Sonntag, 8. Januar 2012

Kali's Suppen-Sonntag (1)

Der Sonntag ist ab jetzt der Suppensonntag!!!
Jeden Sonntag möchte ich Euch den Winter über eine Suppe oder einen Eintopf präsentieren.
Nach den Weihnachtsfeiertagen kam das Vollegefühl über uns und wir haben beschlossen, so lange es mehr oder weniger kalt draußen ist, viele Suppen zu kochen.

Heute möchte ich mit meiner Kartoffelsuppe beginnen.
Ich habe sie schon vielen Freunden gekocht und bis jetzt hat es jedem geschmeckt.

Als Zutaten brauchen wir (für ca. 4 Personen):

 
ca. 800 g Kartoffeln
ca. 6 Möhren
1-2 Zwiebeln  
(Ersatzweise gehen auch Frühlingszwiebeln, wenn ihr keine Zwiebeln mögt)
1-2 Knoblauchzehen
1 Packung Würstchen  
(ich hatte grad noch Partywürstchen im Kühlschrank rumliegen)
Wasser
Gewürze
Beim Verhältnis von den Kartoffeln und den Möhren sollten die Kartoffeln schon deutlich mehr sein. Ich koche meist nach Gefühl, daher sind genaue Angaben teilweise schwierig ;)

Alles grob Würfeln (also die Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und den Knoblauch) 


Einen Topf erhitzen und dann ein bisschen Öl hinzugeben. Darin zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch leicht anbraten. Dann die Kartoffeln und die Möhren hinzugegeben und auch noch kurz mit anbraten.


Das Wasser hinzugeben, sodass das Gemüse knapp bedeckt ist. Alles zum Kochen bringen.
Köcheln lassen bis das Gemüse durch ist (ca. 15-20 Min.)
In der Zwischenzeit kann man die Würstchen schonmal klein schneiden.


Mit einem Pürierstab alles gut "durchpürieren". Wer mag kann auch ein paar Stückchen drin lassen, wer es richtig suppig mag einfach bis zum Schluss knallhart durchpürieren... Falls die Konsistenz danach zu dickflüssig ist, kann man die Suppe nochmal mit ein bisschen Wasser verdünnen.
Jetzt kommen noch ein paar Gewürze hinzu, also Salz, Cayennepfeffer (ich nehm immer nur dieses, weil ich richtigen Pfeffer nicht mag) und Petersilie. Wer will kann auch noch ein bisschen Creme Fraîche hinzugeben, wer lieber auf seine Figur achten will, lässt diese weg (mir schmecken beide Varianten).
Ganz zum Schluss die Würstchen hinzugeben und diese nochmal kurz sich erwärmen lassen.
Und fertig ist die Suppe!







So das war die erste Suppe. Ich hoffe es hat Euch gefallen. Und dem einen oder anderen dient es als Ideenanreiz.

Lasst es Euch schmecken!

Eure Kali

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...