Sonntag, 7. Oktober 2012

Matschiger Kaffee-Schokoladenkuchen

Klingt ja erstmal nicht so lecker, aber glaubt mir das ist er. Sehr schokoladig, süß und sehr gehaltvoll. Also wenn er ihr davon ein Stück gegessen habt, dann habt ihr den restlichen Tag keinen Hunger mehr. ;)
Am Mittwoch, den "Tag der deutschen Einheit" kam meine Familie zu Besuch und da gab es diesen Kuchen. Allen hat es geschmeckt und daher zeige ich euch nun das Rezept.


Er muss zwar ewig im Ofen backen, aber ansonsten ist er ganz leicht zu zubereiten.

Folgende Zutaten werden benötigt:

150g Schokostreusel
250g Butter
1 Tasse Kaffee (am besten kalt)
400g Zucker
Zironenbackaroma
1 Päckchen Vanillinzucker
250g Mehl
2 TL Backpulver
2 Eier
1 Prise Salz

eventuell Sahne


1. Als erstes die Schokostreusel, mit zerlassener Butter und Kaffee verrühren. Dann darin den Zucker und den Vanillinzucker auflösen und schonmal das Aroma zu träufeln lassen. 
Je nachdem wie warm die Butter (ich zerlasse sie immer in der Mikrowelle) oder der Kaffee noch war, das Ganze etwas abkühlen lassen. Aus diesem Grund ist es besser man nimmt kalten Kaffee, dann kann man hier schneller weitermachen.

2. Wenn das Gemisch wieder abgekühlt ist, kommt das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Salz hinzu. Alles mit einander verrühren und dann die zwei verquirlten Eier unterrühren.


3. Alles in eine eingefettete Form geben und bei ca. 120 - 125 Grad ca. 90 Minuten backen lassen. Ich weiß nicht ob die Masse nicht ganz so "matschig" wird, wenn man den Kuchen länger drin lässt.



Wie ihr sehen könnt hat sich oben eine schöne Kruste gebildet. 

4. Den Kuchen aus der Form lösen und auf einen Tortenboden stürzen. Schwupp, nun ist die Kruste unten und dient als Kuchenboden und oben ist noch die etwas "matschige" Kaffee-Schokomasse. 

5. Mit etwas Puderzucker bestreuen und eventuell mit Sahne servieren!


Wäre dies ein Kuchen für euch oder muss er immer aus einem "festen" Belag bestehen?

Eure Kali

Kommentare:

  1. Yammi, ammi... sieht sehr lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Den würde ich sofort probieren wollen...schönen Sonntag und liebe Grüße
    Cory aka. Carilu

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, der sieht lecker aus. Ich finde das immer schön, wenn Kuchen unterschiedliche Texturen haben. Diese mit flüssigen Kernen sind auch toll.

    AntwortenLöschen
  4. Ich würd sowas essen, hab da überhaupt keine Probleme mit -so lange es schmeckt :)

    AntwortenLöschen
  5. also ich mag so matschkuchen ganz gern :)

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmm lecker ich nehme gerne ein Stück :-)

    Hast ne neue Leserin :-), würde mich über einen Gegenbesuch freuen
    Kg Sandra

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...