Dienstag, 17. Januar 2012

Gesichtspflege im Winter Teil 1

Im Winter benötigt unsere Haut eine andere Pflege als im Sommer. Daher möchte ich Euch meine derzeitige Pflegeroutine für das Gesicht am Morgen bzw. am Vormittag vorstellen.

Zuerst benutze ich die Augencreme von Dr. Pierre Ricaud Regard Jeunesse-Anti-Age-Komplettpflege für die Augen, die ich sanft mit dem Ringfinger um das Auge herum eintupfe.
Ich habe sie letztes Jahr im Januar entdeckt und war begeistert. Schon nach kurzem Benutzen wurde die Haut um meinen Augen herum weicher und sie sah strahlender aus. Das Döschen hielt immerhin bis November und ich versuchte es mit einer anderen Creme. Aber ich habe diese so sehr vermisst, dass ich sie mir jetzt wieder nachbestellt habe. Mit einem Normalpreis von 14,90€ für 15 ml, ist das jetzt nicht die günstigste Augencreme, aber Dr. Pierre Ricaud ist da genauso wie Yves Rocher und hat immer irgendwelche Rabattaktionen, sodass ich immer so um die 9 € bezahlt habe. Und die Creme hielt bei mir fast 11 Monate, trotz zweimaliger Benutzung am Tag. Damit ist sie sehr ergiebig finde ich und der Preis lohnt sich.



Nach der Augencreme trage ich mein active concentrate vitamin complex von Dr.A.A. Eckstein aus der Glossy Box vom November auf. Ich trage das Konzentrat nur sehr dünn auf und versuche es so lange wie möglich einziehen zu lassen, bevor ich meine wirkliche Tagescreme auftrage.
Der Duft ist toll. Ob das Konzentrat der Haut jetzt wirklich was bringt weiß ich nicht. Ich benutze sie jetzt aber schon seit fast 2 Monaten und meine Haut hat nicht negativ reagiert. Und solange ich es da habe, werde ich es auch weiterhin benutzen. Allerdings muss ich zugeben, dass mir 53,40€ für 30 ml zu teuer wären. Also werde ich sie schön brav aufbrauchen, aber mir wohl danach nicht nachkaufen. Dafür merke ich einfach keine besondere Wirkung.


Als letztes trage ich eine Tagescreme auf Öl-Basis auf. In meinem Fall die Riche Crème Omega aus Soja-Öl von Yves Rocher. Die ist eigentlich für anspruchsvolle, reifere Haut gedacht, aber ich benutze sie gerne im Winter. Normalerweise kostet sie 30 €, jedoch gibt es bei Yves Rocher ja dauernd irgendwelche "Vergünstigungen", sodass man sie bestimmt auch wesentlich günstiger bekommen kann.
Im Winter ist die Luftfeuchtigkeit geringer, wodurch die Haut Feuchtigkeit nach außen hin abgibt. Dadurch trocknet sie aus und produziert weniger Fett. Eine Creme auf Öl-Basis enthält mehr Fett als Wasser und bewahrt so die Haut vor dem Austrocknen. Besonders schädlich sind auch die ständigen Temperaturwechsel, von der Kälte draußen, rein in die warme trockene Luft in der Wohnung. So trocknet die Haut schneller aus und es kann zu Spannungsgefühlen auf der Haut kommen. 
Um dem entgegenzuwirken oder vorzubeugen ist eine Creme auf Öl-Basis empfehlenswert, vorallem wer schon im Winter zu einer trockeneren Haut neigt oder diese hat.


Benutzt Ihr eine gesonderte Pflege im Winter?
Welche Produkte könnt Ihr so empfehlen?

Eure Kali


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...