Dienstag, 13. Dezember 2011

White Cap Dupe?

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute einen Vergleich für Euch.
"White Cap" von China Glaze ist aus der "Anchors Away" Kollektion aus diesem Jahr.
Ich hatte lange nach ihm gesucht, weil ich ihn mir damals nicht sofort bestellen konnte.
Irgendwann bin ich dann auf vermeintliche Dupes, also Doppelgänger, gestoßen.
...und letztendlich hab ich dann auch noch den "White Cap" in meine Fingerchen bekommen ^^

Somit kann ich heute einen schönen Vergleich machen:


Das sind:
basic nr. 221 (aus dem Schlecker), China Glaze "White Cap", Kiko nr. 205

Gesucht war eine weißliche Basis mit goldenen Glitzerpartikeln.
Gedacht sind die Lacke als Effekt-Topper, "White Cap" und der Kiko sind aber mit 2-3 Schichten auch deckend.


Die Reihenfolge ist wie oben:
basic, China Glaze, Kiko 
(alle mit 1 dicken Schicht auf schwarzem Lack)

* basic hat eine klare Basisfarbe, die goldenen Glitzerpartikel kommen gut raus und verdecken den Untergrundlack nicht
* "White Cap" hat eine wärmere weiße Basis, deckt sehr gut und verdeckt somit den unteren Lack. Allerdings hat er auch die meisten Glitzerpartikel.
* Kiko hat eine kühlere Basisfarbe und die wenigsten goldenen Glitzerteilchen. Er verdeckt die Untergrundfarbe.

Von den Flaschen her, hätte ich nicht gedacht, dass die Lacke doch so unterschiedlich sind.
Ich selbst muss wohl alle drei behalten, aber generell kann man ja entscheiden, auf welche Kriterien man mehr Wert legt: Deckkraft, Menge der Glitzerteilchen oder ob man wirklich nur einen Effektlack haben möchte.

Es folgen noch einige Bilder


 (mit Blitz)

(unter Halogenlicht)
Man sieht schön, wie die schwarze Base farblich verändert wurde.


 ...und ein verschwommenes Bild, um den Glitzer besser zu zeigen.

Wunderschöne Lacke, alle drei!

Was meint ihr, braucht man alle drei?

Eure
Kati













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...