

Der Preis für das Trio liegt bei 8,95 Euro bzw. 14,95 SFR.

Die Swatches sind ohne Base entstanden und ich war nur kurz mit dem Finger drin. Also so überzeugt mich das Farbergebnis schon mal. Obwohl ich sagen muss, ich erkenne zwischen den beiden Nuancen bronze und gold-beige keinen großen Unterschied.



"Die Fluidtextur mit Himbeeröl duftet verführerisch und hinterlässt einen unwiderstehlichen Glanz auf den Lippen. Pink-rosé verleiht den Lippen einen intensiven, weiblichen Look. Die anderen Nuancen sind kupfer-gold und gold-beige. Der weiche Applikator der Lipglosse passt sich der Lippenform ganz natürlich an. Ohne Parabene."

Der Preis für 4,5 ml liegt bei 3,95 Euro bzw. 6,95 SFR.

Der Gloss riecht wirklich nach Himbeere und der Applikator sieht sehr interessant aus. Der Swatch hat mich begeistert, so farbintensiv! Nun folgt noch der Test auf den Lippen...


Das waren die Produkte, die ich bekommen habe. Wie schon geschrieben, habe ich mich sehr gefreut und nochmal ein recht herzliches Dankeschön an Yves Rocher!


Ist etwas in der Collection für euch dabei?

Eure Kali



Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Dienstag, 22. April 2014

Pink Box April 2014 mit Swatches


Happy Birthday Pink Box!

Die Pink Box hat ihren zweiten Geburtstag. Ich hab schon vernommen, dass einige nicht mit ihrer Box so zufrieden sind und einige haben das ABO abbestellt. Nun gut solche Phasen gehen ja von Zeit zu Zeit durch die Blogger-Welt und gemeckert wird auch sehr gern. Aber ich muss zugeben, obwohl ich mit meiner Box sehr zufrieden bin, gab es auch Boxen, die weniger gut zusammengestellt waren.


Nicht in der Pink Box, sondern in dem Paket direkt war ein kleine Falsche Jive. Deshalb war das Paket diesmal auch so schwer. Zuerst dachte ich, na toll kann ich ja super trinken und ich finde Alkohol gerade für die jüngeren Abonnentinnen nicht gut. Irgendwie steht das auch im Widerspruch dazu, dass sie zweite Zeitschrift, die in der Box hätte sein können, die "Mädchen" ist. Ist man über 18 Jahren nicht zu alt für diese Zeitschrift?

Ich hatte wieder die Eat Smarter drin und mittlerweile liebe ich sie richtig und ich habe mir jetzt auch vorgenommen einige Rezepte aus ihr nachzukochen.






Novae Plus - Les pouppes Hanbok (50ml kosten 49,90 Euro hier: 1,5ml)

"Blühende Pfingstrosen, das Symbol für Luxus und farbenprächtige Lebhaftigkeit, präsentiert sich hier in den koreanischen Nationalfarben rot und blau. 

Kopfnote: Grapefruit, Grüner Apfel
Herznote: Aprikose, Hibiskus, Pinke Pfingst-Rose
Basisnote: Moschus, Zedernholz, Sandelholz"

Der Duft ist erfrischend fruchtig. Werde ich auf jeden Fall benutzen. Was mir gefällt ist ,dass die Zusammensetzungen in der Probe mit abgedruckt wurde.





MYDRY Achselpads (20 Stück kosten 4,99 Euro hier 6er - Set)
"MYDRY-Achselpads wahren das natürliche Schwitzen und saugen den Achselschweiß direkt auf, bevor Schweißflecken und Körpergeruch entstehen können. Hierdurch schützen die MYDRY-Achselpads nicht nur Sie vor unangenehmen Schweißflecken und Achselnässe, sondern auch Ihre hochwertige Kleidung vor Deoflecken und Verfärbungen."
Finde ich interessant und 3 Paar sind auch ausreichend zum ausprobieren. Allerdings bin ich noch ein bisschen skeptisch, ob man die Pads nicht von außen sehen kann und wie angenehm das "Trage-Gefühl" ist.



Sensea - Öl-Salz-Bodypeeling (100ml kosten 6,00 Euro hier: 110 ml)
"Salziges 2-Phasen Bodypeeling für samtweiche Haut: Feines Salz peelt die Haut sanft und entfernt dabei abgestorbene Hautschüppchen. Sonnenblumenöl, Sheabutter und Mandelöl pflegen die Haut und hinterlassen ein angenehm gepflegtes und weiches Hautgefühl."
Auf dem Bild kann man schon die zwei Phasen sehr gut erkennen. Der Duft ist interessant und die Vanillie kommt heraus. Mich wundert das die Flasche 110 ml enthalten soll und die Normalgröße nur 100 ml enthält. Nun gut, nicht mein Problem. Bis jetzt hat mich Sensea allerdings nicht so begeistert, aber ich gebe ja jedem für mich neuen Produkt eine neue Chance.




catrice - Made to stay smoothing Lip Polish in "Megan Fuchsia" (4,99 Euro)
"Strahlende Farbe, die bis zu 8H hält! Der Made To Stay Smoothing Lip Polish ist eine echte Innovation: Er vereint die Farbe eines Lippenstifts, die Haltbarkeit eines Stains und den Glanz eines Gloss in einem Produkt. Dank des weichen Flockapplikators klappt der Auftrag präzise, einfach und schnell. Das Ergebnis: langanhaltende, brillante Farben und ein angenehmes Tragegefühl. Kein Austrocknen und kein klebriges Gefühl."
catrice kennt jeder. Der Geruch ist auch hier interessant, aber nicht unangenehm. Der Applikator gefällt mir genauso der Swatch. Ich bin gespannt wie er sich auf den Lippen machen wird...



Rimmel London - Lasting Finish Soft Colour mono Blush in "Bronze" (5,29 Euro)
"Dieser Blusher von Rimmel London verleiht jedem Gesicht im Nu ein natürlich frisches Aussehen. Aufgrund der cremigen Puderformel lässt sich das Rouge einfach auftragen und sanft verblenden."
Dieses Blush habe ich zuerst gar nicht in der Box wahrgenommen. Hatte die Produkte gezählt und dachte fehlt da nicht eines? Hab auf der Karte geschaut. Was? Ich sollte ein Blush in der Box haben? Nochmal geschaut und dann in den ganzen Papierschnipsel gefunden. :)
Blush ist toll, bin mir noch nicht sicher, ob die Farbe zu mir passt. 


Hansaplast Foot Expert - Silver Active Fußspray (150 ml kosten 3,30 Euro hier: 35 ml)

"Hansaplast Silver Active Fußspray Anti-Transpirant bietet 48h sicheren Schutz vor Fußgeruch. Der antibakterielle Aktiv-Komplex mit Silber-Ionen schützt zuverlässig vor Schweiß und beugt der Entstehung von Fußpilz vor."

Ich vernachlässige meine Füße, ja noch immer. Ich komme da aber auch nicht mehr so ohne weiteres ran. Vielleicht gehe ich auch mal zur Pediküre, weil Sandalen tauglich sind sie nicht gerade.
Zu dem Fußspray gab es noch ein Probe einer Fußcreme.








Zum Schluss war noch eine Leseprobe von "Das Unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat" von Gavin Extence.

Ich lese solche Proben meistens und vielleicht entdeckt man ja so noch ein gutes Buch...









Insgesamt hat meine Box einen Wert von 23,55 Euro plus den Jive. Also vollkommen in Ordnung. Mit der Zusammenstellung bin ich auch zufrieden. Also eine Box, die mir gefällt.


Was sagt ihr zu dieser Zusammenstellung?

Eure Kali

Montag, 21. April 2014

Bücher: Gelesen im Februar und März 2014


Die Monate Februar und März habe ich zusammengefasst, denn mit gutem Willen habe ich im Februar zwei Bücher geschafft zu lesen. Das war mir allerdings für einen einzelnen Post zu wenig. Im März waren es wieder drei und mein Lesenbedarf bzw. -verbrauch steigt mit jeder Woche.
Thematisch ging es wieder weit auseinander, obwohl im Moment die "Frauenliteratur" bei mir immer noch ganz weit oben steht. Die Hormone eben. ;)


Gelesen im Februar:


Eva Völler - Beiss Mich

Dies war wieder ein Buch, was ich für 3/ 4 Euro irgendwo mal mitgenommen hatte. Ich hatte es auch schon mal letztes Jahr begonnen und dann nach wenigen Seiten wieder weggelegt. Irgendwie hatte mich das Thema Vampire zu dem Zeitpunkt nicht so begeistert. Im Februar hatte ich dann hier nicht mehr so viele Bücher rumliegen und ich habe es nochmal zur Hand genommen. 

Es war besser, als ich zuerst gedacht hatte.  Es geht um Vampire. Den Wunsch einer zu sein bzw. was wenn man plötzlich einer ist. Und natürlich um eine Liebesgeschichte. Dies ist jetzt kein Tennie-Roman, sondern doch schon eher was für die "älteren" Damen. Teilweise witzig, erotisch und doch insgesamt unterhaltsam.






c.m.singer - soulbound

Dies war eindeutig ein Fehlkauf und ich hatte kurz überlegt es zurückzuschicken. Ich dachte hier würde die Geschichte von ...und der Preis ist dein Leben weitergehen. 
Was theoretisch auch stimmt in Form von drei Kurzgeschichten, nachdem hier nochmal der dritte Teil der Reihe enthalten ist. 
Naja, ich habe das Buch behalten, um die Kurzgeschichten zu lesen. Aber das hätte ich mir auch sparen können. Ich fand sie nicht gut, eher schlecht. Alle nach dem selben Schema und nichts neues.





Gelesen im März:



Alice Gabathuler - No way out

Vor einiger Zeit habe ich bei Quietschie dieses Buch gewonnen. 
Ich muss zugeben, die ersten Seiten waren für mich schwierig. Ich musste mich erst in das Buch hineinfinden. Aber dann war es gut. Einiges konnte man nicht vorhersehen, anderes dagegen schon, was aber nicht gestört hat. 
Es ist eine Geschichte über Jugendliche, die Abseits der Gesellschaft stehen. Über kriminelle Jugendliche und welche die versuchen einfach nur zu Überleben. Wie man andere Menschen manipulieren und zu seinen eigenen Zwecken missbrauchen kann.








Liane Moriarty - Alles aus Liebe

Zu diesem Buch habe ich vor kurzem eine ausführliche Review geschrieben. *Hier* könnt ihr sie nochmal lesen.

Ein schönes Buch mit einem ernsten Thema.












Jonas Jonasson - der Hunderjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Auch bei diesem Buch fand ich die ersten 30 Seiten anstrengend und ich dachte mir schon, wieso finden das alle so gut. Aber dann war man in der Geschichte drin. Es gibt einige lustige Stellen und man erlebt eine Reise durch die Geschichte des letzten Jahrhunderts. Beide Handlungen, sowohl die in der heutigen Zeit, als auch die Rückblicke sind sehr unterhaltsam, wenn auch nicht sehr glaubwürdig.
Dennoch sehr schön geschrieben. Einziger Kritikpunkt, das Buch erinnert wirklich ein bisschen zu stark an Forrest Gump.
Aber wer diese Geschichte mag, wird wahrscheinlich auch dieses Buch mögen. 





Was habt ihr so in letzter Zeit gelesen?

Eure Kali

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...