Montag, 23. Januar 2012

Produktvorstellung: Ladival, Sonnen- und Kälteschutz

Wie ich schon bei meiner Gesichtspflege für den Winter geschrieben habe, benötigt unsere Haut im Winter eine gesonderte Pflege. Den Post dazu findet Ihr hier.
In der Zeitschrift "Welt der Frau" habe ich eine Produktempfehlung für den Sonnenschutz im Winter gefunden, welche ich mir nun gekauft habe. Es handelt sich dabei um die Ladival Sonnen- und Kälteschutztube, wo Creme und Stift in einem ist. Der Stift hat einen Inhalt von 3,2g und die Creme enthält 20ml. Bezahlt habe ich dafür 5,50€ in der Apotheke. Die Kombi ist nicht nur für Skifahrer gedacht, sondern auch für lange Winterspaziergänge, also für jeden. :)


In dem Artikel stand noch, dass unsere Haut im Winter nicht ans Licht gewöhnt ist und deshalb extrem empfindlich. Daher sollte man Wintercremes mit hohem Lichtschutzfaktor und pflegenden Wirkstoffen benutzen. Was mich jetzt ein bisschen stutzig macht ist die Beschreibung auf der Tube: "30 hoch, praktischer Sofortschutz für Gesicht und Lippen" und gleich links daneben, "ohne Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe". Das klingt jetzt für mich, als ob nur die reinsten, natürlichsten Stoffe in der Creme enthalten sind. Allerdings habe ich vor ein paar Tagen einen Bericht gesehen, wo es hieß, bei einem hohen Schutzfaktor (und 30 ist hoch), können die Hersteller nicht auf bestimmte Stoffe verzichten, weil die Creme sonst keinen Schutz bietet. Naja, ich gebe zu, so gut kenne ich mich jetzt mit den einzelnen Stoffen auch nicht aus. Aber das lässt mich jetzt schon ein bisschen stutzig werden. Hauptsache erstmal ich vertrage die Creme. 
Weiter stand noch im Artikel, dass wer "zu Äderchen rund um die Nase neigt (und das tue ich leider), sollte möglichst eine Kälteschutzcreme auftragen". 
Hier noch Bilder von Creme und Stift einzeln:


Die Creme erschien mir beim "rausdrücken" sehr flüssig. Doch schon beim verteilen, merkt man die Fette und dass sie sehr reichhaltig ist. Wirklich Geruchsneutral ist sie jetzt nicht, da ist irgendwas drin, was mich eventuell stören könnte, wenn man sie im Gesicht aufträgt, aber das werde ich noch testen.
Den Stift würde ich schon eher als Geruchsneutral beschreiben und der erste Auftrag war angenehm.

Ich werde sie jetzt ein bisschen testen und dann dazu eine Review schreiben, ob sich das Geld für dieses Produkt lohnt oder ob man es besser sein lassen sollte.

Eure Kali

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...